Seite 4 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 77

Thema: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Wichtig ist, dass *du* die Zusammenhänge verstehst und letztlich ist das ja nicht sooo schwierig. Vielleicht gelingt dir im weiteren Verlauf, einen kundigeren NUK zu finden, der ab und zu auf dich schaut. Muss ja nicht so oft sein. Wenn die Hausärztin alle Werte macht, nicht nur das TSH, wäre das schon sehr-sehr viel wert. Dass Hausärzte von einer doch seltenen Krankheit nicht viel wissen, muss einen ja nicht überraschen.

    Ob nun Carbi oder Thiamazol, ist egal. Sicher ist 5 Thiamazol etwas mehr als 5 Carbi, aber das ist jetzt in dieser Lage so gut wie unerheblich. Kannst genauso gut zurück zu Carbi. Wie deine Schilddrüse jetzt auf dieses Rauf und Runter reagieren wird - wissen wir nicht.

  2. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    02.12.20
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    34

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Hallo ihr, ich habe gerade meine aktuellen Werte erfahren, habe sie im Profil eingetragen.
    Die Arzthelferin sagte mir gleich, uh-uh, jetzt geht es in die andere Richtung und sie haben eine Unterfunktion. Sind sie müde?
    Ich habe die Arzthelferin nach dem TSH-Wert gefragt, sie sagte "33"! Aber das kann ja nicht stimmen, keine Ahnung womit sie sich vertan hat.
    Aber Ft3 und 4 habe ich ja auch.
    Die vom Arzt verordnete Medikation ist jetzt 10mg Thiamazol einmal täglich, mindestens eine halbe Stunde davor 50mü L-Thyroxin.
    Ich nehme seit Ende letzter Woche 5mg Thiamazol plus 12,5mü L-Thyroxin.
    Da wollte ich es eigentlich bei belassen, wäre das okay?
    Liebe Grüße, Tinchen

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Natürlich kann das stimmen, kannst die Fragezeichen ruhig wegnehmen Tinchen. Ich habe nichts anderes erwartet - nochmal: ambulante Höchstdosis (40) wird nur bei sehr hohen freien Werten gegeben, der Arzt hat dir das gegen ein supprimiertes TSH bei normalen freien Werten gegeben. Was meinst du, was dann passiert ...

    Ich habe eine Bitte, bevor wir über die Dosierung reden. Bitte beim Datum der BE knapp und klar die Dosis davor mit der exakten (!) Datumsangabe hinschreiben, also so:
    17.3.2021 unter .... mg Thiamazol + ... mcg LT SEIT TTMMYY

    Dieses "seit" ist wichtig. Genauso bitte bei den neuen Werten. Wenn es unterschiedliche Dosierungen waren zwischen den beiden BE, dann beide so genau hinschreiben, im Profil, für den sofortigen Über- und Durchblick.

    Dieser Endo hat wirklich ein Musterbeispiel geliefert für das, was man garantiert nicht machen darf.

    *
    PS
    noch eine Frage, kannst du (ab jetzt) zum Hausarzt, macht er dir alle drei Werte?

    PPS
    "nach wenigen Tagen" oder "nach Grundlage dieser Werte" sind (mir ;-) nicht genau genug.
    Geändert von panna (19.04.21 um 10:12 Uhr)

  4. #34
    Benutzer
    Registriert seit
    02.12.20
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    34

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Ja, werde ab jetzt wieder zur Hausärztin gehen! Nur was die Dosierungen betrifft, kann sie mir nicht helfen. Aber da kann ich mich ja hier schlau machen!
    Die Angaben im Profil werde ich gleich ändern.
    Ich habe nun aber richtig Schiss, hatte nochmal beim Endokrinologen angerufen und zeitgleich mit der Bestätigung von dir, panna, sagte sie mir, doch, ja, ist 33.
    Nun habe ich Angst. Kann da was passieren? Mein Herz stolpert eh schon öfter und meine Augen sind super schlecht geworden. Und ich bin Taxifahrerin!

    Was schlägst du bezüglich einer neuen Dosierung vor? Lieber mehr L-Thyroxin nehmen?

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Bitte mach erst die Angaben*, die sind nicht unwichtig. Dann überlegen wir.

    *für die letzten beiden Termine, ginge das?

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    667

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Liebe Tinchen,

    zum Glück hast du gegengesteuert!
    Als 2016 mein MB diagnostiziert wurde, da hatte ich Ähnliches wie du erlebt. Trotz ft4 in UF, sollte ich auf 30mg/d Carbi erhöhen.. Zum Glück bin ich dann hier gelandet, konnte Schlimmeres vermeiden und viel über die Erkrankung erfahren.

    Dein TSH wird sich wieder einpendeln, wenn du aus der UF raus bist.
    Meine Augen reagierten auch auf UF, das bessert sich bei mir bei stabilen Werten.
    Wenn deine Augen o.k sind, sollte diesbezüglich nichts gegen das Taxifahren sprechen.
    Ansonsten wäre es sicher gut, sich bei einem Augenarzt vorzustellen, der sich auch mit der möglichen Augenerkrankung EO auskennt.

    Bestehe beim HA auf die freien Werte. Der TSH spielt bei MB eine untergeordnete Rolle.
    Leider wissen das viele HÄ nicht und wollen die fts nicht mitmachen.

    Die LT Substitution zum Hemmer kenne ich so gar nicht.
    Da können Dir die Werte-Profis hier weiterhelfen.
    Liebe Grüße Ravi
    Geändert von Ravi (19.04.21 um 10:56 Uhr)

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Diese Angaben sind wichtig, weil eine Blutkontrolle das Ergebnis der Dosierung der letzten 12-14 Tage ist. "die letzte Woche vor BE nur 10 mg genommen": Es ist wirklich wichtig, ob das eine volle Woche oder gar 10 Tage oder nur 3 Tage im Laufe der Woche waren ...

    17.3.2021 unter 20 mg Thiamazol + 12,5 LT seit ca. 23.2.2021/Ende Februar
    Ft3 2,46 (2,2-5,0)
    Ft4 0,61 (0,8-1,9)
    TSH 0,061 (0,4-4,0)
    TRAK 1,33

    14.4.2021
    ********* unter 40 mg Thiamazol + 12,5 mcg LT DDMMYY-DDMMYY, (noch im März, die letzten 14 Tage vor BE nicht mehr)
    ********* dann 20 mg Thiamazol + 12,5 mcg LT DDMMYY-DDMMYY, (die längste Zeit, bis ca. einer Woche vor BE?)
    ********* dann 10 mg Thiamazol + 12,5 mcg LT DDMMYY-DDMMYY ("letzte Woche vor BE" - wie viele Tage?)
    Ft3 2,97 (2,2-5,0)
    Ft4 0,31 (0,8-1,9)
    TSH 33 ((0,4-4,0)


    Du nimmst jetzt 5mg Thiamazol plus 12,5mcg L-Thyroxin. "Seit Ende letzter Woche" - also Sa oder So. Ich würde jetzt für die verbleibenden Tage bis nächsten Montag 2,5 mcg Thiamazol nehmen und 12,5 LT behalten und am Montag, also heute in einer Woche, zur Hausärztin gehen und fT3, fT4, TSH machen lassen. Das LT bitte immer erst nach der Blutentnahme einnehmen.

    Warum ich nicht mehr LT nehmen würde: Eine jetzt erhöhte Dosis wird sich erst dann oder sogar später auswirken, als die Reduktion von Thiamazol. LT braucht etwa 4 Wochen zur vollen Wirkung, 2 Wochen für eine kleinere Wirkung. Und der große Nachteil: Man wird deine Werte nicht mehr richtig beruteilen können - was kommt von der Schilddrüse und was kommt vom LT? Dieser Unterschied ist aber für den weiteren Verlauf der Hemmertherapie sehr wichtig, damit man genug, aber nicht zu viel Hemmer nimmt, weil die Werte evtl. wegen LT zu hoch werden.

    Du versuchst jetzt also, die Hemmung auf Minimalstebene zu halten und lässt deine eigene Schilddrüsenfunktion zu. Das hohe TSH stimuliert deine Schilddrüse, ich denke, die Lage wird sich entspannen. Wir sollten dann zusehen, was die Schilddrüse macht - noch immer zu viel/zu stark produzierend oder nicht mehr. Denn daraur wird es ja ankommen, wie viel Hemmer du dann nachher nimmst. 10 Tage wird etwas knapp sein am nächsten Montag, aber länger würde ich nicht zuwarten.

    Wenn es dir sehr schlecht geht, also: diesig im Kopf, schwindelig, schwach, dann würde ich 2-3 Tage oder nach Bedarf eine Krankschreibung anstreben. Als Taxifahrerin wäre ein Schwächeanfall nicht optimal. Wenn es dir relativ gut geht, ohne gröbere Einbrüche, dann wäre das nicht nötig.

    PS
    ... und mal schauen, wie Karin es sieht? So krass wie dieser Fall haben wir es selten.
    Geändert von panna (19.04.21 um 11:12 Uhr)

  8. #38
    Benutzer
    Registriert seit
    02.12.20
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    34

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Okay, vielen Dank für die schnellen Antworten! Ich werde, wenn ich Feierabend habe, mal meinen Kalender rauskramen um genau nachzuvollziehen, wann ich wieviel genommen habe. So aus dem Gedächtnis kann ich das momentan nicht.
    Ich weiß, wie wichtig das ist und wie schwierig, das einzustellen. Deswegen meinen größten Respekt an euch, das ihr euch damit beschäftigt, Menschen zu helfen, die neu im Thema sind!
    Ich werde das so machen und ab heute nur noch 2,5 mg Thiamazol nehmen und nach wie vor 12,5 mcg L-Thyroxin (sind mikrogramm und keine mü, richtig?).
    Und ich melde mich schon mal bei der Hausärztin an!

    Duselig im Kopf bin ich und hab Kopfschmerzen und unkonzentriert. Aber eine Krankschreibung wäre momentan echt blöde...
    LG, Tinchen

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.938

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    Genau das hatte ich erwartet. Ich verstehe den Endo nicht. Die Hemmer sind doch keine Lutschbonbons.
    Ich finde pannas Vorschläge sehr gut.
    Es wird jetzt etwas länger dauern, bis der TSH sich wieder berappelt.
    Da kann man sich nur an ft3 und ft4 halten.
    Und ganz wichtig, LT erst nach der BE nehmen.

  10. #40
    Benutzer
    Registriert seit
    02.12.20
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    34

    Standard AW: Bin neu und ahnungslos - Könnte sich bitte jemand meine Werte anschauen?

    So, in den letzten 1,5 Stunden habe ich so einigermaßen rekonstruiert, wie das mit den Medikamenten seit dem ersten Termin beim Endokrinologen gelaufen ist.
    Fragt mich bitte nicht, wie ich auf 40mg Thiamazol gekommen bin, es wurde von der Sprechstundenhilfe zwar verordnet, aber wann und wie kriege ich nicht mehr zusammen. Genommen habe ich die jedenfalls nie, auch nicht einige Tage!!

    Das höchste, was ich eingenommen habe, waren 20mg Thiamazol täglich, da ging es mir allerdings nach knapp zwei Wochen dermaßen schlecht, daß ich wieder auf 10mg reduziert habe. Das war Ostern, ich habe es in meinem Profil genau aufgedröselt.

    Ich werde ab jetzt jede BE und Dosierungsänderung akribisch in mein Profil eintragen, daraus habe ich gelernt!
    Also war es doch keine so wahnsinnig hohe Hemmerdosis, aber die Wirkung reicht mir auch so.
    Tut mir wirklich leid, das ich die mg-Angaben so durcheinander gebracht habe, aber so wie es jetzt im Profil steht, müsste es stimmen.
    Zumindest so, wie ich es eingenommen habe, auch wenn die etwas anderes empfohlen haben.

    LG, Tinchen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •