Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Thema: Mal wieder Thybon

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard Mal wieder Thybon, bisschen verzweifelt.

    Hallo!

    Ich nehme schon Jahrelang l-thyroxin, hatte auch eine Zeitlang Thybon eingenommen, aber aus anderen Gründen abgesetzt. Mein t3 Wert war immer im Rahmen, aber jetzt ist eben ein Mangel vorhanden und ich probiere wieder t3 Thybon.
    Aber sehr langsam, da ich immer so empfindlich reagiere und ich Angst vor Nebenwirkungen habe. Da ich Mal zu viel Thybon erwischt habe (gleich mit 20 angefangen)
    Das Problem ist, dass ich erhöhten Blutdruck habe, der aber oft auch von meiner Angst vorm hohem Blutdruck kommt bescheuert, ich weiß.
    Jedenfalls, bevor ich Blutdruckmedis nehme; wollte ich die Werte wieder in Ordnung bringen.. vielleicht hilft das ja.
    Ich bin aber nun so angespannt, weil der Blutdruck ja auch durch t3 steigen kann; in manchen Fällen ihn aber senkt.
    Mein Puls ist immer normal zwischen 60 und 70. Manchmal habe ich einen Puls von über 80. Dies alles noch ohne Thybon.
    Mein Blutdruck ist meist hoch normal aber eben seit ner Woche oder so habe ich schlimme Spitzen von 180 usw. Die nicht lange bleiben. Ich habe aber mit anderen Dingen zu kämpfen. Die haben nichts mit der SD zu tun.
    Ich nehme auch Folsäure, Vit D, Selen, Eisen, Q10.
    Meine Werte von October sind:
    Tsh: 0.9899 0.3900-2.6
    Ft3: 2.1 2.2-4.4
    Ft4: 1.2 0,8-1.6

    Ich habe heute Mittag 2.5 mcg Thybon genommen und habe jetzt Angst, dass der Blutdruck steigt..und na klar ist er durch sie Angst gestiegen.

    Wie lange dauert es bis Thybon wirkt? Ich wollte in einer Woche steigern auf 2 x 2.5 mcg.

    Ich habe auch sehr Übergewicht. Ich werde wohl eine kleine Dosis Blutdruckmedis nehmen bis das Gewicht besser ist und ich wieder Sport machen kann (andere Geschichte)

    5 mcg werden wohl nicht soooo viel ändern, aber ich habe Angst viel mehr zu nehmen..
    Mein Puls ist jetzt auch bei 80, normal habe ich um die Zeit ca. 64 .. der Blutdruck ist bei 150. Ob das jetzt das t3 ist oder meine Angst... . So bescheuert. Rote Wangen habe ich auch. Vor ca. 2 Stunden eingenommen.


    Danke und Gruß Melli
    Geändert von Melcita (20.11.20 um 16:52 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    420

    Standard AW: Mal wieder Thybon, bisschen verzweifelt.

    Hallo Melcita,
    erstmal herzlich willkommen im Forum.

    Du schreibst, du nimmst Folsäure, Vit D, Selen, Eisen, Q10. Wie hoch sind die Werte und wieviel nimmst du ein, wie sieht es aus mit den B-Vitaminen nimmst Du auch Magnesium, Calcium.
    Es fehlen die Angaben deiner LT-Einnahme, wieviel nimmst Du und wieviel Abstand zur BE?

    Ohne nähere Angaben und Vorwerte/Werteverlauf wird es nicht wirklich möglich sein Aussagen zu treffen mir denen Du etwas anfangen kannst.


    Gruß
    saphirgruen

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Hallo, ich nehme nun Thybon 2.5 und möchte auf 7.5 steigern.
    Meine Werte im October waren:
    Tsh: 0.9899 0.3900-2.6
    Ft3: 2.1 2.2-4.4
    Ft4: 1.2 0,8-1.6

    Ich habe Bluthochdruck und Übergewicht. Habe aber schon 19 Kilo abnehmen können. Mein Ziel ist es das Blutdruck Medikament absetzen zu können.
    Ich hatte einen Hba1c Wert von 5.8 also schon Prädiabetes
    Mit low carb und Gewichtsabnahme habe ich den Wert auf 5.5 bekommen.
    Jedenfalls sorge ich mich jetzt, da ich von meiner früheren Thybon einnahme weiß, dass der TSH Wert supprimiert sein wird und ich die LT einnahme erhöhen muss, verschlechtert das doch dann meine Insulinresistenz?!
    Momentan nehme ich 2.5 Thybon und 125 Thyroxin.
    Ich möchte auf 7.5 thybon und 137,5 Thyroxin.
    Vor Jahren nahm ich mal 10 Thybon und 150 Thyroxin da war der TSH wert extrem supprimiert und es ft3 und ft4 im oberer Norm. Während einem KH Aufenthalt wurde ich umgestellt, da die Ärzte den supprimierten tshwert nicht mochten....

    Ich habe eben Angst, dass a) der Puls zu hoch wird b) der Blutdruck noch höher und c) der Blutzucker höher durch das Thybon.
    Der Endo sagt durch das Thyon sollte der Blutdruck sogar besser werden. Zum Puls und Blutzucker habe ich noch nicht gefragt.
    Danke schonmal für eure Meinungen.

    Melcita

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.941

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Ich würde dir raten das LT nicht zu erhöhen und beim Thybon es bei 5 µg zu belassen.
    Allerdings kann man auf Basis von so alten Werten nicht sagen. Vor jeglicher Änderung der Dosis solltest du nochmal Werte machen lassen.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Das letzte mal als ich Thybon genommen habe, ist der ft4 Wert abgerutscht. Dachte nur deshalb...
    Der Endo meinte bis zu 10 Thybon, ich wollte nicht ganz so viel. Denke auch, dass ich jetzt auf 5 hochgehe und dann Werte checken lasse.
    Danke

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Wie lange nimmst du denn jetzt die 2,5 Thybon?

    LG

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.843

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Ob eine Unterdosierung, Unterfunktion, Überdosierung, Überfunktion verantwortlich für einen 2er Diabets gemacht werden kann ist umstritten. Die meisten hier hatten allerdings in Unterfunktion auch entweder erhöhte NBZ-Werte und/oder erhöhte HBa1c-Werte. Das heißt hier sollte man bei einem solchen Verdacht auch immer schauen, was macht die Kombi aus Übergewicht, Ernährung, Sport, HBa1c und Schilddrüsenwerte? Kann man da einen Trend ausmachen? Eine pauschale Empfehlung kann man hier nicht geben. Man muss die richtigen Schlüsse ziehen.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    @lissie seit Januar

    @Janne1 ah ok, gut zu wissen, ich dachte, dass ich einfach pauschal durch das Thybon höhere BZ Werte bekomme.
    Eine Überdosierung habe ich ja nicht vor ich habe nur wegen des supprimierten TSH Wert sorgen, der immer entsteht wenn ich Thybon nehme. Also die Gewichtsabnahme hat den HBa1c Wert verbessert. Und natürlich das Low Carb.

    Ich dosiere das Thybon noch auf 5 hoch und lasse neue Werte checken. Vielleicht reicht das ja schon und ich muss nicht mehr LT nehmen, obwohl der FT4 Wert unter Thybon letztes mal schlechter geworden ist.

    Danke

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.271

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Da du oben schriebst, dass du das T3 zu Mittag genommen hast, nehme ich an, dass du es alleine, und das T4 zu einem anderen Zeitpunkt (in der Früh?) genommen hast?
    Gleichzeitige Einnahme kann den Peak des fT3 abflachen, und der ist wohl für die Supprimierung des TSH verantwortlich.

    Und warum nicht jetzt Werte machen lassen, wenn du sie schon 6 Wochen nimmst? In welche Richtung der fT4-Wert geht, siehst du ja dann gleich.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.20
    Beiträge
    29

    Standard AW: Thybon & Blutzucker und viele Fragen

    Genau, ich nehme das T3 Mittags. Ich wollte noch auf 5 steigern, da der ft3 Wert so niedrig war. Früher hatte ich 10 genommen und da war er nur mittig. Bis ich einen BE Termin bekomme sind auch wieder Wochen vergangen. ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •