Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Leider kann man Werte aus unterschiedlichen Labors nicht un bedingt in Bezug auf die gehabte Werteentwicklung vergleichen, auch wenn die Referenzbereiche quasi ähnlich sind. Man gewinnt nur den Eindruck, dass die Werte nicht höher gegangen sind bzw. mehr oder weniger gleich geblieben sind.

    Ob nun bei normnwertigen freien Werten mit tiefem fT4 eine Erhöhung angesagt ist - ich möchte das mal bezweifeln, immer unter der Voraussetzung, dass die Vergleichbarkeit der Werte nicht wirklich optimal gegeben ist. Aber auch in diesem Labor ist fT4 im unteren Drittel und fT3 nicht weiter auffällig. Die TRAK sind hoch, ja, aber das hat nicht direkt mit dem Hemmerbedarf zu tun. Der Endo will wahrscheinlich dein TSH so ein wenig gewaltsam hochbringen - will also Ergebnisse sehen, ich wäre vorsichtig in dem Sinn, dass dein fT4 nicht unter die Norm rutschen sollte. Entscheide für dich selbst, ob du bei der Dosis bleibst, 15 nehmen magst oder vielleicht abwechselnd 12,5 und 15 als Kompromiss ...

    Es gibt viele Studien zu Rezidivwahrscheinlichkeiten, wenn du unter meinen Themen stöberst (geh bitte auf mein Profil, dort links: "Themen anzeigen" anklicken, danach einfach mit der Browser-Suche diese Seiten mit den Titeln meiner Themen nach "Rezivid" durchsuchen) , findest du glaube ich mehrere. Zweistellige TRAK nach einem halben Jahr Therapie sind schon eher ungut, andererseits gibt es viele andere Kriterien (TRAK-Höhe, SD-Größe, Alter ....) und kaum eines von ihnen ist absolut bindend, was die Rezidivwahrscheinlichkeit angeht. Deswegen sollte man unter anderem auch einfach sich selbst fragen, ob man den ganzen Mist bereit ist, wiederholt auf sich zu nehmen.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.930

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Ich würde bei dem ft4 nicht erhöhen, sondern die Dosis halten.
    Eine UF ist bei Deiner Augensituation ein hohes Risiko.
    Falls die Augen sich verschlechtern, zögere nicht und stehe in der Klinik sofort auf der Matte.

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.10.20
    Beiträge
    21

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Hallo,

    mögt ihr mir nochmals mit der Beurteilung meiner letzten Werte helfen:

    Laborwerte Hausarzt 15.3.21 nach Wechseleinnahme 15/12,5 wie von Panna als Kompromiss vorgeschlagen

    FT3 2.9 Ref 2.00-4.40
    FT4 1.06 Ref 0.93-1.70
    TSH 0.06 Ref 0.27-4.20
    Trak 10.5

    Der Endo und Internist wollten ja das ich bei 15 mg Carbi bleibe. Ich denke so war es besser.
    Habe erst in 2 Wochen wieder nen Termin bei Endo- der Internist hält sich aus der Dosierung jetzt sozusagen raus.. ebenso aus der OP Frage. Er meinte nur ich sollte die OP machen dann hätte ich kein MB mehr und das Augenproblem sei auch gelöst.
    Ich mache mir natürlich meine eigenen Gedanken dazu..
    Meine Augen sind jetzt durchgehend sehr trocken und drücken.. aber tun momentan nicht weh

    Danke im voraus!

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Ich hole mal die Vorwerte mit dazu, anschaulichkeitshalber, den Hausarzt vom Februar auch, da gleiches Labor, besser vergleichbar:

    Laborwerte 3.2.21 Hausarzt unter 15 mg seit 4 Wochen
    FT3 2.98 Ref 2.00-4.40
    FT4 1.11 Ref 0.93-1.70
    TSH 0.01 Ref 0.27-4.20

    Laborwerte 24.2.21 Endo unter 12,5 mg seit 2 Wochen
    FT3 3 Ref 2.0-4.4
    FT4 11,3 Ref9.3-17.0
    TSH 0.04 Ref 0.27-4.2

    Laborwerte Hausarzt 15.3.21 unter Wecheldosis 15/12,5 seit 24.2.21
    FT3 2.9 Ref 2.00-4.40
    FT4 1.06 Ref 0.93-1.70
    TSH 0.06 Ref 0.27-4.20

    Die Wechseldosis war etwas vorsichtiger, Endo und Internist wollen mit dem Hackebeil aufs TSH los, also mit nacktem Zwang (UF erzeugen).

    Deine Lage ist ja auch etwas suboptimal, nämlich jetzt ziemlich genau ein halbes Jahr Therapie - für eine rosigere Prognose wäre ein deutlicher TRAK-Rückgang und ein vorhandenes TSH, d.h.: ein schwach aktiver oder inaktiver MB. Rein statistisch ergibt sich eine etwas negativere Remissionschance, anders gesagt, ein etwas erhöhtes Rezidivrisiko bei einer solchen Lage.

    Ich traue mich nicht, dir jetzt eine erneute Senkung auf 12,5 vorzuschlagen, weiß andererseits nicht, ob das Beibehalten der Wechseldosis dich in eine Unterfunktion bringen würde. Ich fürchte, du musst dich entscheiden für eine dieser Optionen , es sei denn, KarinE ist entschiedener als ich. Zu einer Erhöhung würde ich auf gar keinen Fall raten. .
    Geändert von panna (20.03.21 um 13:08 Uhr)

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.930

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    ich sehe es, wie panna.
    Auf keinen Fall erhöhen.
    Entweder halten, da wird in 2 Wochen nicht so viel passieren oder halt, auf 12,5mg täglich gehen und gucken ob die Werte gleich wieder steigen.
    Dann kannst Du davon ausgehen, dass sich Dein Basedow nicht beruhigen will.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.10.20
    Beiträge
    21

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Hallo,

    ich habe euren Vorschlag befolgt und habe nun die letzten Wochen die Dosis auf 12,5 gesetzt. Gestern gab es nun die neuen Werte vom Endo:

    30.3

    FT3 3,2 Ref 2.0-4.4
    FT4 9,3 Ref 9.3-17.0
    TSH 0.11 Ref 0.27-4.2


    Zum Vergleich

    Anderes Labor: Laborwerte Hausarzt 15.3.21 nach Wechseleinnahme 15/12,5

    FT3 2.9 Ref 2.00-4.40
    FT4 1.06 Ref 0.93-1.70
    TSH 0.06 Ref 0.27-4.20
    Trak 10.5

    24.2.21 Endo Labor

    FT3 3 Ref 2.0-4.4
    FT4 11,3 Ref9.3-17.0
    TSH 0.04 Ref 0.27-4.2

    Ich soll weiterhin bei 12,5 Carbi bleiben und in 3 Wochen zur Kontrolle. Nun ist das FT4 ja am untersten Rand.. und ich mache mir sorgen, dass das schnell zu einer Augenverschlechterung führt.. was meint ihr? Der TSH Wert steigt ja nun endlich wirklich etwas an. Kann ich davon ausgehen, dass sich alles jetzt vielleicht etwas beruhigt?

    Danke schon mal im vorraus!

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Zitat Zitat von saro84 Beitrag anzeigen
    . Kann ich davon ausgehen, dass sich alles jetzt vielleicht etwas beruhigt?
    Es ist ein sehr schwaches "könnte sein", dagegen spricht Dein vor zwei Wochen doch noch kräftiger TRAK-Wert. Ob fT3 steigt oder kompensatorisch höher ist - hundertprozentig kann man das nicht sagen, allerdings glaube ich bei dem TSH weniger an Kompensatorik.

    Sind deine Augen momentan ruhig?

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.10.20
    Beiträge
    21

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    meine Augen sind einigermaßen ruhig momentan. Druck habe ich öfter mal aber um einiges besser als es schon war..
    Würdest du denn dann bei den 12,5 bleiben? Möchte unter keinen Umständen riskieren dass die Werte zu tief liegen um den Augen nicht zu schaden..

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Zitat Zitat von saro84 Beitrag anzeigen
    meine Augen sind einigermaßen ruhig momentan. Druck habe ich öfter mal aber um einiges besser als es schon war..
    Würdest du denn dann bei den 12,5 bleiben? Möchte unter keinen Umständen riskieren dass die Werte zu tief liegen um den Augen nicht zu schaden..

    Das verstehe ich, allerdings schaden hohe Werte den Augen genauso. Wenn du reduzieren willst, dann sehr vorsichtig. 12,5/10 vielleicht?

    Werte in 2 Wochen: ginge nicht?

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.930

    Standard AW: Bitte Beurteilung der Werte und Medikation

    Ich dachte auch gleich an eine Leichte Senkung. Dosis halten, würde ich nicht riskieren wollen. Die fts sind ja weiter runter gegangen, bei 12,5mg. Wenn das so weiter geht ist die UF vorprogrammiert. Wenn es irgendwie geht, Zwischenkontrolle in 14 Tagen. Druck hinter den Augen ist nicht wirklich gut bei EO und zeigt Aktivität an..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •