Seite 2 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Thema: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.20
    Beiträge
    30

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Hallo Panna,
    vielen Dank für die schnelle Antwort! Das beruhigt mich tatsächlich gerade.
    Für mich war Basedow eigentlich auch schon klar, aber die Aussage von ihr hat mich total verunsichert. Eigentlich hätte dieser Termin ja auch die Aussage vom HA bestätigen sollen - also meiner Meinung nach entweder anhand der Werte oder dann eben durch Szintigrafie... Mal schauen, was der HA dann zum Befund sagt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.690

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Wie gesagt - ja, ich bin zwar nur (gebildete) Laiin, aber für mich steht bei dir MB fest. Gute NUKs erkennen die Unterschiede auch bei einer Dopplersonografie :

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post2821702

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.20
    Beiträge
    30

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Allein der Austausch hilft ja schon gut!
    Dann les ich mich da mal rein und warte, was im Befund steht...

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.20
    Beiträge
    30

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    So. Ich hab' neue Werte von gestern (26.11.2020) unter 7 Tagen 20 mg Carbimazol:

    TSH*<0,01
    fT3*4,47 (2,4-4,4)
    fT4*1,31 (0,9-2,0)

    Gamma-GT 36 (<40)
    GOT 33 (<35)
    GPT 63 (<35)

    Da die gesenkte Dosis erst 7 Tage her war, denke ich, dass die Auswirkung noch nicht ganz sichtbar ist.
    Laut meinem HA könnte man den Abstand zwischen den BE auch erhöhen auf 10 Tage, wenn ich will, kann ich aber auch nächste Woche wieder kommen (also Abstand von 7 Tagen)- das überlässt er mir. Die Dosis soll ich bei 20mg Carbimazol belassen.
    Ich bin jetzt am Überlegen, ob ich den Abstand bei 7 Tagen belasse, dann würde ich die Ergebnisse von gestern "ignorieren" (da sie ja noch nicht so ganz aussagekräftig sind), oder ob ich in 11 Tagen (wegen WE) hin gehe, was mir vom Wochentag lieber wäre... Ich habe aber ein bisschen die Befürchtung/Angst, dass meine Werte zu weit runter gehen- ich brauch' ja auch noch einen Puffer für die künftige Dosisreduzierung...

    Der Befund der Nuk ist noch nicht da, mein HA hat mich aber auf jeden beruhigt/bestätigt, dass es Basedow ist- nachdem die Nuk ja mir gegenüber keine Aussage dazu gemacht hat.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.690

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Ich fasse mal zusammen, für meinen eigenen Überblick:

    BE 12.11.2020 unter 30 mg Carbi seit 25.10.2020
    TSH <0,01 (0,27-4,2)
    fT3 6.09 (2,0-4,4)
    fT4 1,84 (0,9-2,0)

    BE 19.11.2020 unter 30 mg Carbi seit 25.10.2020
    TSH <0,01 (0,27-4,2)
    fT3 4,99 (2,0-4,4)
    fT4 1,52 (0,9-2,0)

    BE 26.11.2020 unter 20 mg Carbi seit 20.11.2020
    TSH <0,01 (0,27-4,2)
    fT3 4,47 (2,0-4,4)
    fT4 1,31 (0,9-2,0)
    Also 7 Tage ist nicht reif, die BE so schnell hat nicht wirklich einen Sinn, es sei denn, bei extrem hoher Dosis. Liegt bei dir nicht vor.

    Du kannst jetzt die 20 weiternehmen, noch eine Woche, dann Kontrolle und dann wohl Dosismodifikation, wenn alles gut geht. Wenn 11 Tage wegen Wochenende, dann lieber 14 Tage und Montag? Bekommst die Werte evtl auch zügiger (am Tag darauf) als wenn Kontrolle Freitag, Werte Montag.

    Mag sein, dass es möglich wäre, jetzt auf eine Wechseldosis 20/15 zu gehen, damit aber dann 14 Tage abwarten.

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.20
    Beiträge
    30

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Jap, dass die nicht so sinnvoll war, hab ich mir auch schon gedacht. Es wäre jetzt nur die Frage, ob ich die nächste BE wieder nach 7 Tagen (am Donnerstag) machen lasse, dann hätte ich 14 Tage nach der am 19.11. Die vom 26.11. würde ich dann ausklammern. Die andere Möglichkeit wäre dann am Montag darauf, also am 07.12., das wäre dann 11 Tage nach der vom 26.11. bzw. 18 Tage nach dem 19.11. Das wäre ja dann auch noch in etwa vergleichbar/passend oder?!
    Die Dosis würde ich eigentlich jetzt nicht ändern.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.690

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Wenn du jetzt nichts änderst, dann würde ich, wenn machbar, dieser Dosis die normale Zeit von ca. 2 Wochen geben.

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.20
    Beiträge
    30

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Vielen Dank für deine Einschätzung!
    Schönes Wochenende!

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.20
    Beiträge
    30

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Hallo zusammen,

    Ich hab' mal wieder neue Werte (unter 20mg Carbimazol):

    BE 07.12.2020:
    TSH <0,01 (0,27-4,2)
    fT3 3,45 (2,0-4,4)
    fT4 0,91 (0,9-2,0)

    Magnesium 0,71 (>8)

    Ich soll nun auf 15 mg Carbimazol senken und in 14 Tagen wieder zur BE. Magnesium nehm' ich auch.
    Als ich die Werte heute bekommen habe, ist mir der Gedanke von 10 mg Carbimazol gekommen, mein Arzt meinte aber 15 mg. Nun liest man ja hier immer wieder, dass man die Hemmerdosis nicht zu schnell senken soll- was bei mir mit den 15 mg (meiner Meinung nach) auch nicht der Fall wäre. Jetzt hat sich mir der Gedanke aufgedrängt, ob der Sprung auf die 10 mg zu groß sein könnte und er deshalb 15mg gesagt hat? Der fT4 ist ja schon weit unten... Ich hab' noch ein bisschen Probleme, das alles einschätzen zu können...

    Liebe Grüße

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.690

    Standard AW: Diagnose Basedow - Entwicklung der Werte unter Carbimazol

    Genau, Verena, so sieht es aus. Von den neuen Werten her gesehen denkt man "10", aber von deinem weiterhin supprimierten TSH her gesehen und überhaupt, eingedenk zu schneller Sprünge: 15.

    Was eventuell überlegt werden könnte: Wechseldosis 10/15. Oder: Jetzt 3-4 Tage 15, danach die Wechseldosis bis zur BE durchziehen.

    Sicher ist dein fT4 unten, darum muss man auch senken. Aber dein fT3 ist nicht unten und das TSH wird noch immer gekapert von den TRAK.

    Die Einschätzung, was die nächste Senkung nun genau macht, ist immer schwierig, darum die häufigen Kontrollen, um zu sehen, ob man in etwa richtig geschätzt hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •