Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: MB EO

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.09.20
    Ort
    Wegberg
    Beiträge
    2

    Standard MB EO

    Philippine hat eine Meldung erstellt.

    Grund:
    Morbus Basedow
    Hallo an alle,
    am Ende Juli wurde ich nuklearmediizinsch an meiner Schilddrüse behandelt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits arge Probleme mit meinen Augen. Nach einer 6 wöchigen Cortisontherapie hat sich der Zustand nicht verbessert. Soeben sagte mir ein Kollege, dass meine Augen nicht mehr auf der gleichen Höhe platziert sind. Das sehe ich auch und vor allen Dingen sind sie ständig rot. Sie sehen aus als ob ich eine Bindehautentzündung hätte. Momentan nehme ich Hylo-Vision Augentropfen.
    Habt Ihr vielleicht einen Tipp, welche Tropfen ich besser verwenden sollte und was Ihr gegen diese ständig geschwollenen Augen macht?
    Ich bitte um Eure Unterstützung

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.11.11
    Beiträge
    827

    Standard Aw: Mb eo

    Liebe Philippine,

    ich habe gute Erfahrungen mit Hylogel und vor allem auch mit Vitapos Augensalbe gemacht.
    Zudem habe ich die Augen 1-2 mal am Tag mit heißen Waschlappen beruhigt und so auch den Lidrand gesäubert.
    Die Salbe eignet sich auch gut für nachts, da dann das Auge keine Tränenflüssigkeit produziert.

    Schlimme Schwellungen habe ich mit Eislöffeln behandelt ( einfach Löffel ins Eisfach) und den Kopf nachts etwas höher gelagert .
    Zudem soweit als möglich auf gute, gleichbleibende SD Werte achten. Und möglichst keine RJT machen, falls noch nicht geschehen,siehe Eingangsbeitrag.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.09.20
    Ort
    Wegberg
    Beiträge
    2

    Standard Gemeldete Sache

    Philippine hat eine Meldung erstellt.

    Grund:
    Hallo, mein Name ist Philippine von der Heide, geb. am 17.07.1955
    Die Diagnose Morbus Basedow erhielt ich im Mail 2020 - Ende Juli 2020 erhielt ich eine Jodtherapie, die nicht sehr erfolgreich war. Es entwickelte sich eine schwere endokrine Orbitopathie.
    Die restlichen Schidldrüsengewebe wurde am 17.01.2021 entfernt und ich unterzog mich diversen Cortisonbehandlungen und 8 Bestrahlungen.
    Meine Augen sehen nicht nur furchterregend aus, sie tun auch weh.
    Ich weiß bald nicht mehr weiter.
    Mein Leidensweg umfasst eine dicke Akte mit Berichte und Testergebnissen etc.

    Wer hat ähnliche Beschwerden, damit ich mich austauschen kann?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.885

    Standard AW: Gemeldete Sache

    Ich habe auch eine schwere EO und kann Deine Verzweiflung gut verstehen.
    Das A und O sind gute stabile SD-Werte, gute Pflege der Augen, dazu hat Dir siggibien schon das wesentliche beschrieben und die Augen vor Reizen, wie Sonne, Wind und Rauch zu schützen.
    Deine OP und die Cortisonbehandlungen sind noch nicht so lange her. Man kann davon ausgehen, dass sich da noch etwas tut.
    Du wirst Geduld brauchen.
    Wenn Du mal in meinem Profil guckst und da auf meine Themen gehst, kannst Du viel zu meinem EO-Werdegang nachlesen.
    Ich habe jetzt einen Punkt erreicht, mit dem ich gut leben kann.
    Ich hoffe Du bist in guten Händen mit Deiner EO. Lese mal im Einführungsbeitreg von panna, im Abschnitt zur EO, da findest Du auch hifreiche Links.
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post2277590

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •