Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    592

    Standard AW: Symptome trotz "guter" Werte?

    Hast du denn nur die TsH-Werte? Wenn es ein paar fT-Werte gibt, wäre es schon hilfreich, wenn du sie mitteilst.

  2. #42
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.20
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Ich weiß nicht, ob die Werte was bringen:

    TSH: 0,4 (Normalwerte: 0,35 - 4,0 uE/ml)
    FT3: 3,7 (Referenzbereich: 2,1 - 3,8 pg/ml)
    FT4: 1,2 (Referenzbereich: 0,7 - 1,3 ng/dl)

    --> das war, als ich noch starke Unterfunktionssymptome hatte (Tablette habe ich 2h vor BE eingenommen)

    TSH: 4,31 (Normwerte: 0,3 - 4,0 mIU/l)
    FT3: 3,49 (Referenzbereich: 2 - 5,70 ng/l)
    FT4: 1,21 (Referenzbereich: 0,93 - 1,70 ng/dl)

    --> ab da Steigerung um 25mg und starke Verbesserung der Symptome, aber immernoch ein paar Symptome (zb. starker Haarausfall)

    und heute: Tsh bei 1,2 (Wert wurde mir nur am Telefon mitgeteilt)

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.242

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    So wie ich das sehe, wenn man letzte BE im März (ja wann denn genau) anschaut, ist die Dosis nicht lange genug genommen worden. Und damit wäre klar, dass Du jetzt abzuwarten hast, denn ansonsten fährst Du in schnellstem Tempo an der richtigen Dosis vorbei. Davon abgesehen, dauert es bis sich ein Haarausfall zum besseren wendet...
    LG

  4. #44
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.20
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Ich nehme seit 6 Wochen schon 75mg und merke sehr schnell, wenn ich die richtige Dosis habe. Wie gesagt, ich merke eine Besserung aber das wars auch. Und ich denke mir..ich habe seit 5 Monaten fast durchgehende Symptome (jetzt zwar weniger aber immernoch) und irgendwann muss dieses Hin und Her auch ein Ende nehmen. Ich hatte zwar niedrige Werte, aber deutliche Unterfunktionssymptome und die Reduzierung hat nichts gebracht. Erst durch die Steigerung geht es mir besser. Die restlichen Symptome, die ich jetzt noch habe, könnten sich durch eine weitere, minimale Steigerung bessern (das denke ich mir). Ich bin mir auch sicher, dass mein aktuelles Befinden sich nicht großartig ändern wird, wenn ich einfach abwarte. Was mich wundert..meine Werte waren die eigentlich nie besonders schlecht (ausser beim letzten mal) aber mein Körper schreit förmlich nach mehr Hormonen. Könnte das mit meinem cfs zu tun haben? Meine Idee wäre es, eine Zeit lang 6mg mehr einzunehmen und dann erstmal abzuwarten.

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    592

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Also, ich würde auch bei 75 bleiben und dann möglichst bei dem März-Arzt erneut alle drei Werte machen.

    Edit: hat sich mit deiner Antwort überschnitten. Wenn du meinst 6 mcg mehr nehmen zu müssen, nimm sie halt. Aber ich bin der Meinung, dass du nicht schneller merken kannst, was nicht schneller geht.
    Geändert von Ness (06.05.21 um 18:46 Uhr)

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Zitat Zitat von _ABC Beitrag anzeigen
    Ich nehme seit 6 Wochen schon 75mg und merke sehr schnell, wenn ich die richtige Dosis habe.
    Das haben schon sehr viele vor dir gedacht, dass sie nämlich irgendwie Ausnahmen sind und ihr Körper mehr auf Zack ist. Ist er aber nicht.

    Einpendeln des Serumspiegels ist nicht dasselbe wie endgültiges Einpendeln des Befindens nach und ab Erreichen dieses Serumspiegels.
    Wer es nicht glaubt, wird es irgendwann spüren.

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.962

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Achte in Zukunft drauf nicht die Tablette vor der BE zu nehmen und das die BE früh Morgens ist. Ob du mehr brauchst kann dir keiner sagen... Ich würde auf jeden Fall langsam machen und keinesfalls gleich 25 µg mehr nehmen.

  8. #48
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.20
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Ich verstehe deinen Gedankengang. Es geht mir aber darum, dass ich nach dem hin und her wieder bei der Anfangsdosis 75mg bin, da das langsame Reduzierung auf 50mg der falsche Weg war und die Dosis anscheinend einfach nicht passt und ich deswegen damals auch Unterfunktionssymptome hatte und teilweise noch habe. Also würde warten auf Besserung nicht wirklich viel bringen. Das einzige was mich stutzig macht ist, dass meine Werte eigentlich relativ niedrig sind.

  9. #49
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.20
    Beiträge
    21

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Achte in Zukunft drauf nicht die Tablette vor der BE zu nehmen und das die BE früh Morgens ist. Ob du mehr brauchst kann dir keiner sagen... Ich würde auf jeden Fall langsam machen und keinesfalls gleich 25 µg mehr nehmen.
    Alles klar ich werde in zukunft darauf achten. Wievie würdest du denn mehr nehmen? hab an 6mg mehr gedacht, da 12mg den Tsh schon Richtung 0 bringen würden.

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.962

    Standard AW: Hilfe! Verschlechterung durch L-Thyroxin?

    Ich entscheide nicht für dich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •