Seite 16 von 17 ErsteErste ... 61314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 166

Thema: tachycardien durch lthyroxin??

  1. #151
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    166

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    hi panna,
    Bevor es zu einem Missverständnis kommt,ich nehme deinen Ratschlag schon an,werde nicht das LT erhöhen!!!!
    Weil 2x erfahrungen mit Erhöhungen,die nichts bringen sollten reichen.
    Das mit dem Rechner war ein Beispiel, ich habe mich nie danach gerichtet.

    @ness ja,diese ft3/ft4 Rechner halte ich auch für fragwürdig, weiss aber ,das viele sich danach richten und am LT "basteln ".nicht ganz ungefährlich.
    Wie panna schon erwähnte,hat man vom Labor seine Werte und die normwerte dabei.

  2. #152
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    166

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo zusammen,
    nehme ja jetzt seit Juli 2021 nur 25mg lthyroxin.
    jetzt bzw vor 3 wochen verschlechtert sich stark mein allgemeinbefinden
    Muskelschmerzen, gelenkschmerzen besonders im brustkorbbereich,Kopfschmerzen
    Tinnitus wird stärker
    fühle mich schlapp,kraftlos,ohne Energie
    schwindelgefühl (Blutdruck ok)
    Und am schlimmsten sind tgl Angst und Panikattacken, die ich mit zusätzlich insidon kompensiere und ich rutsche tiefer in die Depression.
    mega belastend.
    hat jemand eine idee 💡was ich tun könnte???
    Ich wäre sehr dankbar.
    So schlimm war es lange nicht mehr.
    Vielen lieben dank und liebe Grüße sulu

  3. #153
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.466

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo Sulu,

    wie sieht es mit dem Vitamin D aus? Nimmst du welches? Muskel- u. Gelenkschmerzen können auch bei einem Vitamin D Mangel auftreten. Vitamin D ist bei Autoimmunerkrankungen meist zu niedrig.

    VG

    Artista

  4. #154
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    166

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo arista,
    Vielen Dank, ja vit D nehme ich,gebe zu in letzter Zeit eher unregelmäßig.
    steht wieder auf dem Plan,genauso wie Magnesium.
    Liebe Grüße sulu

  5. #155
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.348

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Dir ging es bei einer höheren Dosis ungut, nicht? und hast deswegen gesenkt.

    Im Profil sieht man, dass du seit längerer Zeit zwischen 25 mcg und 50 mcg pendelst. Ich sehe auch Metformin im Profil, also Zuckerprobleme, die beiden Achsen beeinflussen einander auch.

    hat jemand eine idee ��was ich tun könnte???
    Das Problem ist, wenn all diese Dosierungen ungut sind, was könnten wir dir da noch sagen? Wieder erhöhen, aber das hattest du ja schon alles gehabt. Insofern weiß ich auch nicht, wozu das Wertemachen gut wäre. Ich kann dir nur sagen, überlege gut, ob diese Beschwerden wirklich mit deinem Schilddrüsenhormon-Stand zu tun haben.

  6. #156
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.101

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Ich krame mal das aus deinem Profil hervor:

    Neue Werte vom 6.7.2021 ohne LT

    tsh 3,2
    ft3 2,7 (2.80-4,20)
    ft4 9 ( 8-17)
    nehme zur Zeit 20.6) 25mg LT da überfunktionssymptome
    Kein metformin,da unverträglichkeit
    Das somd die letzten Werte: ft3 unter der Norm, TSH im Graubereich. Das ist eine latente Unterfunktion. Erhöhen macht Sinn.

  7. #157
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.348

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Ich krame mal das aus deinem Profil hervor:



    Das somd die letzten Werte: ft3 unter der Norm, TSH im Graubereich. Das ist eine latente Unterfunktion. Erhöhen macht Sinn.
    Ja klar, rein von den letzten Werten her, wenn man auf sonst nichts guckt. Aber kramt man ein wenig tiefer bzw. was vor den letzten Werten steht, dann sieht man die Erhöhungen, die nicht geklappt haben. Was hat das dann für einen Sinn, jemanden immer wieder auf den gleichen unguten Weg zu schicken ... nicht viel.

    fT3: 2,80 als Untergrenze bei pg/ml muss man nicht wörtlich nehmen und TSH bei 3,xx ist keine latente UF.

  8. #158
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.101

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Äh, du bist jemand, der bei Abbott die Referenzbereiche abnickt,warum hier nicht? Hier ist es ähnlich. Und kramen bei anderen Werten... da gibt es viel Diskussionsspielraum.

  9. #159
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    166

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Guten Morgen,
    Es stimmt, sobald ich das lthyroxin über 40mg dosieren vertrage ich es nicht so gut,das geht mir auch mit den anderen Medikamenten so,oft reicht eine geringe Dosis, was es oft nicht einfacher für mich macht...
    Und wenn ich mir meine letzten blutwerte ansehe ,sehe ich auch die Unterfunktion.
    befinden ist immer wichtiger als die blutwerte.
    Es stimmt was panna sagt,die lthyroxin Erhöhung gingen leider oft schief, vielleicht war ich auch zu ungeduldig.
    Jetzt ist halt die Situation, das es mir schlecht geht,und ich, rein menschlich, wieder nachdenke ob die 25mg zuwenig sind.
    rein aufgrund des befindes.
    Vielleicht gehöre ich ja zu den Menschen die vom splitting, zb morgens und mittags profitieren würden.
    Ich danke euch für eure Mühen und Beiträge!!

    Liebe Grüße sulu

  10. #160
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.348

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Äh, du bist jemand, der bei Abbott die Referenzbereiche abnickt,warum hier nicht? Hier ist es ähnlich. .
    Das hier scheint, nach Ness' Tabelle, eher Siemens zu sein, mit Standard-Untergrenze 2,3. Da kann man 2,8 schon als merkwürdig empfinden. Zumal Sulus' fT3 in einem anderen Labor auch bei TSH über 3 nicht auffällig ist:
    Werte vom 30.10.2020 ohne LT
    TSH 3,83
    Ft3 2,55 ( 1,80-4,60 )
    Ft4 9,44 ( 8-17 )


    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Und kramen bei anderen Werten... da gibt es viel Diskussionsspielraum.
    Ich schaue mir nicht irgendwelche Werte, sondern den Verlauf im Profil an, statt nur die letzten Werte. Dafür ist das Profil bekanntlich da.

    Und: Vielleicht ginge es auch etwas höflicher in der Wortwahl als "abnicken" und "kramen", wenn es schon an Gründlichkeit (Verlauf ansehen und Referenzbereich genauer betrachten) fehlt.

    @Sulu:

    Es stimmt was panna sagt,die lthyroxin Erhöhung gingen leider oft schief, vielleicht war ich auch zu ungeduldig.
    Jetzt ist halt die Situation, das es mir schlecht geht,und ich, rein menschlich, wieder nachdenke ob die 25mg zuwenig sind.
    rein aufgrund des befindes.
    Sulu, klar, wenn du es nochmal probieren willst, nur zu.
    Ich glaube zwar nicht, dass es zu solchen Symptomen kommen sollte, wenn man eine Erhöhung wirklich braucht. Aber probiere es, bloß halte die Augen offen für andere Ursachen. Was Splitten angeht: Wenn dein Befinden 2-4 Stunden nach Einnahme schlecht ist und sonst nicht, dann kann das helfen. Aber wenn das Befinden einnahmeunabhängig so ist, dann dürfte das Splitten nicht wirklich was bringen. Zumal man solche kleinen Dosierungen tatsächlich eher nicht splittet, weil die Einnahmespitze, die manche 2-4 Stunden nach Einnahme spüren, ziemlich vernachlässigbar ist bei deiner Dosis.
    Geändert von panna (12.08.21 um 08:20 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •