Seite 7 von 13 ErsteErste ... 45678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 122

Thema: Einstellung auf neues Euthyrox

  1. #61
    Benutzer
    Registriert seit
    31.05.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    173

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Habe kein grünes Licht vom Arzt bekommen, soll bei der Wochendosis von ca. 70 µg bleiben, gegen eine gleichmäßige Verteilung hatt er keine Einwände. Wie soll ich mit 75 und 88 µg Tabletten auf 70 µg/Tag krümeln?

    Muss wohl vorerst mit der wöchentlichen Wechseldosis von 6x75 + 1x37,5 geteilt durch 7 Tage=ca. 70 µg bis zum Termin am 11.06.2020 weiter machen.

  2. #62
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.011

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Was ist denn seine Begründung?
    Warum 70? 66 pro Tag wäre ja nur 4 µg weniger als das, was er möchte.
    Wenn Du es gleichmäßiger verteilen möchtest könntest Du 6x66 + 1x 88 nehmen, das wären auf die Woche 3,5 µg weniger als bei Deinem Einnahmeschema

  3. #63
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.479

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Roxannes Vorschlag ist gut.

    Ich würde mir einen anderen Arzt suchen.

  4. #64
    Benutzer
    Registriert seit
    31.05.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    173

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Mit meinem Arzt bin ich sonst sehr zu frieden, habe auch sehr lange gebraucht bzw. unzählige Ärzte verschlissen die nicht einen Bruchteil wert waren. Das bringt nichts wenn man keine Absprache mit dem Arzt macht, sollte schon eine Linie sein. Er will scheinbar auch nicht so schnell die Dosis wechseln, zur Zeit ist das Befinden gut, im Gespräch am 11.06.2020 werde ich weiter sehen.

  5. #65
    Benutzer
    Registriert seit
    31.05.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    173

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Hallo Panna,

    habe heute neue Werte bekommen.

    BE- Werte vom 08.09.2020 bei Einahme von 70 µg LT/Woche.

    Tsh = 4,44 (0,25-4,0) 111,73 %
    Ft3 = 2,20 (2,0-4,40) 8,33 %
    Ft4 = 1,40 (0,93-1,70) 61,40 %

    Was ist denn das für ein Absturz?
    Was ist denn hier wieder los?

    Von 75 auf 70 reduziert und nach 5 Monaten so ein Absturz?
    Geändert von Ammy (10.09.20 um 12:45 Uhr)

  6. #66
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.479

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Beim höheren fT4 hattest du Herzbeschwerden, solltest senken.

    Jetzt ist das fT4 eben niedriger (warum so spät, die Reaktion - das kann passieren), aber mit Nüchternwert (Karenz wie viele Stunden?) etwas oberhalb der Mitte ist das kein Absturz.

    Was niedrig ist, ist dein fT3 und das ist wohl auch die Hauptursache des TSH, das war bis jetzt nicht anders, nur hat dein überhohes fT4 dafür gesorgt, dass das TSH hübscher aussah.

    Bekomme keine 25 µg verschrieben.
    Ich kann nur weitermeckern diesbezüglich, für eine Operierte ohne Schilddrüse ist das absurd, Wechseldosis mit wöchentlich einmaligem "Absturz". Was für ein Machtgehabe ist das, dir die 25-er vorzuenthalten? Kein Vertrauen, dass du in der Lage bist, deine Dosis aus zwei Tabletten zusammenzustellen?

  7. #67
    Benutzer
    Registriert seit
    31.05.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    173

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Die Herzprobleme sind so gut wie weg unter der Dosis, nun habe ich verstärkten Haarausfall, der vorher ja auch schon nicht gerade gering war. Blutdruck war im Durchschnitt auch ok. Nehme ja auch noch die 2,5 mg Betablocker.

    Am 14.09.2020 habe ich meine Auswertung beim Arzt. Das kann ja was werden?

  8. #68
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.479

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Zitat Zitat von Ammy Beitrag anzeigen
    Die Herzprobleme sind so gut wie weg unter der Dosis, nun habe ich verstärkten Haarausfall, der vorher ja auch schon nicht gerade gering war. Blutdruck war im Durchschnitt auch ok. Nehme ja auch noch die 2,5 mg Betablocker.

    Am 14.09.2020 habe ich meine Auswertung beim Arzt. Das kann ja was werden?
    Sollte es zufällig ein nicht-selektiver Betablocker sein, musst du wissen, dass diese die Umwandlung in T3 verringern können. Auch sonst sind selektive BB vorzuziehen, die nicht-selektiven (z.B. Propranolol) verschrieb man bei MB nur aus dem Grund, damit der hohe fT3 bei aktivem MB niedriger wird.

    Das wäre mal ein erster Schritt, sofern die nicht-selektivität zutrifft.

    PS
    Vielleicht könntest du bei jetzt weniger LT - oder sogar auf 68 mcg senkend - einen neuen T3-Versuch machen. Das ging ja wegen des hohen fT4 in die Hose.

  9. #69
    Benutzer
    Registriert seit
    31.05.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    173

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Nehme Nebivolol 2,5 mg also sehr wenig und sollte nicht die Umwandlung stören.

    Der Wirkstoff Nebivolol, der als einziger eine hohe Beta-1-Selektivität mit einer vasodilatierenden Wirkung vereint, zeichnet sich außerdem durch seine moderate Senkung der Herzfrequenz, die Reduktion der linksventrikulären Hypertrophie und eine gute Verträglichkeit aus.

    T3 dazu nehmen, wie soll ich das dem Arzt erklären, das hatten wir ja alles schon ein mal.
    Keine einfache Lösung für das Problem.
    Geändert von Ammy (10.09.20 um 13:24 Uhr)

  10. #70
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.479

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    OK.

    Du siehst dasselbe Phänomen hier:

    BE vom 08.12.2014

    Tsh 9,61 (0,25-4,0) 249,60 %
    Ft3 2,00 (2,0-4,40) 0,00 %
    Ft4 1,30 (0,93-1,70) 48,05 %
    Mittiges fT4, aber das fT3 - Folge: hohes TSH. Aber:

    Ich muß sagen dass Befinden ist nicht schlecht,
    Das Befinden liegt nicht am TSH. Klar solltest du lieber kein so hohes haben (nicht wegen der Augen, die hören auf die freien Werte), damit kein Gewebe nachwächst. Aber das erreichst du effizienter mit T3 - nur, bei hohem fT4 geht kein T3, zumal auch das hohe fT4 alleine nicht gut geht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •