Seite 11 von 11 ErsteErste ... 891011
Ergebnis 101 bis 109 von 109

Thema: Einstellung auf neues Euthyrox

  1. #101
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.233

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Da sieht man mal schön, warum wir immer sagen: beim gleichen Labor bleiben + Notfall-/Krankheitswerten (plus auch noch aus anderem Labor) nicht blind vertrauen.

    Vielleicht vertrage ich doch das T3 nicht, was aber mit 2,5 µg sehr gering dosiert ist?
    Am 2,5 mcg T3 wird es nicht liegen. Dein Basiswert ist niedrig, direkt nach Einnahme wird er ein Paar Stunden nur ein wenig höher sein. Und vor allem: Wenn eine Dosis krass nicht passt, dann geht es einem nicht ein Paar Tage so schlecht, wie du es geschildert hast ("seit ca. 1 Woche habe ich Symtome die ich nicht einordnen kann. Herz, Blutdruck, allg. Befinden ect. die gesamte Palette" wobei unklar ist, was die ganze Palette heißt) - aber davor und danach nicht.

    Bitte generiere dir keine neuen Ängste damit.

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.233

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    PS -
    Was mich eher verwundert, ist die Werteänderung seit Dezember. Da muss man dann mal sehen, ob das bleibend ist. Dezember sah ganz gut aus, die Dosis hat 3 Monate Zeit gehabt zum "Reifen":

    Medikation ab 19.09.2020
    69 µg LT (1/2 - 88 µg + 25 µg) und 2,5 µg Thybon täglich.
    BE- Werte vom 11.12.2020

    Tsh = 2,35 (0,25-4,0) 56,0 %
    Ft3 = 3,10 (2,0-4,40) 45,83 %
    Ft4 = 1,50 (0,93-1,70) 74,03 %

    Keine Herzbeschwerden, kein anfluten nach Einahme, Blutdruck im guten Durchschnitt

  3. #103
    Benutzer
    Registriert seit
    31.05.08
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    168

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Was meinst du in Hinsicht auf die Dosierung?
    Ändern - beibehalten - abwarten?

  4. #104
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.233

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Wenn du einen netten Arzt hast, wenn es dir jetzt normal gut geht, würde ich doch nochmal gucken, ob diese allgemeine Senkung der Werte vorübergehend ist (vielleicht warst du wirklich krank) oder bleibend, bevor du die Dosis anrührst, die ja eigentlich nicht schlecht war. Ich neige zwar dazu zu meinen, dass du nochmal eine Kleinigkeit T3 dazu legen könntest (sogar nur 1,25, wenn sich das irgend bröseln lässt), aber ... ich wäre ruhiger, wenn wir bei einer Folge-BE in 3-4 Wochen sehen könnten, ob nun die Werte wieder Dezember-ähnlich sind oder so wie gestern.

  5. #105
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.845

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Zitat Zitat von Ammy Beitrag anzeigen
    Hier meine Blutwerte vom 18.01.2021, gemacht durch mein Stammlabor.

    BE- Werte vom 18.01.2021 (Stammlabor)

    Tsh = 5,21 (0,25-4,0) 132,27 %
    Ft3 = 2,40 (2,0-4,40) 16,67 %
    Ft4 = 1,30 (0,93-1,70) 48,05 %

    Auf keinen Fall nicht so krass wie nachfolgend über das Krankenhaus angezeigt wurde!
    BE 16.01.2021 (Notaufnahme anderes Labor als Stammlabor)

    TSH 10,46 (0,27 - 4,20) µU/ml 259,29 %
    fT3 3,30 (4,00 - 6,80) ng/l -25,00 %
    fT4 16,93 (12,80 - 20,40) ng/dl 54,34 %

    Hier nochmals die BE- Werte vom 11.12.2020 (Stammlabor)

    Tsh = 2,35 (0,25-4,0) 56,00 %
    Ft3 = 3,10 (2,0-4,40) 45,83 %
    Ft4 = 1,50 (0,93-1,70) 74,03 %

    Bin nun doch etwas beruhigter was die Werte angeht, was das Problem ausgelöst hat, kann mir natürlich niemand sagen.

    Diagnose Notaufnahme vom 16.01.2021: hypertensive Krise mit retrosternalem Druck.

    Bleibe vorerst bei meiner Dosis.
    Vielleicht vertrage ich doch das T3 nicht, was aber mit 2,5 µg sehr gering dosiert ist?
    Am Ende aber egal. Es spiegelt wunderschön wieder wie dein TSH sich verhält bei niedrigem fT3 und unternormigen fT3. Wie kommst du darauf, dass du kein T3 verträgst?

    Bei T3-Nüchternheit kommt es übrigens gerne vor, wenn man 24 Stunden Karenz hält, dass der ft3 wieder hoch geht. So wie man das bei dir sieht war das auch der Fall.

    Aber wie dem auch sei. Du hast Symptome und Herzstolperer. Die können vom wenigen T3 kommen. Ich würde einmal schauen, ob dein Ferritin OK ist und dann das T3 etwas erhöhen.

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.233

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass du kein T3 verträgst?
    Wenn man den Faden liest, dann kennt man die Vorgeschichte und die Antwort auf diese Frage.

    Du hast Symptome und Herzstolperer. Die können vom wenigen T3 kommen.
    Wenn man das Profil liest, sieht man, dass die Herzbeschwerden bei mittigem fT3 und 5 mcg schlimmer waren.

    *

    Man kann natürlich auch ad hoc antworten und sich alles, was bereits gelaufen ist, neu erzählen lassen.

  7. #107
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    528

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Geht man davon aus, dass beim KH-Labor schlicht die Maßeinheit falsch auf dem Zettel steht, passen die Werte durchaus ins Bild: der fT4-Wert läge dann umgerechnet bei 1,31 ng/dl, also wie jetzt im Stammlabor und das fT3 bei rund 2,0 ng/l, das kann eine Messabweichung sein zu den 2,4 jetzt oder es war echt tiefer und berappelt sich gerade.

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.233

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Geht man davon aus, dass beim KH-Labor schlicht die Maßeinheit falsch auf dem Zettel steht, passen die Werte durchaus ins Bild: der fT4-Wert läge dann umgerechnet bei 1,31 ng/dl, also wie jetzt im Stammlabor und das fT3 bei rund 2,0 ng/l, das kann eine Messabweichung sein zu den 2,4 jetzt oder es war echt tiefer und berappelt sich gerade.

    Sehe ich auch so. Bleibt der abartige TSH-Wert im Krankenhaus. Da waren wohl höhere Mächte am Werk

  9. #109
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.845

    Standard AW: Einstellung auf neues Euthyrox

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn man den Faden liest, dann kennt man die Vorgeschichte und die Antwort auf diese Frage.



    Wenn man das Profil liest, sieht man, dass die Herzbeschwerden bei mittigem fT3 und 5 mcg schlimmer waren.

    *

    Man kann natürlich auch ad hoc antworten und sich alles, was bereits gelaufen ist, neu erzählen lassen.

    Oder es waren Deutungen, die aus einer subjetiven Betrachtung stammen. Die müssen dann nicht für die TE passen. Oder es wurden falsche Schlüsse gezogen. Soll ja auch häufig vorkommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •