Seite 17 von 17 ErsteErste ... 714151617
Ergebnis 161 bis 163 von 163

Thema: Starke Probleme seit Reduktion von L-Thyroxin. Bin ich überdosiert?

  1. #161
    Benutzer
    Registriert seit
    24.07.19
    Beiträge
    101

    Standard AW: Starke Probleme seit Reduktion von L-Thyroxin. Bin ich überdosiert?

    Hallo nochmal von meiner Seite. Nach 8 Wochen Umstellung habe ich neue Blutwerte.
    Werte unter LT 125 und Thybon 10 (5-5-0).

    TSH: 0,98
    fT3: 3,12 (2,0-4,4)
    fT4: 1,20 (0,9-1,7)

    BE ca 20 Std nach der letzten Dosis Thybon.
    Mir geht es seit der letzten Senkung nicht gut. Seit ca. 2 Monaten geht es
    mir durchgehend schlecht in Bezug auf die Erschöpfung. Die letzte Senkung
    war aus dieser Sicht kein Erfolg. Das fT3 ist gesunken, fT4 konstant.

    Ich weiß nicht, was ich nun machen soll. Ich will mein fT3 höher bekommen, aber irgendwie will
    mein Körper dies scheinbar nicht. ;-) Ich stehe weiter am Scheideweg und schwanke zwischen
    wieder erhöhen oder sogar weiter zu senken, um mein TSH zu erhöhen und dadurch indirekt mein
    fT3 wieder zu erhöhen. Aber unter LT125 only hatte ich trotz TSH von 1.77 auch nur ein fT3 von 3.0.

    Der Gedanke zu senken macht mir allerdings ziemliche Angst, mir geht es seit der letzten Senkung sehr schlecht.
    Und außerdem stellt sich die Frage, was senken? LT oder Thybon?

    Habt ihr eine Meinung?

  2. #162
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.119

    Standard AW: Starke Probleme seit Reduktion von L-Thyroxin. Bin ich überdosiert?

    Meiner Meinung nach muß dein ft3 nicht höher, der liegt gut, tat er auch schon unter LT 125 only.
    Ich würde sagen dass du gar kein Thybon brauchst.
    Die Werte sind völlig ok und erklären deine Beschwerden nicht.

  3. #163
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.621

    Standard AW: Starke Probleme seit Reduktion von L-Thyroxin. Bin ich überdosiert?

    Ich will mein fT3 höher bekommen
    Es ist durch die 20-Stunden-Karenz künstlich tief am Papier, den Großteil des Tages ist es im Blut höher.
    Beim letzten Mal hattest du 11h Karenz, diesmal fast doppelt so lange. Die Halbwertszeit des T3 im Körper ist ca. 16h.

    Ich bin nicht sicher, ob du noch etwas senken musst, vielleicht ist es eher nötig, in kleineren Schritten zu denken als bisher, 6,25 beim LT und 2,5 beim T3. Man kann auch auf dem Weg nach unten am Ziel vorbeirauschen, wenn man zu große Sprünge macht.

    Aber da dein Profil immer noch leer ist...
    Die wenigstens werden sich 17 Seiten durchlesen, um eine realistischere Meinung entwickeln zu können, wenn du nicht mal zu dem einmaligen bisschen Arbeit bereit bist, die Informationen benutzerfreundlich zugänglich zu machen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •