Seite 17 von 17 ErsteErste ... 714151617
Ergebnis 161 bis 168 von 168

Thema: Diagnose MB

  1. #161
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: Diagnose MB

    Ja Mrs. Norris, mache das so. Denn das fT3 spricht auch in diese Richtung.

  2. #162
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.19
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    101

    Standard AW: Diagnose MB

    So, habe jetzt die Werte bekommen von der BE letzte Woche. Hat sich im Prinzip nix groß verändert.
    Als ich dort war, wurde ich erstmal erstaunt gefragt, warum ich dennn nach nur 4 Wochen schon wieder Werte will. Hab dann meine Beweggründe erklärt, dass ich eben aufgrund des erhöhten fT4 lieber nicht 3 Monate warten will usw. Daraufhin wurde mir gesagt, 3 Monate wären genau richtig, das TSH bräuchte sowieso mindestens 8 Wochen bis es anzeigt. Aha.... Kapier ich nicht wirklich.
    Außerdem gäbe es ja jetzt veränderte Normwerte beim fT4, damit könne das ja auch zusammenhängen. Kapier ich auch nicht! Was soll das denn heißen? Dass der erhöhte Wert aufgrund der geänderten Norm jetzt so normal ist? Macht keinen Sinn für mich.
    Ich denke jetzt darüber nach, mir zum neuen Jahr hin eine andere Praxis zu suchen, da ich diese Normwerte irritierend finde.
    Bis dahin würde ich dann wohl erstmal gar nix machen, ich denke, die Lage scheint stabil zu sein, oder?

    Beste Grüße

  3. #163
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: Diagnose MB

    Zitat Zitat von Mrs. Norris Beitrag anzeigen
    Daraufhin wurde mir gesagt, 3 Monate wären genau richtig, das TSH bräuchte sowieso mindestens 8 Wochen bis es anzeigt. Aha.... Kapier ich nicht wirklich.
    Das ist Unsinn vom Feinsten. Es wird nicht das TSH behandelt, sondern der Hormonstand und das TSH ist ein Signalgeber für die Schilddrüse, aber kein Schilddrüsenhormon. Die Kontrollen sind nicht dafür da, um auf das TSH zu warten, sondern um abnormale freie Werte zu verhindern. Wenn du vielleicht mal wieder den Infobeitrag liest, könnte sich das Unverständnis in Verständnis verwandeln :-)

    Die Normwerte sind verändert, ja. Aber jetzt bleiben sie wohl so, denke ich, das Labor hat wohl die Methode geändert. Der fT4 zeigt relativ höher an bezogen auf den Referenzbereich, weil der vorherige Referenzbereich sehr viel breiter gefasst war. Ich fand eher den Bereich irritierend. Solange fT3 und TSH gut sind, brauchst du dir wegen des fT4 keinen Kopf zu machen. Die Werte haben sich also nicht grundlegend geändert, das fT3 ist nicht unverhältnismäßig hoch und das TSH ist da - insofern scheint das erstmal stabil, ja.

  4. #164
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.19
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    101

    Standard AW: Diagnose MB

    Das ist Unsinn vom Feinsten. Es wird nicht das TSH behandelt, sondern der Hormonstand und das TSH ist ein Signalgeber für die Schilddrüse, aber kein Schilddrüsenhormon. Die Kontrollen sind nicht dafür da, um auf das TSH zu warten, sondern um abnormale freie Werte zu verhindern. Wenn du vielleicht mal wieder den Infobeitrag liest, könnte sich das Unverständnis in Verständnis verwandeln :-)
    Ja genau, liebe panna, das meine ich ja auch. Mein "kapier ich nicht" bezog sich nämlich auf die Aussage des Nuk. Gut, dass du es auch so auffasst.
    Nun gut, ich finde es schon merkwürdig mit dem Normbereich des fT4, ich warte jetzt mal den Anfang des nächsten Jahres ab und dann schaue ich ob ich eine andere Praxis finde oder nicht.
    Danke dir wie immer

  5. #165
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.19
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    101

    Standard AW: Diagnose MB

    Hallo,

    habe heute meine aktuellen Werte vom NUK erhalten, alles bestens .
    Habe jetzt nur eine kleine Frage: Sonst stand im Arztbrief immer drin, ich solle in ca. 3 Monaten wieder zur Kontrolle kommen. Diesmal steht da allerdings 6 Monate.
    Haltet ihr das für ausreichend? Wie häufig sollte man allgemein bei MB in Remission zur BE/Sono gehen?

    Danke schonmal und beste Grüße

  6. #166
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: Diagnose MB

    Schön, dass es dir gut geht!

    Ein Rezidiv kann man durch häufigere Kontrollen nicht wirklich verhindern (höchstens eventuell in einem frühen, noch symptomfreien Stadium erwischen). Der Abstand reicht, wenn es dir gut geht, und wenn es dir nicht gut geht, solltest du ja sowieso sofort zur Kontrolle gehen.

  7. #167
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.19
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    101

    Standard AW: Diagnose MB

    Danke panna, dann gehe ich erst in einem halben Jahr wieder hin.

  8. #168
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.885

    Standard AW: Diagnose MB

    guter Plan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •