Seite 11 von 11 ErsteErste ... 891011
Ergebnis 101 bis 102 von 102

Thema: Frage zu Referenzbereichen

  1. #101
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    1.003

    Standard AW: Frage zu Referenzbereichen

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    So ganz richtig ist das nicht. Bin die Woche über einen Artikel gestolpert, der besagt, dass im latenten Bereich die Krankheitsverläufe kritischer waren und Komplikationen anstiegen. Egal ob Schwanger, da waren auch banale Infekte und OPs dabei.
    Daher gebe ich deiner Ärztin Recht und deine Symptome sprechen ja da für und auch deine Erfahrung erst bei Steigerung schwanger geworden zu sein. Was vermeintlich Wechseljahrsymptome waren.
    Wenn du diesen Artikel meinst:
    Ettleson MD, Bianco AC, Wan W, Laiteerapong N.
    Suboptimal Thyroid Hormone Replacement is Associated with Worse Hospital Outcomes.
    J Clin Endocrinol Metab. 2022 Apr 26:dgac215.
    doi: 10.1210/clinem/dgac215. Epub ahead of print. PMID: 35472082.
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35472082/

    Da bezieht sich die Aussage explizit auf ‚high‘ Tsh, dH > 10.

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.412

    Standard AW: Frage zu Referenzbereichen

    Ne, such den noch. Ging um Patienten unter LT-Therapie mit Symptomen... Bei denen gibt es schwerere Krankheitsverläufe und auch mehr Komplikationen. Was dann nat. wieder unser Gesundheitssystem unverhältnismäßig belastet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •