Seite 11 von 35 ErsteErste ... 89101112131421 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 341

Thema: Brauche euren Rat!

  1. #101
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Punkt-Komma-Strich
    Registriert seit
    23.06.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    366

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Also:

    Im Mai fingen unter 87,5 plötzlich die Herzrasen mit Bluthochdruck an. Dazu kamen Ängste, Nebel im Kopf etc.

    Werte:
    TSH: 0,56
    FT4: 1,40 (0,9-1,70)
    FT3: 3,46 (2,00-4,40)
    Hier bin ich aber noch laufen gegangen 3 mal wöchentlich, woran aktuell nicht zu denken ist.

    Ich deutete meine Werte zunächst so, dass noch Luft nach oben wäre und bin dann für 4 Wochen auf 93 hoch. Die Symptome wurden jedoch schlimmer. Also bin ich dann hier hergekommen und man riet mir zum senken. Vielleicht war der Sprung von 93 auf 75 ein bisschen viel auf einmal, aber da ich unter 87,5 ja bereits Symptome hatte, war ich dann so radikal.

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.850

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Zitat Zitat von Punkt-Komma-Strich Beitrag anzeigen
    Also:

    Im Mai fingen unter 87,5 plötzlich die Herzrasen mit Bluthochdruck an. Dazu kamen Ängste, Nebel im Kopf etc.

    Werte:
    TSH: 0,56
    FT4: 1,40 (0,9-1,70)
    FT3: 3,46 (2,00-4,40)
    Hier bin ich aber noch laufen gegangen 3 mal wöchentlich, woran aktuell nicht zu denken ist.

    Ich deutete meine Werte zunächst so, dass noch Luft nach oben wäre und bin dann für 4 Wochen auf 93 hoch. Die Symptome wurden jedoch schlimmer. Also bin ich dann hier hergekommen und man riet mir zum senken. Vielleicht war der Sprung von 93 auf 75 ein bisschen viel auf einmal, aber da ich unter 87,5 ja bereits Symptome hatte, war ich dann so radikal.

    Sodele, danke erstmal und nun meine bescheidene Meinung:

    Du hättest erstens nicht bei ÜD-Symptomen steigen dürfen, sondern eher etwas senken, bzw. für 1-2 Tage aussetzen und zweitens nicht so abrupt senken.
    Egal, was das Forum sagt – Herzrasen und BD sprechen von einer ÜD.
    Das passiert gerne bei Hitze, oder so.

    Andererseits braucht man sich auch nicht mit UD zu quälen in der Hoffnung, dass die kaputte SD, oder eine magische Mg-Zusammensetzung einen rettet.

    Mein Ratschlag daher: Ganz behutsam wieder auf 87,5 hoch gehen.
    Und unter behutsam verstehe ich, die Steigerung so lange am Nachmittag, oder am Abend zu nehmen, bis sich das Befinden erholt hat.
    Dann nichts, wie alles auf den Morgen verschieben.
    Wenn Laufen nicht geht, dann eben flott zu Fuß gehen, das mindert die Beschwerden.

    Liebe Grüße
    Donna

  3. #103
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Punkt-Komma-Strich
    Registriert seit
    23.06.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    366

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Ich fasse meine Symptome nochmal zusammen:

    Unter 87,5 mit den Werten:
    TSH: 0,56
    FT4: 1,40 (0,9-1,70)
    FT3: 3,46 (2,00-4,40)
    Urplötzlich von heute auf morgen unruhig, Herzrasen, Bluthochdruck, Angstzustände, Schwindel, verkürzter Zyklus (als gebranntes ÜD-Kind weiß ich, dass ich das nur in ÜD habe).
    Werte sind unter beruflichen und privaten Stress, sowie 3 mal wöchentlichem joggen entstanden.
    Vielleicht wären sie sogar noch höher gewesen ohne Sport.

    Ich Depp hab nicht geschaltet und habe gesteigert. 4 Wochen.

    Werte:
    TSH: 0,80
    FT4: 1,56 (0,9-1,70)
    FT3: 2,8 (2,00-4,40)
    Befinden: noch mieser. Blutungen in 1. Zyklushälfte (kenne ich aus ÜD), Herzrasen, Bluthochdruck, Angstzustände bla bla.

    Ich wieder Deppert bin dann sogar für eine Woche auf 100 hoch, was natürlich alles noch weiter verschärfte. Krankschreibung, praktisch nicht belastbar.

    So, Faustschlag: runter auf 75.
    Befinden erste Zeit katastrophal!
    Inzwischen, @samia, muss ich gestehen, sind auch ein paar gute Tage dabei. Ich schlafe etwas besser, Blutdruck und Herzrasen waren bis gestern besser. Seit gestern ist scheinbar das Unterzucker-Gefühl weg. Muss ich weiter beobachten. Die Angstzustände sind deutlich besser. Der Schwindel ist teilweise noch da, haben zurzeit bestimmt auch viele Nicht-Hashis.

    @Donna
    Danke für deine große Mühe, aber ich war bereits 6 Monate mal in ÜD und ich glaube, ich sitze lieber nochmal 2 Wochen eine UF aus, um dann zu schauen, wie es weitergeht.
    Die Angst, jetzt wieder am Ziel vorbei zu schießen ist mir einfach viel zu groß.

    Nächste Werte am 14.08.
    Ich werde eine Woche vorher VitD und Eisen absetzen.

  4. #104
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    31.10.10
    Beiträge
    4.950

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Liebe Punkt-Komma-Strich, ich würde an Deiner Stelle bei den 75 bleiben und lange abwarten.
    Dass Du ein Depp warst, überhaupt zu steigern, hast Du ja schon erkannt
    Damals hätte sich wahrscheinlich nach der Stressphase alles wieder von selber eingerenkt. Man steigert ja auch nicht, weil nach einer Erkältung die Werte abgesoffen sind.

    Ich find die 75 und abwarten sehr gut.

  5. #105
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.850

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Hallo .,-

    Dass du ein Depp warst um zu steigern, heißt noch lange nicht, dass du Depp ewig in UF ausharren musst.

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Punkt-Komma-Strich
    Registriert seit
    23.06.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    366

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    @Donna
    In meinem Sinne ist ws auch nicht, ewig mit zu niedrigen Werten rumzulaufen, zumal ja Kinderwunsch besteht, aber auf biegen und brechen muss es ja auch nicht sein. In 2 Wochen halte ich die Dosis 7 Wochen, dann seh ich mehr.

  7. #107
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Punkt-Komma-Strich
    Registriert seit
    23.06.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    366

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Es tut sich was.
    Gestern Kraft zum Bäume ausreißen gehabt, heute schwindelige Schlaftablette.
    Globusgefühl, heiser und ab und an ein Stich im Hals.
    Keine Ahnung, ob Kröte was gutes tut, aber ich hoffe einfach mal!

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Punkt-Komma-Strich
    Registriert seit
    23.06.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    366

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Mal eine blöde Frage:

    Wenn ich 1,4 ng/ml FT4 im Blut habe, ist es da nicht völlig egal, wie der Normbereich aussieht? Ich meine, durch eine andere Norm ändert sich doch trotzdem nicht die Menge, die ich im Blut habe, oder hab ich einen gewaltigen Denkfehler?

    Ich frage deshalb, weil ich noch diverse Blutergebnisse aus letztem Jahr gefunden habe und ich komischerweise fast immer, egal welche Norm (mal bis 1,7,mal bis 2,0, einmal sogar bis 2,5), einen FT4 um 1,4 habe (auch unter unterschiedlichen Dosen).

    Ich will es einfach nur verstehen...

  9. #109
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.373

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Klar hast Du einen Denkfehler. Es wird kein absoluter Wert gemessen. Sonst wäre es auch viel zu einfach. Der Wert ändert sich, wenn Du die selbe Blutprobe in unterschiedliche Labore schickst.
    LG

  10. #110
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Punkt-Komma-Strich
    Registriert seit
    23.06.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    366

    Standard AW: Brauche euren Rat!

    Danke für die Erläuterung. Dachte schon meine 1,4 FT4 seien irgendwie in Stein gemeißelt.

    Update zum Befinden:
    Herzchen deutlich ruhiger seit Tagen. Abends wirds etwas lauter (stolpern). Puls bei etwa 75. Blutdruck etwa 125/85.
    Wobei ich diese Woche meinen Belastungstest samt Langzeit-EKG hatte. Die Werte waren deutlich besser, als hier an meinem heimigen BD-Gerät. Niedrigste Herzfrequenz bei 40 nachts, tagsüber die höchste bei 125.
    Die Unterzuckerungen sind deutlich besser geworden. An manchen Tagen mehr, an manchen gar nicht mehr. Werde hier mal die Ernährung im Auge behalten - vielleicht spielt da ja was mit rein.
    Zittern nachts ebenfalls deutlich besser und mein Schlaf ist wieder erholsamer.
    Nächste BE in 1,5 Wochen nach 8 Wochen halten.
    Denke nach wie vor, dass ich wieder einen ticken höher kann und glaube das meine Steigerung im Mai einfach nur zur falschen Zeit war (emotional eh sehr angeschlagen und dann noch der Hormonstress).

    Überlege gerade, ob ich die Arbeitszeit ein wenig reduziere... Leisten können wir es uns und mir würde es bestimmt gut tun. Mal drüber nachdenken.
    Geändert von Punkt-Komma-Strich (06.08.17 um 15:22 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •