Seite 6 von 30 ErsteErste ... 345678916 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 292

Thema: 2. Rezidiv

  1. #51
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    191

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Ich hatte auch gedacht, dass das schneller geht. Es fühlt sich auch alles irgendwie komisch an. Dazu kommt noch das Kortison... Ich fühle mich aufgeschwemmt, auch wenn man kaum was sieht. Bin müde und werde unleidlich, einfach erschöpft. Ich hatte gedacht, dass es nach kurzer Zeit in die UF geht, die Einstellung anfängt und das dann so seines Weges geht. Tja, jetzt kann ich nur abwarten...

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Also für mich sind die Werte einfach nur weiterhin schick, völlig unauffällig und eine Tendenz lässt sich da auch nicht wirklich ablesen. Auch keine Kompensatorik. Ob fT4 1,2, 1,4 oder 1,3 ist - das ist noch alles im Bereich normaler Schwankungen im "schicken" mittigen Bereich. Unauffälligkeit gilt auch für fT3 und TSH.

    Dein Befinden mag mit der RJT selbst zu tun haben (da wird vielleicht schon irgendwie was los sein), aber nicht konkret mit deinen Werten.

    Himmelblau, könntest du mal das Datum deiner RJT etwas "auffälliger" ins Profil schreiben?
    Wie groß war deine Schilddrüse zum RJT-Zeitpunkt?**
    Geändert von panna (30.03.17 um 13:06 Uhr) Grund: ** hab schon gefunden ... wäre besser im profil.

  3. #53
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.103

    Standard AW: 2. Rezidiv

    klar sind die werte immer noch "schick"
    ich sag ja nur, woher meiner meinung nach die empfindungen kommen

  4. #54
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    191

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Hab die RJT und die Größe der SD zum Zeitpunkt der RJT eingetragen.

    Es fühlt sich im Moment an, als wisse der Körper selbst nicht wohin: Über- oder Unterfunktion. Einerseits bin ich sehr schlapp, Arme und Beine teils wie Blei, andererseits fange ich bei kleinster Bewegung sofort an zu schwitzen. Gestern abend hab ich gesaugt und war danach völlig fertig. Muss auch im Moment noch Dociton (Propranolol) 20mg morgens und abends nehmen, weil mir sonst das Herz aus der Brust springt. Schon recht schräg im Moment.

  5. #55
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Die RJT macht eine Entzündung und ist etwas im Körper entzündet, spürt man es im Zweifelsfall ... mehr oder weniger. Deswegen denke ich, an den Werten, an ÜF/UF lässt sich dein Befinden nicht wirklich festmachen. Dir geht es womöglich schlecht, weil im der Schilddrüse etwas Zerstörerisches vor sich geht. Es kommt ja nicht zufällig, dass die TRAK dabei normalerweise höher werden, dem Immunsystem entgeht sowas ja nicht.

    Zum Volumen:
    Wer hat die 25 ml gemessen? Irgendwo in einem Beitrag von dir fand ich auch 36 ml. Wer hat diese beiden Werten jeweils gemessen?

    Hast du vielleicht auch frühere Befunde mit Größenangaben? Szintis oder Sonos?

  6. #56
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    191

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Nochmal:
    Die 25ml wurden im Krankenhaus gemessen. Die 36ml hat der Nuklearmediziner quasi unmittelbar vorher gemessen. Bin grad im Büro und hab den Bericht nicht hier. Ich hatte mich auch gewundert, wieso er 36 ml gemessen hat und im KH 25 ml. Hab ihn nach auch gefragt, aber keine wirklich aussagekräftige Antwort erhalten.

    Wie groß die SD früher mal, muss ich mal irgendwie anhand der alten Berichte eruieren. Muss ich raussuchen.

    TRAK sind aber ja jetzt im Normalbereich.
    Geändert von Himmelblau (30.03.17 um 14:35 Uhr)

  7. #57
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    191

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Mein "Nochmal" bezieht sich übrigens darauf, dass ich den vorherigen Beitrag gelöscht habe, weil ein Foto nicht funktioniert hat. Ich kann das oben leider nicht mehr bearbeiten, also sorry, falls das falsch rüberkommt. Mir ist grad selbst aufgefallen, dass sich das nicht so schön liest, wenn man nicht weiß, ich meinte, dass ich den Beitrag "nochmal" erstelle

  8. #58
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.885

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Wenn ich mir den bisherigen Verlauf so angucke hat sich die RJT bisher nicht wirklich ausgewirkt.
    Die Schankungen der Werte sind nicht größer als vor der RJT.
    Schon sehr ungewöhnlich.
    Wurde vor der RJT der Speichertest gemacht?
    lG Karin

  9. #59
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Zitat Zitat von Himmelblau Beitrag anzeigen

    TRAK sind aber ja jetzt im Normalbereich.

    Ja eben, das sind sie, die Hormonwerte auch. Nicht wirklich RJT-typisch.

    Es wäre schon aufschlussreich, die Sache mit der Größe. 25 ml "im Krankenhaus": du meinst, vor der RJT, durch Arzt X gemessen? und 35 ml "davor" - vor was? durch Arzt Y gemessen?

    Welcher Arzt war für die RJT-Dosis zuständig? welche Dosis wurde verabreicht?

    und schließe mich Karin an: Testmessung, Messung der Speicherfähigkeit vor RJT?

  10. #60
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    191

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Hallo,

    ja, es wurde ein Speichertest gemacht mit 5,5 MBq. Der nicht zerfallskorrigierte 96 Stunden Uptake betrug 43,5% der applizierten Akitivität. Die eigentliche Radiojodtherapie wurde mit 437 MBq durchgeführt und erzielte eine Organdosis von 270 Gy. Die Dosis wurde selbstverständlich im Krankenhaus berechnet.

    Ich war nach Feststellung der erneuten ÜF und vor Entscheidung über die RJT beim NUK. Dieser hat eine SD-Größe von 36 ml festgestellt.

    Nachdem ich mich dann ein paar Wochen später zur RJT entschieden hatte, wurde im Krankenhaus schon in der Voruntersuchung eine SD-Größe von 25 ml festgestellt. Ich habe sowohl im KH als auch nach der RJT, als ich einen neuen Termin beim NUK vereinbart habe, gefragt, wie es zu solch unterschiedlichen Größenmessungen kommen kann. Antwort: Unterschiedliche Messweisen. Und laut NUK wäre das auch alles nicht weiter wild. Ich kann an unterschiedlich Messweisen nicht glauben, aber ja auch nicht das Gegenteil beweisen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •