Seite 20 von 30 ErsteErste ... 1017181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 294

Thema: 2. Rezidiv

  1. #191
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Es geht mir überhaupt nicht gut. Ich hatte mit dem Arzt gesprochen und er meinte, ich solle auf 75/100 im Wechsel gehen. Auf meinen Einwand hin, dass der ft3 ja so niedrig sei hat er von aktiv und nicht aktiv gesprochen und gemeint, dass man davon ausgehen könnte, dass Jod fehlt. Ich habe mich also an 75 rangewagt und was soll ich sagen: Ich fühle mich wie auf einem buckelnden Pferd. Ich entgleite mir irgendwie. Ich bin wieder runter auf 50 für zwei, drei Tage, heute morgen hab ich dann 62,25 genommen. Ich könnte immer noch nur heulen, hab Katastrophengedanken usw.

    Ich überlege, ob ich noch einmal ein Gespräch mit dem Endokrinologen versuchen soll, um mit ihm den zu niedrigen fT3 zu besprechen. Weil es ja stimmt, dass, wenn ich laufend T4 reinstopfe, aber schon genügend vorhanden ist, es aber wohl nicht umgewandelt wird, dann nützt das ja alles nichts. Hab ich das so richtig verstanden?

  2. #192
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Ich hätte bei diesen Werten

    16.02.18 unter 50 LT seit dem 15.12.17
    FT3 .............2,7.........(2.0-4.4)
    FT4 .............1,35 ......(0.90-1.70)
    TSH............. 4,19....... (0.30-4.20)
    erstmal abgewartet, denn nach >24 Stunden Karenz 1,35 fT4 - das ist satt und gut. Da du so große Sorgen gemacht hast, hab ich dir als Kompromiss/Test vorige Woche maximal 6,25 LT nahegelegt:

    Bei dir liegt nun fT4 gut. fT3 liegt niedrig. Bringt man einen an sich schon gut liegenden T4 hoch durch eine T4-Erhöhung, bedeutet dies nicht unbedingt eine Verbesserung der Umwandlung in T3. Dein Nüchternwert nach 24-St.-Karenz ist dein Tiefststand, direkt vor Einnahme der nächsten Tablette, die den Wert ein kleines bisschen höher macht. OK, bei 50 LT ist das noch nicht so wild, also wird dein T4 tags zuvor mit LT intus vielleicht eine ganze Kleinigkeit höher liegen, sagen wir mal, bei 1,4. In Summe liegt also dein fT4 grob mittig. Ab diesem Punkt kann das passieren, was ich oben beschrieb, dass mehr T4 nicht unbedingt mehr T3 bedeutet.

    Du könntest jetzt entweder noch ein wenig abwarten oder aber doch eine leichte Erhöhung erwägen. Ich würde bei diesen Werten und in deiner Gesamtlage und bei dem fT4 erstmal nicht um mehr als 6,25 testweise erhöhen.
    aber auch nur wegen des TSH ... 75 ist völlig überdimensioniert. Dein Arzt guckt nur auf das TSH, da kannst du ihm noch so lange Löcher in den Bauch fragen. Eingestellt wird aber vor allem auf Grund der freien Werte, mit Seitenblick auf das TSH, aber nicht als alleinige Grundlage nehmend, sondern es in der Gesamtwertesituation interpretierend.

    Bitte mach dich wegen des fT3 nicht verrückt. Ich habe weniger ... und mir geht es prima. Der Wert muss nich unbedingt hoch sein, er wird bei zu viel LT eher niedriger - dass er eventuell das TSH drückt, kann man erstmal in Kauf nehmen bzw. gucken, ob das so bleibt.

  3. #193
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Mein Problem ist ja aber, dass es mir mit den Werten nicht gut geht. Die Ängste sind wieder da, die Katastrophengedanken usw. Ich bin wieder ziemlich gereizt und maule viel.

    Im Dezember war das alles so gut wie weg. Das war, nachdem ich mit den 50ern LT angefangen habe. Das ging dann ca. 3-4 Wochen gut und dann fing es langsam wieder an. In der Zeit ist die SD weiter geschrumpft, die Werte haben sich aber nicht viel verändert, außer zuletzt der TSH.

    Ach, was mir noch aufgefallen ist: Ich hab seit letzter Woche hin und wieder das Gefühl, dass eine Faust in meinem Hals steckt und es brennt auch. Fing natürlich genau nach dem Termin beim Endo an...

  4. #194
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Das kann alles sein Himmelblau. Aber dein fT4-Wert scheint mir nicht so, dass du ohne weiteres 25 mcg draufpacken könntest. Der Arzt macht TSH pur, wie gesagt.

    Du kannst nach Dosisänderung keine heile Welt erwarten, leider. Wenn du jetzt von 75 auf 62,5 wechselst, hat das keinen unmittelbaren Effekt. Ist leider so. Ob und wie viel deine SD schrumpft - das kann man nicht so sicher beurteilen per Sono, schon gar nicht unterschiedliche Sonos vergleichen - aber das haben wir ja früher schon beredet ... so wichtig und erwünscht ein weiteres Schrumpfen für dich ist, für deine Dosis ist das nicht ausschlaggebend.

  5. #195
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard AW: 2. Rezidiv

    So, meine neuen Werte sind da. Wie immer poste ich zum direkten Vergleich die letzten Werte mit dazu:

    16.02.18 unter 50 LT seit dem 15.12.17
    FT3 .............2,7.........(2.0-4.4)
    FT4 .............1,35 ......(0.90-1.70)
    TSH............. 4,19....... (0.30-4.20)

    TRAK......<1,8...............6,3


    06.04.18 unter 62,5 LT seit 26.02.18
    FT3 .............2,4.........(2.0-4.4)
    FT4 .............1,41 ......(0.90-1.70)
    TSH............. 3,49....... (0.30-4.20)

    TRAK......<1,8...............2,4


    Der Arzt meint, ich soll auf 75 steigern. Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen soll.

  6. #196
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.302

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Wie ist denn der Ferritinwert inzwischen? Im Moment ist der fT3 im Sinkflug und eine weitere Steigerung lässt ihn vermutlich nicht wieder ansteigen. Ich vermute das TSH ist deshalb so hoch.
    LG
    Geändert von Amarillis (09.04.18 um 15:17 Uhr)

  7. #197
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Zitat Zitat von Himmelblau Beitrag anzeigen
    So, meine neuen Werte sind da. Wie immer poste ich zum direkten Vergleich die letzten Werte mit dazu:

    16.02.18 unter 50 LT seit dem 15.12.17
    FT3 .............2,7.........(2.0-4.4)
    FT4 .............1,35 ......(0.90-1.70)
    TSH............. 4,19....... (0.30-4.20)

    TRAK......<1,8...............6,3


    06.04.18 unter 62,5 LT seit 26.02.18
    FT3 .............2,4.........(2.0-4.4)
    FT4 .............1,41 ......(0.90-1.70)
    TSH............. 3,49....... (0.30-4.20)

    TRAK......<1,8...............2,4


    Der Arzt meint, ich soll auf 75 steigern. Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen soll.
    Es ist leider genau das passiert, was ich befürchtet habe - T4 steigern allein wegen des TSH, aber hohes T4 (über eine gewisse Grenez hinaus) bedeutet noch weniger T3, was sich wiederum genauso auf das TsH auswirkt (wie ein niedriges T4). Das ist wie es im Buche steht - zu viel T4, noch weniger T3. Das kümmert deinen Arzt nicht, ich vermute, dass er von diesen Zusammenhängen schlicht nichts weiß und einfach nur TSH-halber zur Steigerung rät.

    Ich würde nicht steigern, ich hätte schon voriges Mal nicht gesteigert ... TSH hin oder her. Wozu soll eine TSH-Kosmetik gut sein.

  8. #198
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Danke, panna. Wie wäre es mit Thybon? Hätte das Sinn oder sollte ich einfach mal abwarten, was sich noch tut ohne zu erhöhen?


    Noch eine Frage zum besseren Verständnis: Soll der TSH bei uns MBlern nicht um 1 sein wegen der Augen? Wie soll ich denn dahin kommen, wenn ich LT nicht erhöhe?
    Geändert von Himmelblau (10.04.18 um 12:35 Uhr)

  9. #199
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Nein, das TSH muss nicht um 1 sein. Wäre noch schöner, wenn jeder, gleich ob LT nehmend oder nicht, um 1 sein müsste. Die Aussage bedeutet nur: Möglichst gute Werte.

    Guck dir doch mal die Werte im Januar und Februar an. Annähernd die gleichen freien Werte, das TSH einmal unter 1 und einmal über 4, du hast ja auch noch positive TRAK - da weiß man überhaupt nicht, was woher kommt. Aber das mit dem "TSH um 1" stimmt in dieser Form nicht.

    Klar kannst du mit Thybon versuchen, TSH-Kosmetik zu machen. Ich nenne es Kosmetik, weil dein fT3 relativ klar wegen des LT runterging, erneut nochmal bei der letzten Erhöhung.
    Ich befürchte daher, dass für T3 dein fT4 unter 62 LT zu hoch ist, d.h. ich bezweifle, dass es dir gut ginge damit.

    Aber - probieren kannst du es natürlich, auch 75 LT, wenn du es möchtest, man weiß es nie ...

    Wie geht es dir eigentlich jetzt mit 62 LT, da sagst du ja nichts dazu?

  10. #200
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    192

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Es ging mir ganz gut. Ich konnte schlafen, hatte viel, viel weniger Angst, fühlte mich teils sogar richtig "fest" im Innern. Seit Ende letzter Woche werde ich aber aggressiver. Das merkt auch mein Umfeld. Ich habe allerdings auch meine Periode bekommen. Vielleicht hing das damit zusammen.

    Das mit dem TSH um 1 wurde mir immer wieder gesagt, grad auch im Hinblick auf die Augen.

    Ich frage mal andersrum, damit ich das alles besser verstehe: Wenn ich nun z. B. wieder auf 50 LT gehe, fT3 steigt, fT4 vielleicht etwas sinkt, dafür aber das TSH in die Höhe geht - was mach ich dann? Soll ich das TSH gar nicht beachten? Ich versteh's nicht, tut mir leid. Ist wie gesagt meine erste beginnende Unterfunktion und ich blicke noch nicht richtig durch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •