Seite 6 von 15 ErsteErste ... 3456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 142

Thema: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

  1. #51
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    610

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich befürchte, dass du bei hohem fT4 zwar dein TSH kurieren wirst - nicht aber den T3-Mangel, der das erhöhte TSH (so wie ich annehme) verursacht.
    also lieber bei 137,5 T4 bleiben und T3 erhöhen

    oder erst das Eine bis zur nächsten BE testen und danach das Andere???

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Ich kann das so nicht klar sehen Sunny - Laborwechsel ist immer heikel. Erst die Werte vom Psychiater, jetzt wieder ein anderes Labor - ich komme damit nicht klar. Das steht beides in krassem Widerspruch zu den Sommerwerten - in einem dritten Labor ... 137 LT führt zum guten fT4 im Sommer (trotz T3) - und jetzt nicht ... das muss einen Grund haben, den ich nicht kenne.

    Ich weiß nur eines, das T3 würde ich jetzt nach so kurzer Zeit definitiv nicht erhöhen sondern genau so weiterführen. Nicht so viel Hektik. Sei froh, dass du die 5 (ich hoffe, du splittest) verträgst, alles andere ist Zukunftsmusik und vielleicht gar nicht nötig. Der Wert ist nicht schlecht und beides zu erhöhen wäre mit einiger Wahrscheinlichkeit sehr ungut - ohne dass man dann wüsste, warum. Aber auch weil: einfach unnötig.

    Zum T4 kann ich wegen obiger Umstände einfach nichts Sinnvolles sagen.

  3. #53
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.821

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Zitat Zitat von FlorieK Beitrag anzeigen
    Ich komme gerade von meinem Psychiater und habe neue Werte..

    BE vom 04.01.2016 unter 137,5 LT und 5 T3
    TSH: 15,10 µlU/ml (0,32-5,00)
    FT3: 3,7 pg/ml (2,6-5,4)
    FT4: 0,9 ng/dl (0,8-1,9)

    Was um Himmels Willen sollen mir denn nun diese Werte sagen??? Ich glaube, so hoch war der TSH noch nie und ich sachte immer, mit T3 wird er eher niedriger....
    Zitat Zitat von FlorieK Beitrag anzeigen
    Ich war heute bei meinem HA, um meine Werte zu besprechen.

    BE vom 13.01.2016
    Medikamente: 137,5 T4 und 5 T3

    TSH: 6,46 µU/ml (0,30-4,2)
    FT3: 2,8 pg/ml (2,0-4,4)
    FT4: 1,1 ng/dl (0,9-1,7)
    Thyreoglobulin: 0,4 ng/ml (3,5-77)
    TPO: 11 IU/ml (<34)

    Ich soll auf 150 Lt erhöhen. Meint Ihr, das ist ok? Und soll ich auch lieber gleich Thybon erhöhen?

    Ich weiß mittlerweile gar nicht mehr, was richtig ist.... wenigstens ist der TSH-Wert gesunken.....
    Zitat Zitat von FlorieK Beitrag anzeigen
    Tja Kuddelmuddel stimmt...

    Mein HA nimmt es sehr genau und wollte bei dem hohen TSH nicht ein "normales" Labor nehmen (wie im Sommer), er hat mein Blut nach Freiburg geschickt. Dort sitzen Nuklearmediziner, die nicht nur die Werte erstellen, sondern auch eine Empfehlung + ggf. Rezept geben.

    Ich bin, seit ich seit ein paar Tagen 150 LT nehme, etwas wacher und fitter- das ist doch schon mal gut!

    Also, bleibe ich erstmal bei 150 T4 und 5 T3? In 6 Wochen steht die nächste BE an, wahrscheinlich wieder mit dem Labor in Freiburg

    Hallo sunny,

    Zwei wichtige Fragen:

    1. Du hattest MB und bist nun in UF bei verhältnismäßig guter Dosierung.
    Wie viel ml hat deine SD noch? Was zeigt der US?
    2. Welche Medikamente außer LT und T3 nimmst du?
    Ich habe gerade ein AD, einen ACE-Hemmer und ein MTX gecheckt.
    Weiß nicht genau, was das letzte ist. Ist es das Rheumamittel?

    LGD

  4. #54
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.885

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Wenn dann würde ich jetzt die 150µg LT beibehalten - also die Steigerung durchziehen.
    Mit dm T3 würde ich abwarten, bis zu nächsten Kontrolle und dann weiter entscheiden.
    Wenn Du jetzt beides änderst, weißt Du nicht woher die Änderungen kommen und drehst dan vielleicht wieder an der falschen Schraube.
    Ein ft4 von 1,1 finde ich auch grottig niedrig, wie soll da meht ft3 kommen?
    lG Karin

  5. #55
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    610

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich kann das so nicht klar sehen Sunny - Laborwechsel ist immer heikel. Erst die Werte vom Psychiater, jetzt wieder ein anderes Labor - ich komme damit nicht klar. Das steht beides in krassem Widerspruch zu den Sommerwerten - in einem dritten Labor ... 137 LT führt zum guten fT4 im Sommer (trotz T3) - und jetzt nicht ... das muss einen Grund haben, den ich nicht kenne.

    Ich weiß nur eines, das T3 würde ich jetzt nach so kurzer Zeit definitiv nicht erhöhen sondern genau so weiterführen. Nicht so viel Hektik. Sei froh, dass du die 5 (ich hoffe, du splittest) verträgst, alles andere ist Zukunftsmusik und vielleicht gar nicht nötig. Der Wert ist nicht schlecht und beides zu erhöhen wäre mit einiger Wahrscheinlichkeit sehr ungut - ohne dass man dann wüsste, warum. Aber auch weil: einfach unnötig.

    Zum T4 kann ich wegen obiger Umstände einfach nichts Sinnvolles sagen.
    Trotzdem vielen Dank, Panna!! Irgendwie bin ich immer etwas beruhigter, wenn ich Deine Meinung höre

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Hallo sunny,

    Zwei wichtige Fragen:

    1. Du hattest MB und bist nun in UF bei verhältnismäßig guter Dosierung.
    Wie viel ml hat deine SD noch? Was zeigt der US?
    2. Welche Medikamente außer LT und T3 nimmst du?
    Ich habe gerade ein AD, einen ACE-Hemmer und ein MTX gecheckt.
    Weiß nicht genau, was das letzte ist. Ist es das Rheumamittel?

    LGD
    Hej Donna,

    ich nehme zu T3 und LT noch Fluoxetin, Candesartan (ACE-Hemmer), HCT (Wasser), Leflunomid (Rheuma, das nehme ich aber nicht täglich, sondern nur während eines Schubes) und weiterhin nach Bedarf Tavor und Promethazin.

    Meine SD wurde vollständig entfernt, es gibt keine Reste!

    Hast Du eine Idee????

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    Wenn dann würde ich jetzt die 150µg LT beibehalten - also die Steigerung durchziehen.
    Mit dm T3 würde ich abwarten, bis zu nächsten Kontrolle und dann weiter entscheiden.
    Wenn Du jetzt beides änderst, weißt Du nicht woher die Änderungen kommen und drehst dan vielleicht wieder an der falschen Schraube.
    Ein ft4 von 1,1 finde ich auch grottig niedrig, wie soll da meht ft3 kommen?
    lG Karin
    Ok, das klingt gut. Es fällt mir schwer, die 150 µg zu halten -ich bin ruhelos und der RR steigt wieder, so wie Panna auch vermutet-, aber ich will es durchziehen. Ich habe so viel zugenommen und die 150 µg braucht mein Körper bestimmt.

  6. #56
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Zitat Zitat von FlorieK Beitrag anzeigen
    Es fällt mir schwer, die 150 µg zu halten -ich bin ruhelos und der RR steigt wieder, so wie Panna auch vermutet-, aber ich will es durchziehen. Ich habe so viel zugenommen und die 150 µg braucht mein Körper bestimmt.
    Lass mal das Gewicht als Argument weg. Das taugt nur beim Einstieg als ganz grobe Orientierung. Es zählt, wenn überhaupt, dann die Muskelmasse. Und die kennt man nicht. Darum brauchen Übergewichtige in der Regel weniger als man nach dem Gewicht denken täte - Fett zählt nicht.

    Nur für die Akten - du bist also doch raufgegangen mit T4, und was ist mit T3 passiert?

  7. #57
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    Villa°°Kunterbunt
    Beiträge
    2.320

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Florie, ich versuche gerade wirklich mit Reduzierung auch mein Gewicht zu reduzieren...hoert sich doof an, seh ich ein...

    Aber ausser einer, fuer mich gefuehlt recht hohen Dosis, die ich im Sommer hatte, hab ich allen moeglichen Dosierungen nicht abgenommen...
    Nur letzten Sommer mit sehr hohen freien T's...da ich dann aber gesenkt hatte ( ich bin mir noch nicht sicher ob und wieviel ich mich darueber aergere ) hab ich die zwei winzigen Kiloechen auch schnell wieder drauf gehabt.

    Dann fiel mir panna wieder ein, die mal schrieb, dass sie mit je mehr LT umso mehr Schwimmring bekam... und irgendwie...wenn ich so gruebele...der richtig fiese Ring kam auch erst mit mehr LT.
    Nu steck ich in der Zwickmuehle...meiner schrecklichen, ueberaktiven Blase gehts mit mehr LT und jetzt sogar T3 scheinbar sehr gut... ...meinem restlichen Koerper aber nicht? Kopf und Geist profitieren auch definitiv von mehr Hormonen...

    Im Mom weiss ich weder vor-noch rueckwaerts...aber mir gehts eh grad sehr kratzig... k.A. ob wg. Senkung, zu wenig LT oder sonstwas...
    Ich wollt nur mal zum Nachdenken in die andere Richtung anregen...ich weiss auch nicht obs richtig ist...aber ich moechts glaube mal probiert haben... ( gebauso wie ich im Sommer das sog. obere Drittel probiert hab...und hakt noch nicht weiss obs nicht doch gut war...hmm..)
    Aber im Mom erstmal noch weniger LT, und wenns nich geht, lieber erstmal ein Kruemelchen T3 dazu...k.A. ...aber irgendwie so...denk ich... ohne T3 so weit wieder runter, wuerd ich mich nicht trsuen, die schwarzen Loecher sind dann zu krass...ist ja jetzt schon schlimm!

    Abwaerts geht bei dir gar nicht?

  8. #58
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    610

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Lass mal das Gewicht als Argument weg. Das taugt nur beim Einstieg als ganz grobe Orientierung. Es zählt, wenn überhaupt, dann die Muskelmasse. Und die kennt man nicht. Darum brauchen Übergewichtige in der Regel weniger als man nach dem Gewicht denken täte - Fett zählt nicht.

    Nur für die Akten - du bist also doch raufgegangen mit T4, und was ist mit T3 passiert?
    Ok, ich lass es weg

    Ich dachte, 150 T4 und 5 T3 sind genehmigt ?

    Zitat Zitat von °paulinchen Beitrag anzeigen
    Florie, ich versuche gerade wirklich mit Reduzierung auch mein Gewicht zu reduzieren...hoert sich doof an, seh ich ein...

    Aber ausser einer, fuer mich gefuehlt recht hohen Dosis, die ich im Sommer hatte, hab ich allen moeglichen Dosierungen nicht abgenommen...
    Nur letzten Sommer mit sehr hohen freien T's...da ich dann aber gesenkt hatte ( ich bin mir noch nicht sicher ob und wieviel ich mich darueber aergere ) hab ich die zwei winzigen Kiloechen auch schnell wieder drauf gehabt.

    Dann fiel mir panna wieder ein, die mal schrieb, dass sie mit je mehr LT umso mehr Schwimmring bekam... und irgendwie...wenn ich so gruebele...der richtig fiese Ring kam auch erst mit mehr LT.
    Nu steck ich in der Zwickmuehle...meiner schrecklichen, ueberaktiven Blase gehts mit mehr LT und jetzt sogar T3 scheinbar sehr gut... ...meinem restlichen Koerper aber nicht? Kopf und Geist profitieren auch definitiv von mehr Hormonen...

    Im Mom weiss ich weder vor-noch rueckwaerts...aber mir gehts eh grad sehr kratzig... k.A. ob wg. Senkung, zu wenig LT oder sonstwas...
    Ich wollt nur mal zum Nachdenken in die andere Richtung anregen...ich weiss auch nicht obs richtig ist...aber ich moechts glaube mal probiert haben... ( gebauso wie ich im Sommer das sog. obere Drittel probiert hab...und hakt noch nicht weiss obs nicht doch gut war...hmm..)
    Aber im Mom erstmal noch weniger LT, und wenns nich geht, lieber erstmal ein Kruemelchen T3 dazu...k.A. ...aber irgendwie so...denk ich... ohne T3 so weit wieder runter, wuerd ich mich nicht trsuen, die schwarzen Loecher sind dann zu krass...ist ja jetzt schon schlimm!

    Abwaerts geht bei dir gar nicht?
    Interessanter Ansatz, aber ich habe gerade in der letzten Zeit noch mal so stark zugenommen, das kann nur mit den zuwenigen Hormonen zu tun haben...
    Ich werde es ja sehen, wie es mit den 150 T4 und etwas Sport wird

  9. #59
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Zitat Zitat von FlorieK Beitrag anzeigen

    Ich dachte, 150 T4 und 5 T3 sind genehmigt ?
    Bruhaha

    Zur Erinnerung:

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich kann das so nicht klar sehen Sunny - Laborwechsel ist immer heikel. Erst die Werte vom Psychiater, jetzt wieder ein anderes Labor - ich komme damit nicht klar. Das steht beides in krassem Widerspruch zu den Sommerwerten - in einem dritten Labor ... 137 LT führt zum guten fT4 im Sommer (trotz T3) - und jetzt nicht ... das muss einen Grund haben, den ich nicht kenne.
    Du selbst musst dahinter stehen. Ich enthalte mich der Stimme unter den gegebenen Voraussetzungen (dein Herz, T3 haben wollen, aber T4 erhöhen, widersprüchliche Werte). Mach wie du es jetzt für gut hältst, der Rest wird sich zeigen.

  10. #60
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von FlorieK
    Registriert seit
    18.11.12
    Ort
    Nord-Deutschland
    Beiträge
    610

    Standard AW: Thybon, T4 und ich - werden wir jemals zusammenpassen...??

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen

    Du selbst musst dahinter stehen. Ich enthalte mich der Stimme unter den gegebenen Voraussetzungen (dein Herz, T3 haben wollen, aber T4 erhöhen, widersprüchliche Werte). Mach wie du es jetzt für gut hältst, der Rest wird sich zeigen.
    .... sagst Du denn, dieser Weg ist gaaaanz schlecht oder ein bißchen ok???

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •