Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.04.15
    Beiträge
    635

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Zitat Zitat von Monarch73 Beitrag anzeigen
    Kleiner Tipp: Ärzte hassen es, wenn sie hören, das man irgendwas im Internet gelesen hat. Dein kleines Extrawissen hast du alles aus schlauen Büchern!
    Noch ein Tipp: Stell die Fragen wenn möglich so, dass er/sie selbst drauf kommt
    Bücher kommen bei meinen Ärzten auch nicht soo gut an; Internet wirklich auf keinen Fall erwähnen!

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Guter Einwand, danke!

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.12.07
    Beiträge
    263

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Eiseninfusion macht bei mir ohne Probleme der Hausarzt.
    Befund Endo: Eisen zu niedrig
    Dann ein Rezept über die Ampullen und damit gehe ich zum Hausarzt der es mir dann (zusammen mit B12 und Folsäure) spritzt.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    bin seit einigen Tagen aus dem Urlaub zurück, war 9 Tage lang sportlich sehr aktiv und merke gerade, wie sehr meine Müdigkeit an mir nagt. Das Schwitzen war astronomisch, es floßen regelrecht kleine flüsse meinen Oberkörper herunter.

    Gerade hier im Büro kann ich mich NULL konzentrieren und könnte jederzeit einschlafen.

    Bis Oktober ist es noch so lang...

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    hatte jetzt am 8ten endlich den Termin, nach langer ausführlicher Erzählung meiner Symptome
    wurde mir die Schilddrüse mit Ultraschall untersucht.

    Ergebnis: keine Auffälligkeiten, keine Echoarmut, keine Knoten.
    Also komplett gesund.

    Jetzt warte ich noch auf die neuen Blutergebnisse, dauert allerdings ein paar Wochen.

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Hier sind nun meine Ergebnisse:

    Schilddrüsensonographie vom 08.10.2015
    Volumen rechts: 11,14ml
    Volumen links: 5,7ml
    Gesamtvolumen: 16,84ml (Normbereich w < 18ml, m < 25ml)
    Keine vergrößerten Lymphknoten abgrenzbar


    Labor:
    Natrium: 140mmol/l (135-145), Kalium: 4,0mmol/l (3,6-4,8), Chlorid: 101mmol/l (94-110), Glucose: 82mg/dl (74-109), Calcium (korr. Eiw): *2,41mmol/l (2,04-2,59), Calcium (2,41) mmol/l (2,04-2,59), Phosphat: 1,10mmol/l (0,81-1,45), Eiweiß: 78g/l (66-87), Albumin: 48g/l (35-52), Kreatinin: 0,92mg/dl (0,50-1,10), Harnstoff: 27mg/dl (<50), Harnsäure: 6,7mg/dl (3,4-7,0), GOT (AST): 26U/I (<50), GPT (ALT): 33U/I (<50), Gamma-GT: 25U/I (<60), Eisen: 22,1 umol/l (5,83-34,5), Transferrin: 2,38g/l (2,00-3,60), Ferritin (NEU): 57ug/l (30-400), Transferrinsättigung: 37% (16-45), CRP: 3,7mg/l (<5,0), Geschätzte GFR (MDRD): 107ml/min, Geschätzte GFR (nach CKD-EPI (2009)): 115ml/min,

    Leukozyten: 5,70 x1E9/l (4,4-11,3), Erythrozyten: 4,9 x1E12/l (4,5-5,9), Hämoglobin: 14,6 g/dl (13,5-18,0), Hämatokrit: 41% (42-50), MCV: 83 fl (80-96), MCH: 30pg (28-34), Thrombozyten: 279 x1E9/l (150-400),

    TSH: *1,29 mU/l (0,27-4,2)
    freies T3: 4,2 ng/l (2,0-4,4)
    freies T4: 16,8/l (9,3-17)
    TPO-Antikörper: 14kU/l (<37)
    Thyreoglobulin-Antikörper: 11kU/l (<72)
    LH: *3,5U/l
    FSH: *1,5U/l
    Testosteron: 4,80ugl/l (2,8-8,0)
    SHBG: 3,5mg/l (5,3-15,6)
    Testosteron-SHBG Quotient: 45,19% (15,2-105)
    Cortisol: *100ug/l
    ACTH: 26,9ng/l (<63)
    25-OH-Vitamin D: 22,8ug/l (30-70)
    HBA1c: 5,00% (4,8-5,9)
    HbA1c (IFCC): 31,0mmol/mol
    Hb (28-38)
    Vitamin B12: 418ng/l (191-663)

    Verlauf und Beurteilung:
    Zusammenfassend fanden wir in der von uns durchgeführten klinischen und laborchemischen Untersuchung keinen Hinweis auf eine endokrinologische Ursache der von Herr *** geäußerten Beschwerden. Eine Schildrüsenfunktionsstörung liegt bei euthyreoter Stoffwechsellage ohne erhöhten Schilddrüsenautoantikörper sowie sonographisch unauffälliger Schilddrüse nicht vor. Klinische Hinweise für eine Nebennierenfunktionsstörung bestehen nicht, ebenso nicht in den basalen Laborbestimmungen, so dass wir auf eine weiterführende Testung verzichteten. Ein Eisen oder Vitamin-B12 Mangel liegt nicht mehr vor.

    Nebenbefundlich zeigt sich ein leicht erhöhter Blutdruckwert. Wir bitten um eine Kontrolle.

    Bei Vitamin D Mangel empfehlen wir eine Substitution (Vignatoletten 1000 IE 1-0-0)

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Interessant finde ich die Entwicklung meines Ferritinwertes:
    von 13ng/ml auf aktuell 57ug/l (ist das vergleichbar wegen der Einheit?)

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.15
    Beiträge
    11

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Irgendwelche Meinungen zu den Ergebnissen? Reicht es einfach nur wie vorgeschlagen Vitamin D und Ferritin zu erhöhen,
    um die Ursache meiner Symptome zu behandeln?

    Ist meine Schilddrüse nun wirklich in Ordnung und muss ich mir diesbezüglich keine Sorgen machen?
    Gruß und vielen Dank!

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.04.15
    Beiträge
    635

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Hallöchen Vodd

    Du nimmst aber mehr als die 1000IE oder?!

    Kann schon sein, dass das beides der Grund ist; fülls halt auf und schau dann, wie es sich entwickelt Als ich Eisenmangel hatte, hatte ich auch mehr Haarausfall als ohne.

    Ansonsten fehlen bei dem Hormonstatus aber noch Progesteron und Östradiol. Die sind auch beim Mann wichtig.

    Liebe Grüße!

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.878

    Standard AW: männlich, diffuser Haarausfall und Schilddrüse

    Zitat Zitat von VODD Beitrag anzeigen
    Interessant finde ich die Entwicklung meines Ferritinwertes:
    von 13ng/ml auf aktuell 57ug/l (ist das vergleichbar wegen der Einheit?)
    Ich glaube, das kommt auf dasselbe raus, beides 1000fach erhöht (ng:µg und ml:l).

    Hattest du die Eiseneinnahme vor der BE mind. 1 Woche unterbrochen? Da dein CRP schon etwas hoch ist, könnte Ferritin falsch hoch sein. Ich würde auf jeden Fall weiter Eisen nehmen und einen B-Komplex (B12 sollte auch höher, andere B-Vitamine werden dazu gebraucht).

    Vigantoletten sind ein Witz bei dem Mangel, die bekommen Babys zur Vorsorge ohne Mangel.

    Schau mal ins Forumswissen unter Vit.D. Ich denke, du brauchst ca. 5000IE/Tag, dazu unbedingt auch Magnesium sowie Calcium (letzteres über die Nahrung).

    Die SD sieht im Moment nicht nach Übeltäter aus. Vorsichtshalber würde ich zumindest zu Hause kein Jodsalz verwenden.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •