Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.14
    Beiträge
    118

    Standard Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

    Hallo Leute,

    ich bin mal wieder dabei, Vitamin D aufzufüllen. Im Moment nehme ich 6000 IE täglich.
    Um diese Dosis zu "verkraften" nehme ich auch täglich 600-900mg Magnesiumcitrat ein.
    Das ganze ohne Durchfall, lediglich weicher Stuhlgang. Wenn ich weniger nehme, bekomme ich sofort Probleme.
    Jetzt habe ich seit etwa einer Woche immer mal wieder Sodbrennen. Mal mehr mal weniger.
    Kann das vom Magnesiumcitrat kommen? Vorher hatte ich keinerlei Probleme damit, habe allerdings auch nicht diese Mengen genommen.
    Ist vielleicht mein Magen vom Citrat etwas gereizt??
    Was für alternativen habe ich, da es mir sonst eigentlich ganz gut geht und ich auch weiterhin Vitamin D aufsättigen möchte. Eventuell Magnesiumoxid??

    Wie sieht es mit der Zitronensäure aus? Es ist ja bekannt, dass diese künstlich aus einem Schimmelpilz (Aspergillus niger) hergestellt wird.
    Diese Säure ist ja in vielen Lebensmitteln als Konservierungs- bzw. Säuerungsmittel enthalten und man kann sich kaum dagegen wehren, es nicht einzunehmen.
    Außerdem ist ja bekannt, das die Säure die Aufnahme von Aluminium und anderen Schwermetallen fördert.
    Ebenso ist die Zitronensäure in der Lage, die Blut-Hirnschranke zu durchbrechen. Somit können auch die Schwermetalle ins Gehirn gelangen.
    Was meint ihr dazu? Viel Lärm um nichts?

    Viele Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.435

    Standard AW: Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

    Magnesium als Fussbad oder Öl? Soll auch gehen?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.09.14
    Ort
    Kontakt per E-Mail
    Beiträge
    1.969

    Standard AW: Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

    wie viel Liter wasser trinkst du am tag.

    versuche mal das citrat in der wassermenge aufzulösen die du trinkst und trinke es übern Tag verteielt.
    ich löse 400mg in 1 Liter Wasser auf, dann relativiert sich die Säure.

    Eine andere Lösung wäre Trimagnesiumdicitrat, das ist basisch, löst sich aber schwerer in Wasser auf.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.14
    Beiträge
    118

    Standard AW: Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

    Zitat Zitat von Phoebelein Beitrag anzeigen
    wie viel Liter wasser trinkst du am tag.

    versuche mal das citrat in der wassermenge aufzulösen die du trinkst und trinke es übern Tag verteielt.
    ich löse 400mg in 1 Liter Wasser auf, dann relativiert sich die Säure.

    Eine andere Lösung wäre Trimagnesiumdicitrat, das ist basisch, löst sich aber schwerer in Wasser auf.
    So mache ich es auch. Ich trinke etwa 2-2,5 Liter täglich. Im Sommer etwas mehr.
    Ich Löse auch 300-400mg in einem Liter auf und trinke es verteilt über den Tag.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.862

    Standard AW: Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

    Mg-Citrat soll angeblich auch basisch sein, obwohl es sauer schmeckt. Vielleicht hast du zu wenig genommen? Du könntest auch Vit.D erst mal leicht reduzieren, wenn du nicht genug Mg dazu nehmen kannst.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Karin W. reloaded
    Registriert seit
    23.02.13
    Ort
    wer mich sucht
    Beiträge
    6.877

    Standard AW: Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

    Citrat vertragen einige Hashis nicht (ich gehör auch dazu) - kann an Histaminintoleranz liegen. Abhilfe schafft dann im Prinzip nur auf eine andere Mg-Verbindung auszuweichen - z.B. Carbonat usw.

    lg
    Karin

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.14
    Beiträge
    118

    Standard AW: Sodbrennen von Magnesiumcitrat ???

    Ich habe jetzt erstmal Vitamin D auf 2500 IE reduziert. Dazu nehme ich 350mg Magnesiumcitrat und 400mg Magnesiumoxid.
    Leider merke ich jetzt, dass ich wieder Muskelschmerzen bekomme. Mal sehen, wie es sich in den nächsten Tagen enwickelt.
    Das Sodbrennen ist besser geworden, kann aber auch nicht wirklich sagen, ob alles am Magnesium gelegen hat.
    Vorher hatte ich es auch, bis auf weichen Stuhlgang, sehr gut vertragen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •