Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Aut idem für LT fällt weg

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Karin W. reloaded
    Registriert seit
    23.02.13
    Ort
    wer mich sucht
    Beiträge
    6.877

    Standard Aut idem für LT fällt weg

    Kein Kampf mehr - immer das gleiche Präp zu erhalten - mancher hatte ja sogar mehrfachen Präpwechsel durch die Rabattverträge der KK´s.

    lt. Aussage meines Apothekers hat er vor ca. 10 Tagen die Info erhalten, dass jetzt offiziell für LT kein aut idem mehr nötig ist. Allerdings muss, um immer das gleiche Präp zu erhalten dann nicht Wirkstoff, sondern der Name/Firma z.B. Euthyrox - auf dem Rezept stehen.

    Ein Gewinn nach 5 Jahren für alle LT-substituierenden Patienten.

    lg
    Karin

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sachi
    Registriert seit
    08.11.12
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    dass man jetzt immer das präparat auf dem rezept stehen müssen hat und die apotheker da nicht selbst entscheiden können, dem käufer ein anderes präparat nach wunsch zu geben, sehe ich als großen rückschritt an.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Karin W. reloaded
    Registriert seit
    23.02.13
    Ort
    wer mich sucht
    Beiträge
    6.877

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    Im Falle anderer Medis ja vielleicht - aber nicht bei SD-Präp, dass man immer beim gleichen Präp bleiben kann - find ich überhaupt keinen Rückschritt. Für mich war es nervig wenn Arzthelferin kein Kreuzchen machte und ich schon in der Apo stand und es hieß - kann ich ihnen nicht geben - und das bei 4 Hashis in der Familie und jedem sein Rezept. Das fällt jetzt weg - ich geh hin - bekomm Rezept mit Euthyrox drauf und gut isses.

    Ziel ist ja, dass jeder beim gleichen Präp bleiben kann und nicht der unterschiedlichen Bioverfügbarkeit bei ständigem Wechsel eben auf Grund der Rabattverträge, ausgesetzt ist.

    lg
    Karin

  4. #4
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    23.07.14
    Beiträge
    395

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    Ohh, dass ist ja super! Keine Diskussionen mehr. Habe bisher zwar immer mein Präperat erhalten, es war aber jedes Mal eine ewig lange Debatte!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Myrte
    Registriert seit
    12.04.13
    Beiträge
    1.075

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    Puh, bin auch froh.

    Das war manchmal echt nervig!

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von sachi
    Registriert seit
    08.11.12
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    ich habe früher IMMER in der apotheke sagen können, ich will das schilddrüsenmedikament von firma x, weil ich das immer hatte, egal, was auf dem rezept stand. jetzt geht es nicht mehr. für mich ist das ein rückschritt

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    5.113

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    Hallo Sachi!

    ich habe früher IMMER in der apotheke sagen können, ich will das schilddrüsenmedikament von firma x, weil ich das immer hatte, egal, was auf dem rezept stand. jetzt geht es nicht mehr. für mich ist das ein rückschritt
    Na, dann musst du wohl eben mit deinem Arzt sprechen, dass er dir wirklich das SD-Medikament von Firma x aufschreibt, das du immer hattest, dann hast du doch auch keinen Rückschritt durch den Wegfall der aut idem-Regelung. Verstehe da ehrlich gesagt dein Problem nicht.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.849

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    Ich komme da irgendwie nicht ganz mit:
    Vor einem halben Jahr stand bei mir das Kreuzchen vor Henning und ich hatte 5€ Zuzahlung.
    Meine Tochter bekam auf einmal auch Henning, obwohl vorher Jahre lang Hexal. Erklärung der Apothekerin: "Freuen Sie Sich doch, dass Ihre Kasse nun endlich auch Henning bezahlt!" Töchterchen hat sich gefreut, oder es war ihr egal.

    Seit etwa 3 Monaten muss ich für mein Henning zusätzlich €0,84 berappen. Was Töchterchen kriegt, weiß ich nicht.
    Nicht, dass mich die paar Cents stören würden, aber ich verstehe das System dahinter nicht so ganz.
    Kann ich jetzt Henning für 5€ haben, oder muss ich die KK wechseln?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    5.113

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    Hallo Donna!

    Seit etwa 3 Monaten muss ich für mein Henning zusätzlich €0,84 berappen. Was Töchterchen kriegt, weiß ich nicht.
    Nicht, dass mich die paar Cents stören würden, aber ich verstehe das System dahinter nicht so ganz.
    Kann ich jetzt Henning für 5€ haben, oder muss ich die KK wechseln?
    Nein, du musst für dein LT von Henning weiterhin 5,84 € bezahlen. Denn das mit den 0,84 € Aufschlag, die du bei Henning mehr bezahlen musst, hat nichts mit aut idem bzw. Rabattverträgen zu tun, sondern mit der Änderung der Festpreisregelung durch den GKV-Spitzenverband im April diesen Jahres.

    Der Festpreis, den der GKV bisher für LT-Präparate festgelegt hatte, wurde gesenkt, d.h. die Pharmaunternehmen erhalten nun weniger Geld pro Packung von den Krankenkassen erstattet. Henning (=Sanofi-Aventis) hatte aber keinen Bock, dadurch Gewinneinbußen hinzunehmen. Darum haben sie sich entschieden, den Nachteil durch den gesunkenen Festpreis halt einfach an die "Kunden" (= uns) weiterzugeben und sich dort eben wiederzuholen, was sie von den Krankenkasssen weniger pro Packung bekommen. Siehe auch hier: http://www.deutsche-apotheker-zeitun...mit/12430.html

    Merck hat's Henning übrigens auch rasch nachgemacht - auch hier kriegt man die Packungen nicht mehr für die reine Zuzahlung von 5 €, sondern muss auch hier pro Packung (je nach Packungsgröße/Dosisstärke etwas unterschiedlich) auch etwas draufzahlen. Bei Euthyrox N3 150 µg sind es z. B. 0,56 €, bei Euthyrox N3 25 µg 0,22 €, die ich zusätzlich bezahlen muss. Thybon (Henning) kostet aber weiterhin nur 5 € (weil es halt kein LT-Präparat ist, sondern Liothyronin und für das gilt die Festpreisänderung nicht).

    Na ja, aber bevor man über die paar Cent meckert, die LT-Präparate nun mehr kosten - bei anderen Pharmafirmen und anderen Medikamenten ist es noch viel schlimmer und teilweise wirklich nicht mehr witzig, was die da nun als Mehrpreis zur Zuzahlung verlangen. Da geht es nicht um ein paar Cent, sondern um wirklich nicht unerhebliche Beträge!

    Mein Mann hat z. B. schon lange das Blutdruckmedi CoDiovan 80 mg/12,5 mg von Novartis genommen. Bis April betrug die Zuzahlung hier für die N3-Packung 10 €. Nach der Änderung der Festpreisregelung betrug die Zuzahlung aber plötzlich 52 € (in Worten: zweiundfünfzig (!) Euro)! Mein Mann hat daraufhin Rücksprache mit seinem Arzt gehalten, ob er nicht auf ein Generikum umsteigen kann, wo die Zuzahlung nicht so unverschämt hoch ist. Ging zum Glück, nun kriegt er Valsartan comp. 80mg/12,5 mg von TAD und das ist sogar frei und kostet gar keine Zuzahlung. Pech für Novartis!

    Liebe Grüße
    Jutta
    Geändert von Jutta K. (23.12.14 um 17:17 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.849

    Standard AW: Aut idem für LT fällt weg

    Hi Jutta,

    Du bist wie immer toll!
    Ich habe (fast) alles verstanden und nachvollzogen.

    Was mich nun aber stört, ist, dass dein Mann von nun auf jetzt Valsartan nehmen soll.
    OK, ist zuzahlungsfrei, für mich und meinen Mann aber echt keine Wahl.
    Eine andere Geschichte.

    Weißt du auch etwas über Prothyrid?
    Ich nehme momentan das und bin über die Zuzahlung interessiert.
    Irgendwann bin ich Rentnerin und muss um jeden Groschen feilschen.

    Liebe Grüße und schöne Weihnachten!
    Donna

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •