Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 218

Thema: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Standard HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Hallo zusammen,

    unter Medikation von 10 mg Metimazol seit 05.08.
    aktuelle Blutwerte von 28.08.2014
    TSH 0,02
    f T3 2,3 (2,0-4,4)
    f T4 0,94 (0,90-1,70)

    Alle anderen Angaben in meinem Profil.

    Nächster Termin beim Endo erst am 27.09.
    Da ich eine E.O habe möchte ich nicht noch über 3 Wochen abwarten.

    Ich bin jetzt innerhalb von 2 Monaten von einer ÜF an den Rand einer UF gerutscht
    Frage an euch, würdet ihr reduzieren? und wenn ja wie?
    Muss man eigentlich irgendwann mit L-Thyroxin wieder rein?

    Danke für eure Zeit
    La Monita

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.888

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Hallo,
    ich würde bei den Werten reduzieren auf 5mg täglich und in 14 Tagen wieder kontrollieren lassen.
    Danach dann weiter entscheiden.
    lG Karin

  3. #3

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Vielen dank Karin.
    Ist es egal ob morgens und abends jeweils 2,5 mg oder nur 1 x am Tag 5 mg?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.714

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Du kannst ruhig nur morgens einmal die Dosis einnehmen. Muss auch nicht einmal nüchtern sein.

  5. #5

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    @panna ich danke dir!

  6. #6

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Meine Werte von gestern 15.09. bei einer Medikation von täglich 5 mg Metimazol seit 02.09.
    fT3 2.4 (2.00-4.43)
    fT4 0,9 (0,93-1.7)
    TSH und Antikörperwerte bekomme ich ca. in 1 Woche. Termin beim Endogene wäre erst am 24.09.
    Sollte ich die Medikation so beibehalten? Da mir die Augenärztin geraten hat nicht unter 5 mg Metimazol täglich zu gehen müsste man jetzt doch normalerweise mit Thyroxin anfangen, oder?
    Vielen Dank für eure Zeit

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    5.100

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Hallo Monita!

    GGT ist zwar erhöht, aber sooo drastisch ist das jetzt nicht, dass man deswegen gleich panikartig die Hemmertherapie beenden müsste (vor allem, wenn GPT und GOT okay waren - oder wurden die gar nicht kontrolliert? Wenn ja, Arzt in Zukunft darauf hinweisen, dass die natürlich auch kontrolliert gehören!).

    Da du noch kein ganzes Jahr Therapie rum hast, sondern dir noch ca. 3 Monate zum vollen Jahr fehlen und weil TRAK jetzt leicht positiv sind, würde ich persönlich den Hemmer nicht ganz absetzen, sondern statt dessen lieber erstmal noch weiter reduzieren auf 2,5 mg jeden 2. Tag. Das ist sicherer.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. #8

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Hallo Jutta,

    GOT und GPT sind normal (habe ich nachgetragen).
    Ich bin sehr beunruhigt, weil der TRAK Wert hoch gegangen ist....
    Okay, wenn ich jetzt jeden 2ten Tag 2,5 mg nehme, wäre dann eine Kontrolle in drei Wochen wieder angebracht,oder?
    Soll ich die LT Dosis so beibehalten?
    Vielen dank.
    Liebe Grüße
    Monita
    Geändert von la Monita (24.03.15 um 17:27 Uhr) Grund: noch etwas hinzugefgt

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.888

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Ich würde die Hemmer nicht verändern. Die TRAK sind im Graubereich. Wenn Du jetzt weiter reduzierst könnte das die SD-Tätigkeit erhöhen und die TRAK noch weiter steigen. Dass sollte man nicht riskieren. Wie geht es Dir mit den Werten. Wenn dann könnte man höchstens an der LT-Dosis was ändern.
    lG Karin

  10. #10

    Standard AW: HILFE! SD-Werte an der unteren Grenze!! Bitte mal draufschauen

    Danke für deine Antwort Karin!!
    Ich möchte zwar endlich weg von den Hemmern, aber wenn ich dadurch riskiere, dass der TRAK weiter ansteigt.....
    Mir geht es mit den Werten gut. Ich habe keine großartigen Beschwerden.
    Was meinst du?
    Soll ich alles so lassen und in drei oder 4 Wochen wieder zur Blutkontrolle?

    Liebe Grüße
    Monita

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •