Seite 1 von 25 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 242

Thema: Ebola

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.11.07
    Beiträge
    897

    Standard Ebola

    Hallo,

    ich hab mal eine Frage an den gesunden Menschenverstand. Und zwar soll Ebola ja auch z.B. über Schweiß übertragbar sein. Auch über Tröpfchenübertragung, wie z.B. husten, niesen.

    Wenn nun ein an Ebola erkrankter Mensch Obst - mit Schweißhänden - anfasst oder auf Obst niest oder hustet und ein gesunder Mensch dieses Obst dann isst, dann besteht doch die Gefahr, dass man daran erkrankt. oder?

    Ich denke jetzt mal weiter. Ich denke an afrikanisches Obst, an Lebensmittel die aus den Gebieten kommen und hierher verfrachtet werden.

    Das heißt, man muss gar nicht mal in der Nähe von Erkrankten sein.

    Wie seht Ihr das?

    Und nein, hier macht niemand Panik. Ich stell hier nur ne Frage.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Braunbär
    Registriert seit
    27.10.09
    Ort
    In meinem Oberstübchen / Erfahrung allein ist gar nichts-man kann auch 35 Jahre lang Mist bauen !
    Beiträge
    2.611

    Standard AW: Ebola

    Ebola ist eine Virenerkrankung.

    So weit ich weiß, ist schon direkter menschlicher Kontakt notwendig für die Übertragung.

    Viele Viren sind hochansteckend, aber außerhalb ihres "Wirts" nicht lange lebensfähig.

    Bin jedoch keine Virologin.
    Das meiste Obst bei uns in Mittelwesteuropa kommt nicht aus Afrika.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.04.05
    Beiträge
    1.741

    Standard AW: Ebola

    http://www.aerzteblatt.de/blog/59603...ola-Viren-sind

    Ebola-Viren kleben nicht auf Geldscheinen, sie kontaminieren keine Nahrungsmittel im Supermarkt, schreibt das ECDC. Auch das Baden im Swimming-Pool sei ungefährlich. Mücken könnten die Viren ebenfalls nicht übertragen.
    So gefährlich die Ebola-Viren im menschlichen Körper sind, außerhalb des Körpers sind sie harmlos. Auf trockenen Oberflächen zerfallen sie innerhalb kurzer Zeit, ebenso unter Sonnenlicht. Ebola-Viren werden durch Seifen, Bleichmittel, Sonnenlicht oder Trockenheit abgetötet. Auf kontaminierter Kleidung werden sie durch die Reinigung in einer normalen Waschmaschine zerstört.
    ausserhalb des Körpers können die Viren nur kurz überleben.

    lg moritz

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.11.07
    Beiträge
    897

    Standard AW: Ebola

    Ist schon witzig, wie unterschiedlich interpretierbar die Aussagen sind.

    Einerseits heißt es
    sie kontaminieren keine Nahrungsmittel
    und andererseits
    Auf kontaminierter Kleidung werden sie durch die Reinigung in einer normalen Waschmaschine zerstört.
    Da sagt nämlich MEIN gesunder Menschenverstand: wenn was auf Kleidung "kleben" kann, kann es auch auf Obst.

    Und das find ich auch schwammig:
    Auf trockenen Oberflächen zerfallen sie innerhalb kurzer Zeit,
    Ahja und was ist mit nassen und feutschten Oberflächen?

    Mir ist der Umgang mit dem Thema auf solchen Seiten nicht konkret genug. Sowas sorgt für Verunsicherung, zumal sich ja vor Ort in Südafrika medizinisches Personal angesteckt hat. Die sollten doch besser wissen, wie man damit umgeht und trotzdem haben sie sich angesteckt.

    Nein, keine Panikmache in meinen Sätzen lesen. Ich beschäftige mich mit dem Thema, wie mit so vielen anderen Themen auch. Interessiert mich halt.

    ausserhalb des Körpers können die Viren nur kurz überleben.
    Kurz? Wie kurz ist kurz?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.849

    Standard AW: Ebola

    Ich denke, solange der einzige Erkrankte in Europa jener 75-jährige Pfarrer in Madrid ist, welcher zudem in einem Isolationszelt liegt, sind diese Gedanken überflüssig.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.04.05
    Beiträge
    1.741

    Standard AW: Ebola

    Mhm - wenn ein Ebolainfizierter noch die Kraft hat und eine Banane so anniest, dass genug Tröpfchen mit lebenen Viren auf der Banane hängenbleiben - wenn die Banane dann kontinuierlich feucht und sehr warm gehalten wird auf ihrem Weg nach Europa - und das alles mit Luftpost passiert (weil der Transport per Schiff das Virus nicht überleben würde) - dann wäre das alles vielleicht möglich, wenn man die Banane nicht schält vor dem Essen...
    (ist nicht so ernst gemeint...)
    vielleicht findest Du hier Antworten:
    http://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/E...tml?nn=2386228

    lg moritz

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: Ebola

    Neomi, was meinst du mit "vor Ort in Südafrika"?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von c.schnuffelblau
    Registriert seit
    26.04.05
    Beiträge
    8.371

    Standard AW: Ebola

    Da sagt nämlich MEIN gesunder Menschenverstand: wenn was auf Kleidung "kleben" kann, kann es auch auf Obst.
    Ja, aber "kontaminiert" ist eben alles was in Berührung war. Es heißt nicht, daß es noch ansteckend ist.Tote Viren können uns doch egal sein.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.849

    Standard AW: Ebola

    Südafrika? Die Epidemie ist aber in Nordwestafrika.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    Hinweis: Alles, was ich schreibe, ist meine Erfahrung und Meinung :)))))))) ;))))))))
    Beiträge
    16.157

    Standard AW: Ebola

    Darum frage ich.
    Südafrika ist ein Land, nicht einfach "südliches Afrika".... Was dann immer noch um Flugstunden falsch verortet wäre.
    Ist aber auch nicht so wichtig... Schlimm ist es allemal...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •