Seite 3 von 38 ErsteErste 12345613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 372

Thema: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von mariefried
    Registriert seit
    18.01.09
    Ort
    Hope dies last!
    Beiträge
    8.422

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    Zum Cortisol-Tagesprofil:
    Leider kein Abschreibfehler: da stand nur dieser eine Referenzwert hinter allen 3 Werten.
    Was haltet ihr denn davon? Habe ich ein Problem mit den Nebennieren?
    Dann rufe im Labor an u. frage nach.

    LG Marie

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.06.11
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.807

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    Zitat Zitat von Patient1986 Beitrag anzeigen
    @ simone74 / bzgl. Schweinehormonen:
    Habe das dem Endo gegenüber zur Sprache gebracht.
    Der sagte das mit den Schweinehormonen wäre "Quatsch" und eine unsinnige Therapieform.
    Natürlich hat da aber jeder Arzt seine mehr oder weniger begründeten Meinungen die er gerne als absolute Wahrheit hinstellt und an denen nichts dran sein muss.
    Könnte eine Unverträglichkeit gegen L-Thyroxin meine Werte und mein Befinden denn erklären?
    Selbstverständlich! Es wäre ein Versuch - ich bin kein Arzt aber aus meiner eigenen Erfahrungen mit L-tyroxin und den Erfahrungen die andere mit synthetischen Hormone gemacht haben....dein Körper reagiert ja auf was. Mir ging es auch schon so. Allerdings hab ich L-tyroxin zu keiner Zeit vertragen. Ich hab es genommen und es wurde zu keiner Zeit besser nur schlechter.

  3. #23
    Benutzer Avatar von Patient1986
    Registriert seit
    05.03.14
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    154

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    Im Moment sieht mein Befinden im Tagesverlauf immer so aus (seit 4 Tagen passt das auf die Uhrzeit genau Tag für Tag):

    - 11:00: Aufstehen: manchmal etwas "verkatertes" Befinden, aber alles in allem hinnehmbar. Einnahme (25).
    - Bis 12:30: sich langsam aufbauende und dann zügig verschwindende, moderate Anflutungsbenommenheit.
    - 13:00 bis 17:00: Hinnehmbares Befinden, wenn auch nicht ansatzweise normal leistungsfähig.
    - 17:00 bis 20:00: Stetige Verschlechterung: zunehmend Schwindel, Magenbrennen, Krankheitsgefühl etc.
    - 21:00: Wangen beginnen warm zu werden oder regelrecht zu glühen; oft verbunden mit Besserung, machmal aber auch mit besonders fiesen Symptomen (Wie heute: unruhig-paniklastige-benebelte Benommenheitszustände. Kenne das von Hashi nur zu gut, habe derartiges aber seit vielen Wochen gar nicht mehr gehabt).
    - Ab 22:00: Schrittweise Besserung und Rückgang der Symptome.
    - Nach Mitternacht: Oft beste Stunden des Tages mit gut hinnehmbarem Befinden - meistens um so besser je später. Von Schwindel bis Magenbrennen - alles bildet sich zurück.

    Das alles natürlich verbunden mit den ganzen Tag über anhaltender Schwäche und lächerlichen Belastungsgrenzen, die 500m geradeaus laufen zu einer großen Herausforderung machen für einen Mann der bis vor einem halben Jahr gerne mal 12km locker spazieren gegangen ist.

    Erkennt jemand da eigene Erfahrungen wieder?
    Ist das eurer Meinung nach eher ÜF oder UF?

    Ich hatte öfter schon mal gedacht, dass die SD einen Produktionsschub hat immer wenn die Wangen so warm werden.
    Auf jeden Fall hängt das ganz sicher mit dem Wirksamwerden von SD-Hormonen zusammen.

    Hab das Gefühl, dass da irgendwas gerade am eskalieren ist, aber ich weiß nicht was.
    Muss noch 3 ganze Tage überstehen bis ich wieder Werte in den Händen halte und wahrscheinlich Wochen bis ich neue Therapievorschläge vom Endo erhalte.
    Geändert von Patient1986 (11.07.14 um 21:31 Uhr)

  4. #24
    Benutzer Avatar von Patient1986
    Registriert seit
    05.03.14
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    154

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    Seit heute Nacht ist die Eskalation eingetreten die ich befürchtet hatte:

    Obwohl ich seit 2 Wochen stur jeden morgen meine 25 Mikrogramm L-Thyroxin (Tropfen von Henning) nehme und damit verhältnismäßig hinnehmbare Tage hatte, wo ich dachte: "Jetzt gehts endlich wieder Berg auf.", bin ich auf einmal wieder in furchtbare Zustände abgerutscht:

    - extrem starker Schwindel, der vom Nacken ausgeht
    - regelrechtes Vergiftungsgefühl-Benommenheits-Delirium
    - zeitweise Zittern und Frösteln
    - Schlaflosigkeit

    Mir geht es extrem dreckig, wie zuletzt Ende Mai.
    Das hat ziemlich genau gegen 1:00 heute Nacht angefangen und ist bisher nicht besser geworden.
    Schlafen konnte ich wenns hoch kommt 3 Stunden.
    Im Moment ist es so kritisch, dass ich nicht ausschließen kann dieses WE wieder ins KH zu müssen, wenns noch schlimmer wird.

    Ruhepuls und Blutdruck sind im normalen Bereich so zwischen 124/72,61 und 140/72,74.
    Die Körpertemperatur ist eher niedrig: im Moment 36,3 °C ; heute morgen sogar nur 35,5 °C (mehrmals nachgemessen, kein Messfehler) was ja schon ungesund niedrig ist.

    Was könnte das sein?
    Ein Hashi-Schub?
    Gibt unter Umständen Histamin-Intoleranz oder ähnliches solche erdrutschartigen Verschlechterungen her?

    Ich habe nichts anders gemacht als die Tage davor die teilweise recht hinnehmbar waren, auf jeden Fall aber Welten von solchen Zuständen entfernt.

    Bitte helft mir der Sache auf den Grund zu gehen und steuert eure eigenen Erfahrungen bei!

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.07.13
    Beiträge
    3.437

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...er-die-Ursache
    Gestörter Regelkreis? Hypophysenproblem?

    Dafür müsste der ACTH-Wert aber viel schlechter sein. Paßt alles nicht zusammen

    Oder die Werte sind falsch?

  6. #26
    Benutzer Avatar von Patient1986
    Registriert seit
    05.03.14
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    154

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    @ Mariemoto / bzgl. Werten:
    Also die Werte die ich hier reingestellt habe sind exakt die aus dem Schreiben vom Endo.
    Das Labor wird vom Endo selbst betrieben und die Praxis scheint darauf sehr stolz zu sein.
    Ob die trotzdem aus welchen Gründen auch immer irgendwelche falschen Werte bestimmen und/oder übermitteln kann ich natürlich nicht sagen.
    Erst mal kann ich nur mit dem arbeiten was ich habe.
    Das Thema Hypophysenadenom habe ich beim Endo vor inzwischen fast einem Monat zur Sprache gebracht.
    Wird sich zeigen ob und wann er in seinen Therapievorschlägen darauf eingeht.

    Befinden im Moment:
    Im Moment überlege ich ob es vielleicht die ganze Zeit an einem "Ausarten" der Autoimmunreaktion gelegen hat.
    Inzwischen vermute ich, dass ich heute wie auch schon im April und Mai mit einem sehr schweren Autoimmun-Schub zu kämpfen habe.
    Vieles von dem was ich zur Zeit erlebe passt hierzu (auf die Spitze getrieben): http://www.hashimotothyreoiditis.de/...mmunerkrankung

    (Hat eigentlich noch jemand hier solche antiTPO-AK-Werte von fast 12000(!) ?)

    Jetzt gerade habe ich Nerven-/ Muskelbrennen in Oberarmen und Oberschenkeln, leichte Neigung zum Schüttelfrost/Zittern und vor allen Dingen ein widerliches verkatertes Vergiftungsempfinden mit leichtem Kopfschmerz.
    Dieses Vergiftungsempfinden - eine vergiftet-benebelte Benommenheit wie ein sehr starker Kater - ist das schlimmste dabei.
    Heute Mittag hatte ich teilweise extremen Schwindel.
    Das sind immer solche Phasen.

    Ich hoffe auf jeden Fall von diesem Horrortrip möglichst bald wieder runter zu kommen.
    Geändert von Patient1986 (12.07.14 um 19:30 Uhr)

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.06.11
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.807

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    ich glaube nicht das es an deiner Hypophyse liegt, du warst ja schon bei mehreren Ärzten. Ich persönlich denke du bist in einer tiefen UF und dein Körper lehnt aber L-tyroxin ab und beschert dir zusätzlich ÜF-Symptome-
    Ich würde dir wirklich empfehlen statt der 25 L-tyroxin lieber 20µg Schwein mal zu versuchen.

    Natürlich dauert es bis das L-Tyroxin aus deinem Körper verschwunden ist. Ich denke das deine Probleme so wie du sie beschreibst, hatte ich auch sehr ähnlich, hatte immer auch das GEfühl umzukippen, und vor allem über die Träume habe ich gemerkt das mein Körper das Tyroxin stark ablehnt.

    Wie du es sagst es ist ein Horror-Trip.

    ich wünsche dir viel Kraft und Menschen die dich da durch begleiten.

  8. #28
    Benutzer Avatar von Patient1986
    Registriert seit
    05.03.14
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    154

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    Heute hat sich mein Zustand wieder völlig verändert.
    Habe vorgestern, heute und gestern fast genau das gleiche gemacht was die Einnahme angeht, aber diese ganzen Sachen laufen anscheinend unbeeinflusst davon ab.

    Heute fühle ich mich extrem schwach, aber nicht auf eine wohlig-müde-gesunde Weise, sondern es ist eine unnatürliche fiese Mattheit und jede Bewegung führt sofort zu Kreislaufschwächegefühl, Sodbrennen und noch größerem allgemeinem Schwächegefühl.
    Würde ich versuchen ein paar hundert Meter geradeaus zu gehen würde mein Kreislauf Richtung Kollaps abschmieren.
    Nur in der Ruhe ist es einigermaßen erträglich und man kann die Zeit absitzen.
    Bin also praktisch zwischen dem Stuhl am PC, der Toilette und dem Bett gefangen im Moment.

    Dafür sind die extremen Vergiftungs- und Schwindelsymptome von gestern inzwischen so plötzlich verschwunden wie sie gekommen waren.
    Die Nacht war noch ein bisschen unruhig mit ÜF-typischen Einschlafschwierigkeiten und ein paar mal Aufwachen zum Morgen hin - kam aber dennoch auf 8h Schlaf.
    Jetzt ist davon nichts mehr zu merken und ich habe eine Symptomlage die man normalerweise einer extremen UF zuordnen würde.

    Ich bin mir gar nicht sicher ob das wirklich am Thyroxin liegt, sonst müssten die Symptome ja einheitlicher sein und schlimmer werden je mehr und je kontinuierlicher ich einnehme: ist aber nicht der Fall.
    Das sind einfach sehr chaotische Schwankungen im Befinden, die alles völlig unberechenbar machen.
    Bin gespannt was für Werte bei der BE morgen rauskommen.
    Aus denen wird man schon besser ableiten können was dieses WE passiert ist.
    Geändert von Patient1986 (13.07.14 um 16:15 Uhr)

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.07.13
    Beiträge
    3.437

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    Da bin ich auch mal auf die Werte gespannt. Irgendwie ist das doch alles der Knaller. Wenn man bedenkt, dass du früher auch u. A. 175 ug LT genommen hast und
    fit warst.... und jetzt paar Schritte vom PC bis Klo..... und keiner weiß was los ist...
    Wär evt. doch interessant, wie es dir unter dem Schwein geht. Es soll ja alles geben... früher vertragen, jetzt Ende damit!?
    Oder hast du noch eine Borelliose oder EBV dazu? Es klingt alles so extrem.

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.07.13
    Beiträge
    3.437

    Standard AW: Bitte um Beurteilung dieser SEHR sonderbaren Werte! SD und Nebennieren.

    Guck mal, ob du damit was anfangen kannst:
    http://www.epstein-barr-virus-symptome.de/
    Als ich das damals aus heiterem Himmel hatte konnte ich keine 20 Schritte mehr laufen. Kein Fieber, aber mega Schwäche, BD niedrig, Angstgefühle,
    Schlafstörungen... das völlige Elend!!
    Mein Arzt hatte es in den Blutwerten entdeckt. Man braucht sofort Antibiotika, um Langzeitschäden zu verhindern.
    Es muss nicht typisch nach Bilderbuch mit den Symptomen verlaufen, ist unterschiedlich.
    Ich bezweifle allerdings, dass es bei dir NUR an der SD liegt. Das ist nicht mehr normal, wie schwach du bist.
    Dräng auf weitere Untersuchungen! Das geht so nicht, dass du dich zw. Bett, Klo und PC rumquälst!!
    Nicht, dass etwas übersehen wird, weil sich alle auf die SD fixieren!
    LG
    Geändert von Mariemoto (13.07.14 um 16:39 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •