Seite 8 von 8 ErsteErste ... 5678
Ergebnis 71 bis 80 von 80

Thema: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

  1. #71
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    12.12.13
    Beiträge
    714

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    mal nen anderer gedankengang: hat wer hier schon mal den hämoglobinwert als ein "leistungsmarker" zusätzlich für sich herangezogen?

    nebenbaustellen eisen u. b12 spielen ua. in dem wert hinein.bei mir ists eher folsäure u. vitamin c mangel,trotz halbswegs guten ferritin u. b12 wert.

    hämoglobinwert 16,7 is eher gut bei mir.ich bin aber raucher,was den etwas "verfälschen" kann.

    was ich so bisher gelesen habe,wird der hb wert beim leistungssport sehr stark mit betrachtet,da gehts auch drum beim doping ala epo ect.

    ich will jetzt nicht damit sagen,das ihr euch epo ect. besorgen sollt,sondern das ihr evtl. noch etwas über die "nebenbaustellen" herrausholen könnt.nen hb wert 1-2 punkte höher kann eurer "wohlfühlwert" bedeuten.

    hämoglobin ist der letztendliche sauerstofftransporter im körper.

    bitte aber nicht ohne arzt da rum experimentieren u. auf teufel komm raus!
    Geändert von Nuts11 (30.12.13 um 14:58 Uhr)

  2. #72
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.10.08
    Beiträge
    843

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    ICh hole den Thread mal wieder hoch.

    Meine Erfahrungen kurz zum Thema Sport/Regeneration/SD-Dosis:

    Letztes Jahr im Sommer nahm ich 6 - 6,5 Grain Schwein, damit war ich laut Werten zwar überdosiert, konnte aber 1. ohne Probleme Sport machen (kein Schwindel mehr) und 2. war ich am Tag nach dem Sport nicht mehr fertig, nur leicht müde bzw. k.o., aber nicht so, dass man nichts mehr am Tag machen kann..

    Vor dieser Dosierung brauchte ich 3-5 Tage um mich zu erholen nach einer intensiven Sporteinheit... dies hat sich bei Erhöhung wie gesagt drastisch geändert. Nach der hohen Dosierung im Sommer habe ich mir gedacht, dass das doch garnicht sein kann soviel zu brauchen... habe angefangen zu reduzieren. Mit der Reduktion ging es auch direkt bergab mit Sport.. er dann auch garnicht mehr möglich war.
    Inzwischen bin ich bei 4,5Grain + 12,5LT und kontrolliere täglich Puls, Blutdruck, Temperatur... zudem zeigt mir die LEistungsfähigkeit beim Sport doch recht gut ob ich noch mehr oder weniger brauche. Habe aber das Gefühl, dass ich noch mehr T3 brauche.. trotz, dass der fT3 schon leicht über Norm ist.

  3. #73
    Benutzer
    Registriert seit
    18.01.13
    Ort
    Schweiz Nordwest
    Beiträge
    122

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    Ein freundliches HALLO erstmal in die Runde!

    Hat evtl. jemand neue Erkenntnisse/Erfahrungen/Tipps zum Thema? Schlechte Regeneraton nach insbes. Ausdauersport begleitet mich auch permanent, seit ich Hashi habe (war ursprünglich tatsächlich der Auslöser, weshalb ich vor rund 10 Jahren zum Arzt bin, der (nach längerem Suchen ) dann die AT diagnostizierte).

    Lief früher Marathon. Heute geht noch Rennrad, moderat Joggen und etwas Kraft. Während Belastung und unmittelbar danach alles tiptop, meist erst am übernächsten (!) Tag nach dem Training folgt der Breakdown! Völlig schlapp, Schwindel, depressiv, kogn. "retardiert" etc. ... Habe schon Etliches ausprobiert (div. NMEs, Vitamine, Eisen, Vit B12, etc. - keine grossen Effekte). Endo meint, LT bei hartem Training vor-/nachher erhöhen, bringe da nichts.

    DANKE!

  4. #74
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.08.13
    Beiträge
    457

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    Mir hilft es nach meinen Einheiten mehr LT zu nehmen.
    Eine generelle Erhöhung führt bei mir zu einer Überdosierung.

    LG Ellen

  5. #75
    Benutzer
    Registriert seit
    19.05.14
    Beiträge
    154

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    bei mir ist es auch so, dass ich mich am nächsten Tag nach Sport übelst zerstört fühle, seit ich Hashi habe (oder nein, seit ich mehr als 75 LT nehmen musste, bis vorher konnte ich noch 4x die Woche intensiven Sport machen ohne die Einbrüche am nächsten Tag).

    Nach leichter Belastung habe ich das nicht.

    Wie viel LT nimmst du mehr Ellen, nach dem Sport?

  6. #76
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.08.13
    Beiträge
    457

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    Ich brauche normalerweise 50mcg LT und 7,5mcg Thybon und nehme bei Bedarf 12,5mcg mehr.

    Ist übrigens nicht nur wegen der Muskeln, sondern auch fürs Gehirn. Das lernt im Moment durch die Physio reichlich dazu.

  7. #77
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.04.22
    Beiträge
    20

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    Hallo,

    ich kann auch -leider- ein Lied davon singen, seit ca 2 Jahren habe ich diese Tiefs immer wieder, aktuell bereite ich mich auf einen Marathon vor und bin seitdem noch mehr auf der Suche nach einer Lösung um diese Leistungstiefs in den Griff zu bekommen....

  8. #78
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    Diese Symptomatik ist bekannt. Wir kennen das von vielen Forumsteilnehmern, die an einem Tag Vollgas geben und am nächsten einfach zu nichts zu gebrauchen sind. Ursache ist, dass der Setpoint einfach viel enger ist als man ursprünglich angenommen hat. Einige Forumsteilnehmer berichten, dass bei der Einstellung eine Feinjustierung im niedrigen, einstelligen Bereich ihnen Wohlbefinden gebracht hat. Wahrscheinlich ist diese "LT ist ein Speicherhormon" die Ursache bzw. ein Mythos, der aus Anfangszeiten übernommen wurde.

    Warum soll das nicht beim Sport noch massiver auffallen?

    Wir sind nunmal nicht alle gleich und müssen uns von der Idee verabschieden, dass man LT auf Vorrat einwerfen kann (a daily static dose for a week). Dafür sind die Regelkreise einfach doch zu komplex. Was weg ist, ist weg, also wenn man zuviel verbraucht hat, dann zeigt sich das auch in den Werten. Wir können das auch sehen wenn wir an Tagen nach Sport die Werte mit den Tagen ohne Sport vergleichen.

    Ich persönlich konnte diesen Effekt schon ohne Thybon mit nur LT feststellen, da meine Umwandlung aber so gar nicht funktionierte, habe ich für mich eine Dosis rausgefunden, die in etwa funktioniert. 1000 bis 1200 kcal sind bei mir 5 µg T3 oder 12,5 µg T4.

    Hier im Forum, gibt es irgendwo einen Post von einer TE, die von einer Langläuferin/Biathlethin einmal angeschrieben hat, die ihre Dosis durchnimmt, aber, man muss dabei immer beachten, dass diese jeden Tag trainieren und an trainingsfreien Tagen die Wände hochgehen, also genau das, was ihr hier beschreibt...

    Und ja, ich habe auch versucht meine Dosis zu reduzieren, Forumshype... Aber der Schuss ging nach hinten los... die Haut hat rebelliert, ich konnte nicht einmal die Treppen gehen, die Gelenke schmerz/t/en... Das verfolgt mich heute noch. Ich nehme allerdings im Moment noch 12,5 µg weniger LT und habe noch Gelenkschmerzen. Habe, den Versuch seit Dezember 2021 durchgezogen. Müdigkeit und alle anderen typischen UF-Symptome inklusive.

  9. #79
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.04.22
    Beiträge
    20

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    Hi Janne,

    ja, dass es aktuell wohl ein Hype ist die Dosis möglichst niedrig zu halten, habe ich auch schon gemerkt. Als ich hier vor ein paar Jahren noch aktiver war, war das anders, da ging es noch darum, dass man sich gut fühlt und die fTs gut sind, die Dosis war da zweitrangig. Damals hiess es auch noch, dass sich die Meißten mit fTs im oberen Drittel des Referenzbereichs wohl fühlen, jetzt "darf" man sich hier anhören, dass man mit fTs im unteren Bereich überdosiert ist -what- ???
    Ich weiss, dass meine Dosis sehr sehr hoch ist und dass das eigentlich nicht sein dürfte, aber einfach zu reduzieren ist -zumindest für mich- aktuell gerade auch keine Lösung zu mehr Wohlbefinden
    Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber solche Aussagen können meiner Meinung nach auch nach hinten los gehen....

    d.h. Du nimmst mehr T3 nach dem Sport und machst das davon abhängig wie intensiv die Einheit war bzw. wie viele Kalorien Du dabei verblasen hast?

  10. #80
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Schlechte Regeneration nach Sport?! ÜF, UF oder allg Hashi? Erfahrungen?

    Ich nehme vor dem Sport mehr. Soviel dazu.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •