Seite 21 von 24 ErsteErste ... 1118192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 235

Thema: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

  1. #201
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.508

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Zu Karins Meinung, dass ich dann bei der nächsten BE nicht weiß ob die Reduktion von T4 oder T3 für die neuen Werte verantwortlich ist und ich dann nicht weiß woran ich schrauben muss.
    Im allgemeinen ist das so, ja, sag ich auch immer. Bei dir dachte ich mir, dass wir eine etwas bessere Grundlage haben, weil du ja bereits 100 genommen hast und auch 2,5 mcg, alles nicht so ganz neu.

    Liebe Uhu, genau wissen tun wir auch nur, dass das T4 runter muss, den Rest gilt es auszukundschaften, wir können auch nicht Genaues voraussagen. Jedenfalls, eine Art Kompromiss wäre dann, 100 + 2,5 zu nehmen.

  2. #202
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    667

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Danke, genau so werde ich es machen :-)

  3. #203
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    667

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    So nun habe ich die neuen Werte nach Umstellung auf 100 Lt und 2,5 Thybon:

    BE 08.05.2019 unter 100µg LT + 2,5µg T3 ( 28h LT Karenz / T3 am Abend davor genommen)
    - Labor HÄ-
    FT4: 1,45 ng/dl (0,93-1,70)
    FT3: 2,91 pg/ml (2,00-4,40)
    TSH: 0,28 (0,35-3,50)

    Fühle mich gut. Was meint ihr zu den Werten? Etwas zu nieder?

    LG Uhu

  4. #204
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.508

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Liebe Uhu, warum sollte es (zu) niedrig sein, wenn es dir gut geht? Und dein fT4 ist ausgesprochen nicht-niedrig als Nüchternwert. Könnte sich sogar (irgendwann, nicht jetzt, wenn es dir gut geht!) als zu hoch erweisen.

    Das fT3 ist in Ordnung - nochmal: dir geht es gut. 2,9 ist übrigens auch mein Maximalwert bei ähnlichem Referenzbereich (2,1-4,1) und letzter Einnahme abends zuvor und mir geht es auch gut. Auch bei 2,6 oder 2,7.

  5. #205
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    667

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo Panna,

    Vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort.

    UHU

  6. #206
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    667

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo zusammen,

    Ich habe mal wieder neue Werte. Was haltet ihr davon? Ich tendiere dazu ft3 wieder auf 2x2,5 zu erhöhen



    BE 13.05.2020- 27h davor keine Einnahme von LT, 15h 2,5µg Thybon

    Ft3: 2,50 pg/ml (2,00-4,40)
    Ft4: 1,48 ng/dl (0,93-1,70)
    TSH: 1,52


    Liebe Grüße

    Uhu

    PS: habe mein Profil ergänzt. Hatte im Nov‘19 noch Werte, die ich nicht gepostet habe
    Geändert von uhu63 (14.05.20 um 14:16 Uhr)

  7. #207
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.508

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Huhu Uhu

    Gut, dass du ergänzt hast. Dein fT3 und in der Folge das TSH scheint mir eher ein Ausreißer zu sein, die beiden vorherigen fT3-Werte waren anders. Ich würde keine Wertekosmetik betreiben ... und davon abgesehen, du bist jetzt eher bei der Dosierungsvariante "eher hohes fT4 ohne T3" (dein fT4 ist ein Tiefstwert), da kann mehr T3 auch gerne in die Hose gehen. Hattest du nicht hohen Puls unter 5 mcg?

    Jedenfalls - ich sehe nicht, wozu das gut sein sollte?

  8. #208
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    667

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Hallo Panna,

    Vielen Dank für deine Einschätzung.

    Mir gefällt der TSH nicht. Der Augen wegen sollte er bei 1 liegen. Du meinst der TSH resultiert aus dem niedrigen ft3 und der ist eher ein Ausreißer?
    Es war jetzt kein so großer Unterschied zwischen 5 mcg und 2,5 mcg wenn ich gesplittet habe. Nur 5 auf einmal ging nicht so gut.
    Im Moment fällt es mir schwerer abzunehmen. Habe leicht zugelegt - 3kg - und die bekomme ich nicht wieder los. Hängt vielleicht auch am Alter und dem Home Office, wobei ich schon jeden Tag schaue, dass ich mich nach den 8h am PC noch bewege.

    Was meist du mit mehr T3 könnte in die Hose gehen?

    LG Uhu
    Geändert von uhu63 (14.05.20 um 13:33 Uhr)

  9. #209
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.508

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Zitat Zitat von uhu63 Beitrag anzeigen
    Hallo Panna,

    Vielen Dank für deine Einschätzung.

    Mir gefällt der TSH nicht. Der Augen wegen sollte er bei 1 liegen. Du meinst der TSH resultiert aus dem niedrigen ft3 und der ist eher ein Ausreißer?
    Also ich halte nicht viel von diesem "das TSH soll hier und da liegen". Der Augen wegen sollte man Wohlfühl-Werte haben. Ob die mit einem TSH von 0,8 oder mit einem TSH von 1,7 einhergehen, ist doch egal. Auf die Augen hat nicht das TSH direkt einen Einfluss, sondern die Schilddrüsenhormonwerte.
    zss, steDass dein momentanes TSH aus dem momentan niedrigeren fT3 resultiert, scheint mir ziemlich klar zu sein, guck dir doch die Vorwerte an.

    Wenn es dir und den Augen bei 1,5 und niedrigerem fT3 gut geht, würde dir kein Arzt sagen, dass du jetzt dringend dein TSH auf 1 drücken sollst.

    *****

    PS
    Den Rest erst jetzt gelesen.

    Was meist du mit mehr T3 könnte in die Hose gehen?
    Du hast einen doch recht satten fT4-Wert. Bedenke mal, wo er über 24 Stunden nach letzter Einnahme liegt. Da kann es eventuell so sein, dass zusätzliches T3 dann womöglich nicht mehr angenehm ist. - Das tiefer gewordene fT3 kann auch mit dem leicht höher gewordenen fT4 zu tun haben.

    Ich meine - wenn du jetzt nach einer Wertekonstellation und 3 Kilos in Home Office auf 5 gehen willst, tue das. Kann man auch wieder rückgängig machen. Ich sage nur, dass ich da Zweifel habe.
    Geändert von panna (14.05.20 um 14:10 Uhr) Grund: PS ergänzt

  10. #210
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    667

    Standard AW: Blutwerte nach OP - bitte um Beurteilung

    Mir geht es ganz gut soweit. Bei den Augen macht mir eher der Glaukom bzw. Graue Star zu schaffen. Nach der Glaukom OP rechts tränt das Auge eh öfters sodass schwer zu sagen ist ob das jetzt mit der EO auch zu tun hat.
    Abgesehen vom Gewicht geht es mir gut.
    War nicht der niedrige ft3 nach der Grund warum ihr mir damals zu Einnahme von Thybon geraten habt?
    Was könnte denn passieren wenn ich erhöhe.
    Mir ist allerdings gerade eingefallen, dass ich diesmal von der BE das T3 früher wie sonst genommen habe. Die Zeit dazwischen also größer war. Das könnte den niederen Wert erklären.
    Aber ist das TSH nicht ein eher trägerer Wert der nicht so schnell reagiert? Es hat ja jetzt einige Zeit gedauert bis er überhaupt wieder messbar war.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •