Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: psychosomatik

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Beiträge
    143

    Standard psychosomatik

    hallo,

    es gab vor einiger zeit schonmal eine diskusion in der ich den standpunkt vertrat dass meine autoimmune schilddrüse ohne op oder radiojodtherapie heilbar ist .
    daraufhin wurde ich von versammelter meute angegangen und belehrt dass dies unmöglich sei.

    nun einige monate später eine rückmeldung von mir .
    meine carbimazoleinnahme konnte ich seit dem beschluss gesund zu werden kontinuierlich verringern. seit inzwischen 8 wochen bin ich komplett medikamentenfrei.
    meine schilddrüsenwerte sind ganz normal und ich habe keinerlei symphtome mehr.

    inzwischen war ich in einer psychosomatischen klinik , auch dort wurde mir bestätigt dass körperliche erkrankungen zu fast immer einen psychischen hintergrund haben und wenn man genau hin sieht und die ursache beseitigt ,sich auch die erkrankung wieder verabschiedet . dazu gibt es übrigens auch gute bücher zum thema krankheit als verschärfte körpersprache .

    den genauen zusammenhang zwischen meiner psyche,meiner vergangenheit und meiner schilddrüse konnte ich wärend einer familienaufstellung herrausfinden.

    ich bin inzwischen absolut überzeugt dass mein immunsysthem sich auch dauerhaft beruhigt und ich keine schilddrüsenprobleme behalten werde.


    es wird mit sicherheit wieder ein ansturm von massen geben die alles anzweifeln und ankreiden oder ins lächerliche ziehen.

    aber villeicht gibt es ja auch eine hand voll die genau hinsieht und für sich selbst einen weg findet wieder gesund zu werden



    gruß,

    rajona

  2. #2
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    29.06.11
    Beiträge
    2.626

    Standard AW: psychosomatik

    Hallo Rajona,

    schön das es dir gut geht.
    Deinen Standpunkt werde ich jetzt nicht ankreiden :-)


    inzwischen war ich in einer psychosomatischen klinik , auch dort wurde mir bestätigt dass körperliche erkrankungen zu fast immer einen psychischen hintergrund haben und wenn man genau hin sieht und die ursache beseitigt ,sich auch die erkrankung wieder verabschiedet . dazu gibt es übrigens auch gute bücher zum thema krankheit als verschärfte körpersprache .
    Das stimmt zwar das die Psyche auch Körperliche Erkrankungen hervor rufen aber umgekehrt eben auch.
    Und jeder für sich muss es eben heraus finden.

    Wünsche dir alles gute

    fee

  3. #3
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    10.12.09
    Beiträge
    545

    Standard AW: psychosomatik

    hallo rajona,

    kann mich meiner vorrednerin nur anschliessen: schön, dass es dir gut geht. dir weiterhin ein schilddrüsen-beschwerdefreies leben, lg mary

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.01.07
    Beiträge
    11.743

    Standard AW: psychosomatik

    Zitat Zitat von Rajona Beitrag anzeigen
    meine carbimazoleinnahme konnte ich seit dem beschluss gesund zu werden kontinuierlich verringern. seit inzwischen 8 wochen bin ich komplett medikamentenfrei.
    Schau mal ins Basedow-Unterforum, Du bist nicht die einzige, die Carbimazol wieder absetzen konnte.

    es wird mit sicherheit wieder ein ansturm von massen geben die alles anzweifeln und ankreiden oder ins lächerliche ziehen.
    Mit so einer defensiven Einstellung man aufpassen, dass man sich keine selbst erfüllende Prophezeihung herbei provoziert.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von nea_sanni
    Registriert seit
    21.02.09
    Ort
    Schwarze Farbe liegt an der Nichtgoldphase Veränderung.
    Beiträge
    2.115

    Standard AW: psychosomatik

    Hey

    Das wuerde man dann bei einem mb-ler " remission " nennen ... (<klick)

    LG nea

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.10
    Beiträge
    143

    Standard AW: psychosomatik

    naja wie auch immer . es war bei mir eine mischung von hashimoto und basedow.mal abbau der schilddrüse und unterfunktion. mal wucherung und überfunktion .antikörper waren reichlich von beidem vorhanden.
    mir wurde ganz massiv von allen richtungen gesagt das wäre nicht heilbar und ohne eingriff würde das nichts werden .

    letztendlich habe ich aber nun ruhe . ohne eingriff.

    es geht also . man muss nicht immer schnibbeln oder mit radiojod zerstören.
    ist halt nur wichtig den körper verstehen zu lernen und hin zu gucken was er einem sagen will und dann dem entsprechend sein leben zu verändern bzw dinge auf zu arbeiten .

    liebe grüße,

    rajona

  7. #7
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    10.12.09
    Beiträge
    545

    Standard AW: psychosomatik

    huch,

    sowas gibt's? was wird denn dann aus der heilserwartung?

    mary

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von nea_sanni
    Registriert seit
    21.02.09
    Ort
    Schwarze Farbe liegt an der Nichtgoldphase Veränderung.
    Beiträge
    2.115

    Standard AW: psychosomatik

    Hey

    mein letzter beitrag in diesem thread - alles schön und gut, nur wieder zu kurz da zu pauschal gedacht. Was für ein individuum zutrifft, muss nicht für alle gelten, auch ist es nicht sinnvoll, von sich auf andere zu schließen.

    Wenn es für dich so passt - wunderbar. Nur bitte keine missionierungsversuche, das kann nicht gut gehen - und spricht jedem einzelnen für sich die kompetenz für das verständnis seiner erkrankung ab. Falls du vorhast, ein bisschen "pfeffer in die wunden" zu streuen - was du mit "ansturm der massen" ja selbst schon vorhersagst, dann wäre es gut, du würdest zu verstehen geben, was du mit deinem beitrag/thread bezweckst.

    Niemand spricht dir deine genesung ab, bloß nicht; aber lass uns bitte unsere entscheidung und meinung, wie wir bzw. jeder selbst mit seiner erkrankung umgeht bzw. umgehen. Lass es gut sein.

    LG nea

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.04.05
    Beiträge
    1.249

    Standard AW: psychosomatik

    8 Wochen sind ja nun auch kein Zeitraum. Lass mal 8 Monate vergehen, dann mal schauen...
    Christiane

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    271

    Standard AW: psychosomatik

    Zitat Zitat von Rajona Beitrag anzeigen
    letztendlich habe ich aber nun ruhe . ohne eingriff.
    es geht also . man muss nicht immer schnibbeln oder mit radiojod zerstören.
    ist halt nur wichtig den körper verstehen zu lernen und hin zu gucken was er einem sagen will
    Meine verstorbene Mutter hätte hierzu gesagt. Beschreie es nicht und: Hochmut kommt vor dem Fall!

    Ich wünsche Dir alles Gute, freue Dich doch einfach, daß es so gekommen ist. Ungefähr bei der Hälfte der MB-Erkrankten soll sich ja die Schilddrüse nach einiger Zeit tatsächlich wieder einkriegen.
    Vielleicht gehörst Du dazu, vielleicht auch nicht, es soll da eine relativ hohe Rezidivquote geben.

    Zitat Zitat von Rajona Beitrag anzeigen
    und dann dem entsprechend sein leben zu verändern bzw dinge auf zu arbeiten .
    Wolltest Du damit ausdrücken, dass all die Leute hier im Forum oder anderswo, denen es weniger gut ergeht als Dir, dafür bloß zu blöd sind?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •