Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Unangenehmer Körpergeruch

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.12.10
    Beiträge
    2

    Standard Unangenehmer Körpergeruch

    Hallo !

    Ich lese seit längerer Zeit hier mit, habe mich jetzt angemeldet. Mein Name ist Simone, ich bin noch 39 Jahre alt und wohne in Berlin.

    Im Oktober wurde bei mir die Schilddrüse untersucht (Werte stehen im Profil), die Ärztin meinte, es könne eine Hashimoto Thyreoiditis sein aber die Antikörper wären nicht erhöht. Ich habe mit 25 µg L-Thyroxin angefangen, nehme jetzt 50 und ich bin auch nicht mehr so müde. Im Januar soll ich wieder zur Kontrolle.

    Aber ich habe ein anderes - peinliches - Problem: Ich habe sehr starken Körpergeruch. So dass es auch im Zimmer riecht wenn ich nicht drin bin
    Ich wasche mich (auch meine Haare), meine Klamotten ziehe ich 1x an, ich benutze Weichspüler, ich nehme meine Klamotten gleich aus der Waschmaschine raus (früher habe ich das nicht immer gemacht *zugeb*) - was kann das sein ? Kann man durch Stoffwechselstörungen unangenehmen Körpergeruch haben ? Oder durch andere Krankheiten ? Oder vielleicht psychisch bedingt ? (Ich muß dazu sagen, ich rieche "leichte" Gerüche nicht, erst wenn etwas sehr stark (un-)angenehm riecht)

    Meine Bekannten und Arbeitskollegen denken, ich bin einfach schlampig

    Ich hoffe, dass mir hier irgendeiner helfen kann ! Auch wenn das Thema jetzt nicht Schilddrüse ist. Danke im Voraus !

    Simone

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    15.06.10
    Ort
    * ganz weit links
    Beiträge
    133

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Hallo,

    es gab schon einige Threads zu diesem Thema.

    Z.B hier

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...k%F6rpergeruch

    habs jetzt nicht alles durchgelesen, aber vielleicht hilft es.

    Einfach mal "Körpergeruch" in die Suche eingeben.

  3. #3
    Benutzer Avatar von Mietze
    Registriert seit
    20.03.07
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    99

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Hallo Simone,

    probier mal aus, zuerst nicht mit warmen Wasser zu duschen oder baden, sondern mit kühlerem Wasser und mit frischem Zitronensaft. Wenn man sich gleich mit warmen Wasser duscht öffnen sich die Poren und der Geruch setzt sich so richtig fest.
    Viele Grüße
    Mietze

  4. #4

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Hallo Simone

    dasselbe Problem hatte ich ebenso vor 2 Jahren, verschwand aber nach Beginn der Einnahme von LT langsam und stetig, nach 8-10Wochen war der Geruchsspuk vorbei, nur die Arbeitskollegen dachten ich würde mich nun öfter waschen , von daher weiß ich wie unangenehm das sein kann

    Lg
    und alles Gute
    rumpel

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.12.10
    Beiträge
    2

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Danke für Eure Antworten !

    Da kann ich ja noch Hoffnung haben...

    Viele Grüße von Simone

  6. #6

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Hallo Simone,

    da hätte ich zwei Sachen zur Wahl, die bei mir geholfen haben:
    Zum einen: Kein Duschgel, keine Seife, nur mit Wasser waschen und duschen.
    Das ist die ersten Wochen schwierig, weil erstens ungewohnt und zweitens überdeckt man doch mit dem parfümierten Zeug den Geruch, aber ... mir schien, als ob die Schweißbildung dadurch ungleich schlimmer wird.
    Ich habe etwa 4-6 Wochen 'gestunken' (ohne Duschgel aber mit sanftem Deo), danach war Ruhe, und zwar dauerhaft!
    Dann hatte ich noch mal eine stressige Phase - ich habe regelrecht nach Stress-Schweiß gerochen (falls Ihr wisst, was ich meine). Da habe ich dann Schüssler-Salze Magnesium Phosphoricum genommen und danach war dann auch völlig weg der Körpergeruch.

    LG

    Christiane

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.20
    Beiträge
    5

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Hallo Simone,

    ich habe das gleiche Problem mit den Tabletten, hinzu kommt noch ein sehr starker Mundgeruch. Ich nehme seit 2 Jahren L-Thyroxin, der Zusammenhang mit den Tabletten ist eindeutig. Ich suche hier Leute mit dem gleichen Problem, ich habe endlich einen Arzt gefunden, der das ernstnimmt. Ich würde mich gerne darüber austauschen und vielleicht zu zweit oder mehreren bei Ärzten oder den Herstellern Gehör zu finden.

    LG Julia

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    385

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Ja, also erstmal sehr großes Lob, das ist ja ein Tabu-Thema. Eigentlich sollte man viel mehr dezent drauf hinweisen, aber wer traut sich, wie ansprechen usw.?!

    Es gibt fiese Kombinationen, was man nicht machen sollte: Stichwort sowas wie "französische Wäsche" aka nur neu Deo auftragen ODER Parfüm auf Haut, die noch Restalkohol verdunstet (ekelhaft!)
    Knoblauch und anschließend harte körperliche Arbeit kann richtig derb muffeln, keine Ahnung was da den Unterschied macht (Zubereitungsart?).

    Isst du denn gerne spicy? Oder viel Fleisch?

    Gibt es noch andere Sachen. Tendentiell haben hellhäutige blonde Frauen kaum Geruch, brünett oder schwarze Haare und dunkler Teint eher mehr.

    So wie du es beschrieben hast, du verlässt den Raum, aber unverkennbar dein Geruch bleibt, da sollte beim Besuch in der Arztpraxis ernst genommen werden.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Beiträge
    1.687

    Standard AW: Unangenehmer Körpergeruch

    Zitat Zitat von Alli-positiv Beitrag anzeigen
    Gibt es noch andere Sachen. Tendentiell haben hellhäutige blonde Frauen kaum Geruch, brünett oder schwarze Haare und dunkler Teint eher mehr.

    So wie du es beschrieben hast, du verlässt den Raum, aber unverkennbar dein Geruch bleibt, da sollte beim Besuch in der Arztpraxis ernst genommen werden.
    Ich bin Brünett und habe keinen Körpergeruch - ausser ich esse Fleisch, dann merke ich es unter den Armen. Beim Wandern merke ich es auch beim Urin (Stw. Wolf) - allerdings erst, seit ich durch eine Operation eine Niere verloren habe (ich esse daher kein Fleisch, wenn ich wandere und entsprechend schwitze).
    Ebenfalls wichtig, dass ich mich unter den Armen alle paar Tage rasiere und im Sommer natürlich täglich zumindest wasche. Im Sommer wechsle ich auch T-Shirts täglich, im Winter kann das schon mal 2 oder 3 Tage getragen werden.

    Ich denke schon, dass Körpergeruch auch mit dem Stoffwechsel zu tun hat. Oft sind ja stark übergewichtige Personen betroffen - ich habe eine feine Nase und meine das auch nicht diskriminierend, es fällt mir halt immer wieder auf. Dass diese Personen Stoffwechselstörungen haben, ist naheliegend. Body Positivity in Ehren, aber es gibt leider auch gesundheitliche Nachteile.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •