Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Thema: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Sport wirkt sich auf den LT-Bedarf aus, besagt die Theorie, und die Erfahrung vieler sportlicher Hashis. Ist auch mein (vorläufiger) Eindruck, ich bin ja noch in der Einstellung.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.12
    Ort
    Wien
    Beiträge
    417

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    bin auf deine werte gespannt .
    wann ist deine letzte mahlzeit am abend?
    ich versuche so 4-5 std.vorher nichts zu essen.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    So ca. sieben bis acht Uhr. Manchmal etwas später. Ins Bett gehe ich so ca. 23:30. Mein Magen ist in den meisten Fällen nicht leer, wenn ich das LT nehme.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.12
    Ort
    Wien
    Beiträge
    417

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    ok danke :o)

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Die Abendeinnahme scheint mir gut zu bekommen:

    Referenzbereiche
    TSH: 0,3 bis 3,1
    fT4: 9-22,7 pmol/l
    fT3: 2,8-7,2 pmol/l

    10. September 2012 (nach 34 Tagen unter 100 µg nüchtern morgens):
    TSH: 1,01
    fT4: 19,2 (74,8%)
    fT3: 4,7 (43,2%)

    24. Oktober 2012 (nach insgesamt 79 Tagen unter 100 µg, davon die letzten 41 Tage Abendeinnahme):
    TSH: 1,55
    fT4: 18,3 (68,2%)
    fT3: 6,3 (78,4%)

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aaricia
    Registriert seit
    16.10.12
    Beiträge
    436

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von Karawanke Beitrag anzeigen
    Die Abendeinnahme scheint mir gut zu bekommen:
    warum schreibst Du "scheint"? Der fT3 Wert spricht zwar dafür, aber wie geht es Dir wirklich? Keine Müdigkeit mehr am Tag, keine Nervosität?

  7. #37

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    HAllo,

    weil ich jetzt auch probeweise auf komplette Abendeinnahme umstelle, krame ich mal diesen alten Thread wieder raus. Wer macht das noch oder hat es wieder aufgegeben? Erfahrungen? Musstet Ihr Eure LT-Dosis reduzieren? Um wieviel?

    @Karawanke: In Deinem Profil hab ich gelesen, dass Du die Abendeinnahme wieder aufgegeben hast zugunsten eines Splitting 50:50. WArum?

    Mit DAnk für Eure Antworten grüßt nie_gehoert

  8. #38

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Schöne Pfingsten allerseits!

    Ist hier keine mehr unterwegs, die ihr LThyroxin komplett abends einnimmt/ eingenommen hat? Ich würde mich freuen, von Euren ERfahrungen zu lesen.

    ICh hab meine Dosis jetzt - mit Zuspruch meines Endos - wegen der besseren Resorption nachts um 10 % reduziert. Mal schauen, was die Blutwerte dann sagen.

    VG nie_gehoert

  9. #39
    Benutzer
    Registriert seit
    25.03.18
    Beiträge
    118

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Huhu, ja, ich nehme es inzwischen meist abends, weil das besser in meine Abläufe passt. So muss ich morgens nicht die halbe Stunde einhalten. Ich merke bisher keine Veränderung, hab aber auch keine ganz frischen Werte.

    LG

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.678

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von nie_gehoert Beitrag anzeigen
    Schöne Pfingsten allerseits!

    Ist hier keine mehr unterwegs, die ihr LThyroxin komplett abends einnimmt/ eingenommen hat?
    Relativ viele splitten T3 und im Fall von Prothyrid-Einnahme dann eben zusammen mit T4. Aber das ist nicht das, was dich interessiert. Kann nur dazu vermerken: Mir ist nicht aufgefallen, dass dabei T4-Dosisänderungen nötig geworden oder sonst irgendwelche Auffälligkeiten gewesen wären. Die Aufnahme kann besser sein, oder auch nicht oder auch das gleicht sich aus durch die Nahrungsaufnahme davor etc.

    Diese Anja
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...tellung-finden
    hat 100 LT abends eingenommen, einfach weil ihr davon morgens übel wurde, es lag gar kein anderer Grund vor.

    Später haben wir dann umgestellt auf gesplittet morgens/abends, aber auch dies nicht wegen T4 sondern einzig wegen T3. Bei der geringeren Dosis morgens war auch keine Übelkeit mehr da.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •