Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Hinterfragen ist sicher erlaubt und erwünscht, denke ich. Wenn auch nicht bei den meisten Ärzten, dann doch in einem Forum
    Natürlich, klar doch. Und wer anflutet und mit der Abendeinnahme zurechtkommt, soll doch abendeinnehmen. Wichtig ist nur zu wissen, dass man dabei möglichst auf gleich bleibende Bedingungen achten sollte, soweit das bei Abendeinnahme überhaupt möglich ist.

    Zum Beipackzettel:
    Die Pharmafirmen würden besser verdienen, wenn sie die Nüchterneinnahme nicht empfehlen würden ... und wie lange Speisen im Magen verbleiben, ist keine von Pharmariesen manipulierbare Sache, wie manche sonstigen Angaben auf Beipackzetteln.


  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit der Abendeinnahme mitteilen.

    ich nehme mittlerweile 100 µg Euthyrox, und empfinde das aktuell als ziemlich gut passende Dosis. Ein Müdigkeitsproblem hatte ich schon unter 88 µg nicht mehr, jetzt unter 100 (seit Anfang August) hatte ich eher das Problem, dass ich ab dem frühen Nachmittag zu sehr aufgedreht habe, und dann um Mitternacht noch hellwach war und schlecht einschlafen konnte. Da ich mich ansonsten mit dieser Dosis sehr gut fühle, und keinerlei körperliche ÜF-Symptome habe, schien mir Senken keine Lösung.

    Ich habe deshalb komplett auf Abendeinnahme umgestellt. Splitten finde ich unpraktisch, ich habe es gern einfach, und werde/würde nur splitten, wenn die Abendeinnahme langfristig nicht klappt.

    Abendeinnahme heißt, ich esse nichts nach neun Uhr und nehme das T4 zwischen 23 und 24 Uhr.

    Die Umstellung hat etwa zehn Tage gedauert, d.h. zu Beginn war es mit dem Einschlafen schwieriger als vorher. Jetzt habe ich das Gefühl, der neue Rhytmus hat sich eingestellt. Einschlafen geht jetzt problemlos, tagsüber bin ich weiterhin sehr schön wach, aber weniger "hibbelig".

    Ob das nur am neuen Einnahmemodus liegt, oder ob ich vielleicht auch etwas weniger LT aufnehme (ist ja streng genommen keine Nüchterneinnahme) weiß ich aktuell nicht, Werte mache ich erst Ende Oktober wieder.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Was ich nicht verstehe:
    Wieso ab Nachmittag aufgedreht? findest du dafür eine plausible Erklärung?

    An sich sollte die Abendeinnahme ja denen helfen, die vormittags - nach Einnahme zu sehr hochdrehen.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.012

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von Karawanke Beitrag anzeigen
    Ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit der Abendeinnahme mitteilen.

    ich nehme mittlerweile 100 µg Euthyrox, und empfinde das aktuell als ziemlich gut passende Dosis. Ein Müdigkeitsproblem hatte ich schon unter 88 µg nicht mehr, jetzt unter 100 (seit Anfang August) hatte ich eher das Problem, dass ich ab dem frühen Nachmittag zu sehr aufgedreht habe, und dann um Mitternacht noch hellwach war und schlecht einschlafen konnte. Da ich mich ansonsten mit dieser Dosis sehr gut fühle, und keinerlei körperliche ÜF-Symptome habe, schien mir Senken keine Lösung.

    Ich habe deshalb komplett auf Abendeinnahme umgestellt. Splitten finde ich unpraktisch, ich habe es gern einfach, und werde/würde nur splitten, wenn die Abendeinnahme langfristig nicht klappt.

    Abendeinnahme heißt, ich esse nichts nach neun Uhr und nehme das T4 zwischen 23 und 24 Uhr.

    Die Umstellung hat etwa zehn Tage gedauert, d.h. zu Beginn war es mit dem Einschlafen schwieriger als vorher. Jetzt habe ich das Gefühl, der neue Rhytmus hat sich eingestellt. Einschlafen geht jetzt problemlos, tagsüber bin ich weiterhin sehr schön wach, aber weniger "hibbelig".

    Ob das nur am neuen Einnahmemodus liegt, oder ob ich vielleicht auch etwas weniger LT aufnehme (ist ja streng genommen keine Nüchterneinnahme) weiß ich aktuell nicht, Werte mache ich erst Ende Oktober wieder.
    Karawanke, berichtest du bitte weiter, wie's mit der Abendeinnahme funktioniert?

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    @Panna: Das "klassische" Anfluten ein zwei Stunden nach der Einnahme scheint das bei mir nicht zu sein. Das kenne ich auch, kommt bei mir mit jeder Erhöhung. Am Anfang sehr sehr stark und über längere Zeit, bei den letzten Erhöhungen nur einige Tage, ein Steigerungsymptom, dass sich legt.

    Ich würde es so beschreiben, dass ich ca. 6, 7 Stunden nach der Einnahme ein "Plateau" erreiche und darauf verweile. Bei Morgeneinnahme also um 13, 14 Uhr, und noch um Mitternacht ist die psychische Wachheit noch so groß, dass die körperliche Müdigkeit nicht dagegen ankommt, bzw. die Wahrnehmung der körperlichen Müdigkeit überdeckt wird. Ich habe, obwohl ich mich wach im Kopf fühle, schlicht körperlich gemerkt, dass ich nicht genug Schlaf kriege.

    Jetzt bin ich morgens mehr oder weniger sofort auf dem "Plateau", irgendwie wirkt es insgesamt etwas "niedriger", d.h. ich habe ein gleichbleibendes Körper- und Wahrnehmungsgefühl über den ganzen Tag. Gegen halb elf, oder elf meldet sich die körperliche Müdigkeit (Gähnen etc.), und wenn ich dem nachgebe, kann ich sofort gut einschlafen.

    Ich habe jetzt am Wochenende neun, zehn Stunden die Nacht sehr erholsam geschlafen und auch daran gemerkt, dass ich was nachzuholen hatte.

    Ich habe diesen Peak durch die Abendeinnahme irgendwie abgeflacht und zugleich zeitlich nach vorne gelegt.

    Was da passiert, was dieses Plateau ausmacht - keine Ahnung. T3-Herstellung in den Zellen aus dem vorher angekommenen T4?

    @Janne1. Ja mache ich gern. Die Blutwerte sind sicher interessant.
    Geändert von Karawanke (25.09.12 um 20:00 Uhr)

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.12
    Ort
    Wien
    Beiträge
    417

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    überlege auch auf abendeinnahme umzusteigen da ich so 7 std.nach der einnahme innere unruhe und kibbeln in armen und beinen spühre.
    wie gehts euch?

    lg

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Ich nehme immer noch die 100 µg spät abends und habe weiterhin das Gefühl, dass das besser zu meinem Biorhythmus passt.

    In Bezug auf Schlafqualität und Wohlbefinden kann ich allerdings nicht so viel sagen, da ich vor vier Wochen ein übles Rückenproblem (Blockade) hatte und immer noch Ischias-Schmerzen im Bein habe.

    In zwei Wochen lasse ich wieder Werte machen, dann habe ich einen Vergleich Morgeneinnahme/Abendeinnahme.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Aha, das ist interessant. Dann schreib mal was in deinem eigenen thread dazu
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...Prognose-Faden
    ;-)

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.03.12
    Beiträge
    987

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Ja mache ich, wobei leider nicht ganz identische Bedingungen herrschen. D.h. im Monat vor der letzten BU habe ich wieder mit regelmäßigem Sport angefangen und bin 30 km die Woche gelaufen. Das ist jetzt wegen der Rückengeschichte vorerst gestrichen (leider).

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    03.07.12
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    133

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von Karawanke Beitrag anzeigen
    Ja mache ich, wobei leider nicht ganz identische Bedingungen herrschen. D.h. im Monat vor der letzten BU habe ich wieder mit regelmäßigem Sport angefangen und bin 30 km die Woche gelaufen. Das ist jetzt wegen der Rückengeschichte vorerst gestrichen (leider).


    Wirkt sich Sport denn auf das LT auf oder wieso? (Bin Neuling).
    Da ich seit einer Woche heftige Kopfschmerzen verbunden mit Übelkeit habe, werde ich nach der BE am Montag auch die Tablette mal abends versuchen. Nehme momentan aber nur 12,5 .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •