Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.972

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von luna2510 Beitrag anzeigen
    wie ist das eigentlich, wenn man die pille nimmt, zb auch am abend?

    hat jemand erfahrungen gemacht?
    Wenn Du die Pille abends nimmst, dann LT morgens. Willst Du LT abends nehmen, stell die Pilleneinnahme auf morgens um.
    Nicht beides gleichzeitig.

  2. #12

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    Wenn Du die Pille abends nimmst, dann LT morgens. Willst Du LT abends nehmen, stell die Pilleneinnahme auf morgens um.
    Nicht beides gleichzeitig.
    Mal 'ne doofe Frage: Warum nicht?
    Ich nehme nun seit ca. 6 Wochen beides abends ein. Grundsätzlich muss ich sagen, dass mir die Abendeinnahme vom LT besser zu bekommen scheint.
    Aber ist das jetzt irgendwie schlimm, dass ich LT und Pille zusammen nehme?

    LG Schnuddel

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.972

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Nö, wenn Du das immer so machst, ist Deine Dosis daran angepaßt.

    Die Pillenhormone und das LT werden an die gleichen Transporteiweiße gebunden. Schlimmstenfall kommt von beiden nicht genug an.

    Ich hab's gemerkt, als ich mal für einen Monat beides zusammen genommen habe. Hab's ganz schnell wieder entzerrt.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.07.10
    Beiträge
    369

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Es ist einfach besser die Hormone zu trennen. Zwei verschiedene Wirkungen im Körper zu kombinieren ist immer ein Problem. Das ist als wenn Dir links einer einen Vortrag hält und Dir rechts jemand ein Dokument zur Unterschrift hinhält. Da sagst Du auch genervt beides geht gerade nicht. Und Schnitzel mit Smarties schmeckt Dir auch nicht, das ißt Du auch lieber getrennt. Der Körper stellt sich auf ein zugeführtes Hormon ein und hat ganz gern etwas Zeit dafür.

    Deshalb nehme ich mein Thyroxin abends und das Progesteron morgens.
    Richtig "nüchtern" bin ich abends nicht. Manchmal sind nur 1-2 h dazwischen. Aber vielleicht kommt es doch eher darauf an dass man DANACH nichts mehr ißt? Ich fühle mich jedenfalls (noch) gut damit, ich nehme Thyroxin ja erst einige Wochen.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.664

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Manchmal sind nur 1-2 h dazwischen. Aber vielleicht kommt es doch eher darauf an dass man DANACH nichts mehr ißt?
    Wie kommst du denn auf diese Idee? Ich meine - diese Dinge stehen im Beipackzettel, man muss sie wirklich nur - lesen.

    Manchmal wundert mich nicht, dass die Ärzte über fehlende Compliance der Patienten bei der Medikamenteneinnahme klagen.

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    20.05.10
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    246

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Das ist echt interessant. Ich splitte meine Dosis von 50 LT ja auch auf. Nehme 37,5 LT morgens nüchtern und 12,5 LT ca. 4-5 Std. nach dem Mittagessen.

    Abends nehm ich Magnesium und das soll man ja auch nicht mit LT nehmen. Anders kann ich es nicht aufteilen wegen den anderen NEMs die ich nehmen muss.
    Und die komplette Dosis von 50 LT vertrag ich nicht.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.07.10
    Beiträge
    369

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn auf diese Idee? Ich meine - diese Dinge stehen im Beipackzettel, man muss sie wirklich nur - lesen.

    Manchmal wundert mich nicht, dass die Ärzte über fehlende Compliance der Patienten bei der Medikamenteneinnahme klagen.

    Nicht immer stimmt was im Beipackzettel steht. Beipackzettel lesen oder lesen und blind befolgen ist ein Unterschied.

    Wie man Thyroxin einnehmen "soll" oder wie auch nicht weiss ich schon seit ich klein bin, da die Dinger in meiner Familie fast jeder nimmt.

    Auf die Idee komme ich durch die Studie, und durch einige andere Internetseiten und auch Ärzte, die das gleiche vermuten: Die Nüchternheit vorher ist weit weniger wichtig als das "Nüchternbleiben danach".

    Ich bin auch nicht die erste die diese Vermutung angestellt hat, und beileibe nicht die einzige, die bei der Abendeinnahme per definitionem NICHT nüchtern ist. Dann müsste man nämlich 8 Stunden hungern, und das ist selbst bei Morgeneinnehmern nicht immer gegeben.

    (Es gibt aber auch Ärzte, die sagen, 2-3 Stunden reichen.)

    Wenn Du nach dem Beipackzettel gehst "darf" man ja die Thyroxin abends überhaupt nicht nehmen, und doch kommen viele Leute damit besser klar und Studien unterstützen das und zeichnen verbesserte Werte auf. Und wie hier steht, sagen Patienten das schon jahrelang:
    http://thyroid.about.com/od/thyroidd.../a/bedtime.htm


    Ich wette auch dass trotzdem noch 30 Jahre lang die "morgendliche Einnahme" im Zettel stehen wird, bis der 65jährige erste Verfasser des Zettels in Rente gegangen ist und mal ein anderen Mitarbeiter genauer hinsieht.

    Die armen Ärzte...!
    Immer diese kritischen Patienten, die Studien lesen die nicht für sie bestimmt sind...
    Und dann auch noch diese fehlende "Compliance"! Um Gottes Willen! hoffentlich wissen die blöden Patienten auch was das für sie genau heisst.

    Die Patienten dürfen doch nicht einfach selbst bestimmen was ihnen gut tut und was nicht! Ts Ts! Die Medikamente sollen gefälligst nach Vorschrift genommen werden und basta! Das steht schon seit 30 Jahren da so drin, und dann wird das auch bis in alle Ewigkeit richtig sein!...

    Im Beipackzettel von Thyroxin steht ja auch, dass es bei "richtiger Einnahme" keine Nebenwirkungen gibt...dann müssen wohl viele Menschen die Dinger falsch einwerfen -oder sind die Anweisungen im Zettel etwa inkorrekt? Oh mein Gott! Das kann nicht sein...Und doch, die meisten die ich kenne hatten und haben Nebenwirkungen auch wenn sie sie ganz korrekt morgens, nüchtern einnehmen.

    Hinterfragen ist sicher erlaubt und erwünscht, denke ich. Wenn auch nicht bei den meisten Ärzten, dann doch in einem Forum.
    Geändert von MissiT (12.08.10 um 15:54 Uhr)

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.07.10
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    24

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Hallo zusammen,

    im Normalfall verbleibt Nahrung rund 4 Stunden im Magen, 6 Stunden im Dünndarm und je 6-7 Stunden im Dickdarm und Mastdarm.

    Wenn ihr 4-5 Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme die Tablette einwerft, seid ihr nüchtern (genug).

    Gruß Ivy

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.664

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Was ist der Normalfall? Was heißt nüchtern genug?

    Speisen verbleiben im Magen bis zu 8 Studen und mehr, je nach Nahrungsart, siehe:

    http://www.pascoe-global.com/sites/c...index_ger.html
    Geändert von panna (12.08.10 um 17:07 Uhr)

  10. #20
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    06.02.10
    Beiträge
    6.069

    Standard AW: LT, Abendeinnahme: Mary Shomons Newsletter

    Zitat Zitat von MissiT Beitrag anzeigen


    Richtig "nüchtern" bin ich abends nicht. Manchmal sind nur 1-2 h dazwischen. Aber vielleicht kommt es doch eher darauf an dass man DANACH nichts mehr ißt? Ich fühle mich jedenfalls (noch) gut damit, ich nehme Thyroxin ja erst einige Wochen.
    Ich denke auch, dass es ganz viel ausmacht, abends nach der Einnahme kein Futter mehr draufzupacken. Ich hatte mal für 2 Wochen auf Abendeinnahme umgestellt und nach ner halben Stunde noch stramm Abendbrot gefuttert (esse immer warm abends). Ergebnis: UF-Beschwerden, und ich bin wieder auf Morgeneinnahme gewechselt.

    Ich hatte mit 75 mcg konsequenter Morgeneinnahme einen TSH von 1,9.

    Bin dann umgestiegen auf 50 (morgens) + 50 (abends) und der TSH war weggezaubert auf 0,08.

    Nüchtern bin ich abends nur 2, höchstens 3 Stunden, aber esse nun nach dem LT nichts mehr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •