Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: thybon splitten-werte gehen hoch?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    130

    Frage thybon splitten-werte gehen hoch?

    hallo liebe mitglieder,

    ich habe eine frage und zwar: habe ich novothyral 100 genommen und die werte waren so wie mein empfinden ok

    dezember:

    tsh supprimiertf
    t4: 68,0 %
    ft3:46,15%


    unter derselben dosis wurde im märz noch mal eine BE gemacht und die spiegelt mein empfinden ganz gut:

    tsh supprimiert
    ft4:69,23%
    ft3: 12,05%

    warum auch immer mein ft3 runter ist. ich kaufe mir morgen ferritin.

    ich hbe mir überlegt anstatt die novothyral zu nehmen, lieber thyroxin 100 und thyon 20. (also der selbe inhalt an hormonen.)
    das thybon würde ich jetzt splitten, damit nicht alles auf einmal verbraucht ist.

    ist es möglich dass sich mein ft3 dann wieder stabilisiert? nur durch die zeitvershiebung und ohne erhöhung?

    ich freue mich auf antworten

    liebe grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.833

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    ist es möglich dass sich mein ft3 dann wieder stabilisiert? nur durch die zeitvershiebung und ohne erhöhung?
    Ja, das ist gut möglich. Meist wird durch Splitten sogar weniger T3 benötigt als bei Einmaleinnahme.
    Wenn allerdings der fT3 durch Mängel so abgestürzt ist, dann hilft es nur, die Mängel (z.B. Eisen, Vit.D...) aufzufüllen...Beide braucht der Körper zur Verarbeitung der SD-Hormone

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    130

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    super vielen dank!!!!

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.833

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    Gerne

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    130

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    Noch eine kleine Frage: hast du diese Erfahrung selber gemacht? Und wenn ja wie war der anstieg und dein befinden? Liebe grüße ��

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.833

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    Zitat Zitat von Chirpy Beitrag anzeigen
    Noch eine kleine Frage: hast du diese Erfahrung selber gemacht? Und wenn ja wie war der anstieg und dein befinden? Liebe grüße ��
    Ja, ich nahm jahrelang zuerst Novothyral 75 (mit 15µg T3) , und es ging mir lange gut damit. Nachdem ich die ganzen Mängel aufgefüllt hatte (Eisen, B-Vitamine, Vit.D, Magnesium), konnte mein Körper anscheinend auch besser umwandeln, und ich vertrug immer weniger T3.
    Ich stellte auf LT und Thybon um und reduzierte das T3 immer weiter nach Befinden und immer höherem fT3 (teilweise über der Norm).
    Auf Empfehlung aus dem Forum splittete ich das Thybon, zunächst 4 x 2,5µg, damit war das Befinden gleichmäßiger als bei Einmaleinnahme.

    Inzwischen bin ich bei LT 87,5 - ohne T3 seit Oktober 2017. Mein Körper braucht kein T3 mehr von außen.
    Geändert von Sabinchen (19.04.18 um 21:50 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.824

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    Könnte es bei dir auch so sein, dass dein Darm sich durch die Glutenkarenz erholt hat? D. h. bessere Aufnahme der Nährstoffe, bessere Aufnahme von Medikamenten, Wegfall einer Entzündung die den fT3 drückt. Nur mal so ein Gedanke... Du hast ja auch aufgehört Jodsalz zu benutzen ... das hat bei dir, wie du schriebst auch zu Darmproblemen geführt.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.442

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    Die Ursache für den niedrigen fT3-Wert ist, glaube ich, viel einfacher. Hat man die BE nach 24-Karenz gemacht, ist der Wert niedrig, da kurze Halbwertszeit. T3 sollte man mehrmals am Tag einnehmen. Egal in welcher Form. Viel sinnvoller wäre es Novo zu splitten, bevor man auf andere Präparate wechselt. Besonders dann, wenn das Befinden gut war.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    27.04.15
    Beiträge
    130

    Standard AW: thybon splitten-werte gehen hoch?

    super! vielen dank

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •