Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.17
    Beiträge
    9

    Standard ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Hallo! Ich hatte hier in 2017 schon einmal geschrieben
    (falls es interessiert: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...ed#post3498734)
    und habe, auch dank Eures Zuspruches, weitergekämpft. Nun habe ich einen Arzt gefunden, der mir Verständnis entgegengebracht hat. Ich bin überglücklich!

    Er hat mir eine latente Schilddrüsenunterfunktion bescheinigt und ich habe heute morgen die zweite Tablette L-Thyroxin 50 mg eingenommen. Das Rezept habe ich über meine FÄ bekommen, die Sache aber mehr zwischen Tür und Angel mit ihr besprochen. Die weitere Therapie wird über meinen HA laufen, der mir seit Jahren nicht glaubt. Deshalb muss ich nun leider Euch befragen:

    - wie schnell wirkt das Medikament? Ich bin in derartiger Hochstimmung, dass ich endlich behandelt werde, dass ich mir sicherlich erstmal nur einbilde, dass alles toll ist...
    Wie schnell wirkt es wirklich? Ab wann kann man tatsächlich damit rechnen, dass es dem Körper besser geht? Wann wird das mit den Haaren wieder besser? Und geht das Kratzen im Hals wieder weg?

    - ich nehme die Tabletten mind. eine halbe Std. vor dem Frühstück - am WE. In der Woche sind es 3 Std. bis zum Frühstück. Ist das OK? Oder wäre ein baldiges Frühstück nach der Einnahme wichtig? Gibt es etwas, was ich beachten muss (mir ist nur bekannt, dass man mit Kaffee mind. 30 min warten sollte)? Generell: Was muss ich wissen, was muss ich tun?

    - ich habe seit Monaten Magnesium, Selen, Omega3-Kapseln genommen. Weitermachen oder weglassen?

    - mein Ziel ist es, möglichst schnell kontinuierlich abzunehmen. Habe sechs Wochen lang eine Ernährungsumstellung über eine Heilpraktikerin gemacht, mit festgelegten Lebensmitteln, nach meinen Blutwerten. Das hat minus zwei Kilo gebracht, also gar nix. Deshalb kam auch von dort auch nochmal der Tipp, dass es die SD sein MUSS. Nun habe ich die Hoffnung, dass jetzt auch "von allein" schon etwas passiert. Kann ich damit rechnen? Oder denke ich falsch? (Ist klar - wenn man die falschen Dinge isst, nimmt man nicht ab - die Frage bezieht sich natürlich auf ausgewogene, gesunde Ernährung! Aber bisher KONNTE ich nicht abnehmen - alle Anstrengungen, inkl. Sport, waren vergeblich)

    - ich soll mich jodreich ernähren. Da ich kein Fischesser bin, und auch Brokkoli nur in Maßen essen kann , würde ich wohl eher auf Jodtabletten zurückgreifen. Gibt es von Euch Empfehlungen? Da gibt es etwas mit Blasentang (Fucus vesiculosus). Oder lieber die Urtinktur? Oder etwas ganz anderes?

    Ich bin total motiviert und hoffe, dass es mir bald besser geht! Danke an Euch für Eure bisherige Unterstützung! Und vielen Dank, wenn Ihr mir auch diesmal weiterhelft!!!

    Liebe Grüße

    Anja

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.715

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Du hast Hashimoto?
    Wie sind denn deine Werte?
    Wer hat gesagt, dass du Jod nehmen sollst?
    Das ist bei Hashimoto eher schlecht.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.514

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Ich möchte dich nicht allzu sehr enttäuschen, aber abnehmen tut man nicht durch und mit Thyroxin.

    Der Wert für das stoffwechselwirksame Hormon fT3 lag bei dir durchweg bei allen Kontrollen gut. Da ist nichts zu verbessern - im Gegenteil, unter T4-Einnahme (also: Thyroxin-Einnahme) steigt dieser Wert nicht wirklich. Du hast Symptome, die du auf deine Schilddrüse zurückführst, OK, man kann ja einen Versuch machen. Aber immer in dem Bewusstsein, dass deine Werte alleine dies nicht wirklich nahelegen, d.h. schließe bitte nicht aus, dass deine anderen Symptome, unspezifisch wie sie sind, nicht unbedingt an der Schilddrüse liegen.

    Andelke, die Werte sind hier:
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1264619-Frage-wg-Konversionsst%F6rung-Oder-Neu-hier-und-planlos!&p=3498613&viewfull=1#post3498613

    Anja, hast du auch aktuelle Werte, bevor du jetzt einsteigst?

    PS

    Achso, die Einnahme - es sollte mindestens eine halbe Stunde sein (lieber etwas mehr, oder wenn nicht, dann wenigstens ein richtig volles Glas Wasser zum Einnehmen), wenn es mehr/länger ist, ist das egal.
    Geändert von panna (14.04.18 um 16:53 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.896

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    trinkst du genug? wasser? oder sonstiges ohne kalorien und zusätze?
    verstopfung? ausreichend bewegung?
    zu viel stress? auch dann nimmt man schlecht ab. ausreichend schlaf?
    hast du mal richtung low carb probiert? kein zucker, wenig KH, viel gemüse?

    was sagt dein gyn? manches kann auch an WJ und mängeln liegen, östrogendominanz...
    wie sehen deine nährstoffe aus? blutzucker, cholesterin?
    pille? andere diagnosen oder medis?
    gibt es ein gesamtbild fürs profil?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.831

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Zitat Zitat von Anja1971 Beitrag anzeigen

    - mein Ziel ist es, möglichst schnell kontinuierlich abzunehmen. Habe sechs Wochen lang eine Ernährungsumstellung über eine Heilpraktikerin gemacht, mit festgelegten Lebensmitteln, nach meinen Blutwerten. Das hat minus zwei Kilo gebracht, also gar nix. Deshalb kam auch von dort auch nochmal der Tipp, dass es die SD sein MUSS. Nun habe ich die Hoffnung, dass jetzt auch "von allein" schon etwas passiert. Kann ich damit rechnen? Oder denke ich falsch? (Ist klar - wenn man die falschen Dinge isst, nimmt man nicht ab - die Frage bezieht sich natürlich auf ausgewogene, gesunde Ernährung! Aber bisher KONNTE ich nicht abnehmen - alle Anstrengungen, inkl. Sport, waren vergeblich)
    ich fürchte, deine hoffnung, von allein abzunehmen, das wird nichts. dafür ist lt nicht da.
    aber die 2 kg in 6 wochen sind auch nicht " gar nix", sondern optimal. da ist mit sicherheit auch wasser dabei gewesen, grade anfangs entwässsert reduktionsernährung. aber wenn du dauerhaft die ernährung umstellst und 1 kg pro monat schaffst, ist das ein gutes ziel. alles, was schnell geht, kommt hinterher als jojo ruckzuck wieder drauf. das geheimnis, es zu schaffen, ist die langsamkeit und die ernährungsumstellung für immer.
    da solltest du also deine ziele anders setzen. weder mit lt noch ohne lt darf man zu schnell abnehmen. und lt richtig dosiert führt überhaupt nicht zum abnehmen. es werden doch nur die fehlenden hormone ersetzt. den rest musst du geduldig erkämpfen.

  6. #6

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Will dich nicht enttäuschen... aber erwarte dir nicht zuviel von Thyroxin.
    Abnehmen wirst du am besten & effektivsten, wenn du auch dementsprechend auf viel Ausdauersport umstellst.

    Wie sahen denn deine Bemühungen im Sport im Detail aus? Ich lese zuviel von Ernährung, irgendwelchen Kapseln/Vitaminen aber nur ein kurze Erwähnung mit Sport. Finde ich schade.
    Im Grunde ist Sport nämlich die stärkste Waffe.. nicht das Thyorxin. Am ball bleiben und 3-5x die Woche intensiven Ausdauersport (Laufen z.B.) inkl paar Ruhetage. Wenn du dementsprechend gesund isst, wirst du so zwangsläufig abnehmen und dich auch dank der Glückshormone sehr gut fühlen.

    Streich am besten Fastfood/Süßigkeiten komplett: macht fett und braucht kein Mensch.
    Ne bestimmte Diät brauchst du meines erachtens auch nicht. Einfach darauf achten genügend Obst/Gemüse zu essen und eben wie erwähnt viel Sport.

    Btw. es gibt nicht die Wunderpille für dich, auch wenn viele Menschen immer wieder gerne danach suchen.
    Geändert von JohnSmith (14.04.18 um 17:43 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.831

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Zitat Zitat von JohnSmith Beitrag anzeigen
    Will dich nicht enttäuschen... aber erwarte dir nicht zuviel von Thyroxin.
    Abnehmen wirst du am besten & effektivsten, wenn du auch dementsprechend auf viel Ausdauersport umstellst.

    Wie sahen denn deine Bemühungen im Sport im Detail aus? Ich lese zuviel von Ernährung, irgendwelchen Kapseln/Vitaminen aber nur ein kurze Erwähnung mit Sport. Finde ich schade.
    Im Grunde ist Sport nämlich die stärkste Waffe.. nicht das Thyorxin. Am ball bleiben und 3-5x die Woche intensiven Ausdauersport (Laufen z.B.) inkl paar Ruhetage. Wenn du dementsprechend gesund isst, wirst du so zwangsläufig abnehmen und dich auch dank der Glückshormone sehr gut fühlen.

    Streich am besten Fastfood/Süßigkeiten komplett: macht fett und braucht kein Mensch.
    Ne bestimmte Diät brauchst du meines erachtens auch nicht. Einfach darauf achten genügend Obst/Gemüse zu essen und eben wie erwähnt viel Sport.

    Btw. es gibt nicht die Wunderpille für dich, auch wenn viele Menschen immer wieder gerne danach suchen.
    naja, johnsmith,
    das sind ratschläge for topfitte junge leute. nein, sport ist nicht die stärkste waffe. klar, wer 3 bis 5 mal pro woche intensiven ausdauersport machen kann, verbraucht dabei einige kalorien. das wars aber auch schon mit der wirksamkeit des sports. und ich denke, der normalfall bei frauen, mitte oder ende 40 ist, das sie neben job, kindern, haushalt, oftmals auch noch versorgung pflegebedüftiger eltern, vor oder in den wechseljahren, weder zeit noch kraft haben dafür.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    3.106

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Geh es ruhig an, ist mein Rat. Die 50 LT sind eine Einstiegsdosis, du wirst da ein bisschen Zeit brauchen, bis du die richtige findest. Gibt es eigentlich neue Werte, wurden die AK mal gemessen, eine Sono gemacht?

    Wenn es Hashi ist, wäre Jod meiner Meinung nach nicht so gut... es wird die Entzündung anheizen. Aber es gibt da so ein Lager, die der Meinung sind, Jod ist gut auch bei Hashi, im Fall gehört deine HP dazu. Musst du selbst entscheiden.

    Abnehmen kannst du natürlich besser, falls die SD die Bremse war. Versteif dich aber darauf nicht als den besten Marker für den Erfolg von LT, auch wenn ich deinen Wunsch wirklich verstehen kann, weil ich auch mehrfach so stark zugenommen habe durch die SD. LT wird, wenn es an der SD liegt, mit etwas Geduld und guter Einstellung eine ausgewogenere Stoffwechsellage schaffen, auf der Basis können dann auch die Bemühungen wie Ernährung und Sport Früchte tragen. In SD-UF bleibt das alles in der Tat meist erfolglos.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.847

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Hallo Anja,
    das mit dem Jod würde ich lieber lassen. Unsere Nahrung ist mehr als genug jodiert (direkt mit Jodsalz und indirekt über Viehfutter-Jodierung und Gülledüngung).

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.840

    Standard AW: ENDLICH!!! Ich darf L-Thyroxin nehmen... Brauche bitte Hilfe!

    Oha, was hier wieder für **** geäußert werden...

    Also: Sport ist nicht nur für junge Leute wichtig. Im Moment geht der Trend der Mediziner dahin, dass man die Senioren in die Muckibude schickt. Es geht um den ewigen Kampf gegen Muskelschwund und nat. um die Medikamentenverschreibugen zu reduzieren. Auch ein MS-Kranke und Rheumatiker sollten Sport machen, es steigert die Mobilität und Motorik und wird auch von jedem Betroffenen bestätigt und wird ausdrücklich von Medizinern empfohlen.

    Habwahrheit Nummer 2: Mit Sport nimmt man ab. Ist nicht richtig. Ein Waschbrett wird in der Küche gemacht. Mit Sport darf man nur mehr essen und baut im günstigsten Fall Muskeln auf, die dann mehr verbrennen. Im günstigsten aus dem Grund, weil der Reiz für den Muskel stimmen muss. Es nützt nix eine 1 kg Hantel zu heben und das 100 mal. Das Gewicht muss langsam aber sicher auf dem Niveau sein, dass man max 10-12 Wiederholungen schafft und diese sauber! Man kann auch ganz ohne Sport abnehmen.

    Halbwahrheit Nummer 3: Man muss nur die Kalorienmenge reduzieren. Auch falsch. Die Makros müssen stimmen. Proteinen werden für alle Körperprozesse benötigt nicht nur für den Muskelaufbau. Daher sollte man grundsätzlich erst das Protein in der ausreichenden Menge zu sich nehmen und dann bleibt nicht mehr viel übrig für Kohlenhydrate und Co. Die Kalorienmengenrestriktion allein reicht also nicht.

    Halbwahrheit Nummer 4: Jodreich essen. Dieser Hype stammt aus der Vergangenheit wo Deutschland Jodmangelland war. Das sind wir nicht mehr. Die durchschnittlichen Aufnahmemengen liegen weit über 200 µg pro Tag.

    Halbwahrheit Nummer 5: Ein HT erkrankter mit Symptomen und schicken Werten muss nur Sport machen, dann nimmt er ab. Das funktioniert nicht. Er kann die Leistung nicht erbringen und verausgabt sich. Die Regenerationszeiten sind deutlich länger als bei gesunden und schlimmstenfalls schadet er seinen Gelenken. Also ein Dickes No. Kein Sport, wenn UF-Symptome mit Gelenkbeteiligung und verlängerter Regenerationszeit.

    Halbwahrheit Nummer 6: Schicker fT3 und fT4 niedrig in der Norm, TSH im Graubereich. Es geht auch ohne. So einfach ist das nicht. Sobald Symptome da sind, 2 von 3 Kriterien erfüllt sind (AK's, Sono, Graubereich oder drüber), kann man probieren, ob es mit LT besser ist. Auch wenn bei Gabe von LT dann fT3 fällt.

    Halbwahrheit Nummer 7: Euphorisch fühlen und keine Wirkung. Ja, dass du dich mit einem höheren fT4-Spiegel durch die 2 Tabletten euphorisch fühlst ist normal, ebbt aber auch wieder ab. Also sein nicht enttäuscht. Das ist normal. Die SD lehnt sich zurück. Zieh das durch und lass nach 6 Wochen Werte machen. LT ist ein Medikament, welches individuell angepasst werden muss. Schreibe dir einfach deine Symptome auf eine Liste und schaue nach 6 Wochen was weg ist. So bekommst du am schnellsten ein Gefühl für die richtige Richtung.
    Geändert von Janne1 (14.04.18 um 21:34 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •