Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63

Thema: Lt ohne ärztliche Verordnung

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.02.12
    Beiträge
    571

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    eben, man kann auch eine struma mit lt behandeln.. das heißt nicht, daß dann auch HT vorliegt. genausowenig, wie eine zyste HT ist. und wenn eine zyste vorliegt, ist nun ma nicht alles homogen, sondern weitestgehend homogen.
    das ist die rationale erklärung.
    von forumsmeinung auf ärzte zu schließen und dann davon bei anderen diagnosen zu postulieren ist irrational.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.826

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    fischstäbchen geht vermutlich davon aus, ihr mann habe hashimoto. denn gelenkschmerzen und erschöpfung etc. macht ja eine struma nicht. das hier hashimoto nicht diagnostizierbar ist, steht allerdings momentan fest, ohne antikörper, ohne typischen ultraschall. darüber hinaus macht ja ein hashimoto in der regel auch nicht kopfweh, halsweh, gelenkschmerzen.
    also das bleibt ein gewagtes experiment, und wie das ausgeht, weiss man in einem halben jahr.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.824

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    Ich kann nur wiederholen

    Zitat Zitat von Fischstaebchen Beitrag anzeigen
    Im rechten Schilddrüsenlappen weitgehend homogene Parenchymstruktur.
    Überlesen

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.02.12
    Beiträge
    571

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    weitgehend homogen.
    gelesen.
    wo siehst du da "inhomogen" oder "stellenweise inhomogen"? oder "etwas inhomogen"?
    und selbst inhomogen macht keine hashi-diagnose. auch eine knotenstruma ist definitionsgemßt NICHT homogen und damit inhomogen. und trotzdem kein hashi.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.824

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    Zitat Zitat von hannama Beitrag anzeigen
    weitgehend homogen.
    gelesen.
    wo siehst du da "inhomogen" oder "stellenweise inhomogen"? oder "etwas inhomogen"?
    und selbst inhomogen macht keine hashi-diagnose. auch eine knotenstruma ist definitionsgemßt NICHT homogen und damit inhomogen. und trotzdem kein hashi.
    Deine Deutung ist jetzt wirklich abtenteuerlich in meinen Augen.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.02.12
    Beiträge
    571

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    ich habe nichts gedeutet. nur gefragt: wo liest du inhomogen? überlesen?

    und was daran oder an meiner aussage ist abenteuerlich?

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.472

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    Janne, für eine Diagnose halte ich die definitive Erwähnung des charakteristischen Merkmals "inhomogen" notwendig. Jetzt sondern wir hier Korinthen ab, nur damit irgendwie ein bisschen Inhomogenität in die Aussage "weitgehend homogen" noch reingequetscht werden kann, damit es doch nach Hashi aussieht (als wäre das nicht ziemlich egal für die Behandelbarkeit ... man behandelt nicht Hashimoto) .... das ist doch - ähm. Ja. Unnötig, sagen wir mal?

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.824

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    Ob von links betrachtet oder von rechts. Es kommt immer inhomogen raus.

  9. #39

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    Zitat Zitat von Fischstaebchen Beitrag anzeigen
    Ihr Lieben,

    ich bedanke mich erstmal recht herzlich für eure rege Teilnahme und eure Meinungen.

    Nächste Woche Mittwoch haben wir nochmal einen Termin bei einem anderen Arzt und dem werden wir auch erzählen, dass mein Mann unter Eigenregie mit dem LT angefangen hat UND, dass es ihm tatsächlich besser geht. Er war fünf Wochen krank geschrieben, wegen diffuser Beschwerden und jetzt geht es ihm deutlich besser, das ist einfach nicht von der Hand zu weisen. Und er hat keinerlei Körper-Abwehrreaktionen (wie Herzrasen, etc.).
    Fakt ist ja auch, dass der Arzt bei der Sonografie von einer Vergrößerung der SD gesprochen hat, die man durchaus mit Hormonen behandeln könne (auf meine Nachfrage), aber halt nicht zwangsläufig.

    Die Selbstmedikation geschah aus Verzweiflung und jetzt, wo ich meinen Mann wieder deutlich besser empfinde, stehe ich absolut hinter der Entscheidung.
    Gerade in diesem Forum müsste es doch bekannt sein, dass die meisten Ärzte von HT und Co. geradezu überfordert sind.
    Wie gesagt, Mittwoch “beichten“ wir das und dann bin ich gespannt, wie der Arzt reagiert.
    Die einzige sinnvolle Herangesehensweise. Einfach blind Hormone einzunehmen, sowas geht mal gar nicht, sorry.
    Dafür gibt es Ärzte, eben weil diese Medizin studiert haben und nicht ein schilddrüsenbezogenes Forum, mit dem Tunnelblick auf die Schilddrüse.
    Btw. ist es bei einem Mann nochmal statistisch unwahrscheinlicher Hashimoto zu haben, wenn es darum geht.

    Kann mich da nur @Erdbeeren anschließen.

    Man behandelt einen Hormonmangel, nicht die Krankheit Hashimoto die diesen auslösen kann. Der Hormonmangel zeigt sich durch TSH, ft4, ft3..

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    10.101

    Standard AW: Lt ohne ärztliche Verordnung

    LT und andere verschreibungspflichtige Medikamente ohne eigenes Rezept zu nehmen ist in Deutschland verboten.
    Daher distanziere ich mich von diesem Experiment.

    Fischstaebchen, damit hast du deinem Mann einen Bärendienst geleistet.
    Nun weiß wirklich keiner, wie es weitergehen soll.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •