Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.18
    Beiträge
    10

    Standard Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

    Hallo zusammen,

    ich habe vor einiger Zeit hier schonmal meine Werte gepostet, jedoch ohne die konkrete Fragestellung:
    Handelt es sich bei diesen Werten (Ft4 prozentual 45% unter Ft3) bereits um eine Kompensatorische Umwandlungssteigerung?
    Und wenn ja, wie wird diese behandelt?

    Hier meine Werte:
    Ft4 = 1,15; 29,89% (Norm= 0,89-1,76)
    Ft3 = 3,71 74,21% (Norm= 2,3-4,2)
    Mak und TRAK negativ
    Ultraschalltermin nächste Woche

    Symthome:
    Abgeschlagenheit
    Depressive Verstimmung
    Müdigkeit
    Sehprobleme
    Schwindel
    Übelkeit

    Vielen dank im voraus!
    Gruß und schönes Wochenende an alle
    Daniel

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.544

    Standard AW: Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

    Wie war der Ultraschall?
    Deine jetzige Frage bringt Dich kein Stück weiter.
    Wenn Du Hashi hast, wird das mit LT behandelt.
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.831

    Standard AW: Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

    nein, das sind werte, wie sie bei gesunden oft aussehen. bei der "kompensatorischen umwandlungssteigerung" müsste der ft ran an die untere normgrenze, aber da liegt er bei dir nun wirklich nicht. und der ft 3 müsste nach oben schnellen, tut er auch nicht. bei gesunden ist oft der ft3 höher als der ft4, das allein ist bedeutungslos.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    4.510

    Standard AW: Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Wie war der Ultraschall?
    Deine jetzige Frage bringt Dich kein Stück weiter.
    Richtig. Außerdem wäre das TSH wichtiger als die Prozente auszurechnen und auf zwei Stellen hinterm Komma abzutippen. Das täuscht eine Genauigkeit vor, die die Sache nicht hat.

    Daniel, warte mal den vollständigen Befund ab. Und überleg dir eventuell, ob du im Fall von Hashimoto von dir aus nach einem Rezept fragen willst.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.18
    Beiträge
    10

    Standard AW: Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

    Hallo, war nun beim Ultraschall und habe ein Volumen von 4,5ml rechts und 5,2ml links, also 9,7ml gesamt, als 87kg schwerer man.
    Schilddrüse ist homogen und nicht echoarm.
    Mein HA sagte alles ganz normal, mir kommt es jedoch ziemlich klein vor, was sagt ihr?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.840

    Standard AW: Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

    Die Fragen:
    Wer hat den US gemacht?
    Die SD kann bei verbesserter Jodversorgung kleiner sein als das was in den 60 und 70 die Norm war. Daher ist dein Alter wichtig zur Beurteilung.

    edit: Bei den obigen Werten fehlt der TSH.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.18
    Beiträge
    10

    Standard AW: Ft4 (45%) niedriger als Ft3--->Kompensative Umwandlungssteigerung???

    Hi Janne,
    Ich bin Männlich, 28 Jahre alt und der TSH war 1,98.
    Bei einer Blutuntersuchung 2 Wochen später war der TSH lediglich noch auf 0,8.
    Gruß Danny

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •