Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Ist das Hashi? Oder dreh ich langsam am Rad?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.18
    Beiträge
    20

    Standard Ist das Hashi? Oder dreh ich langsam am Rad?

    Guten Abend
    ich bin neu hier und durch Zufall auf das Forum gestossen,

    seit mehr als 3 Monaten merke ich eine totale Veränderung ins negative.
    Angst, Kreislaufprobleme und Sensibilitätsstörungen waren der Auslöser.
    Bin zum Hausarzt. Weiter zum Neurologen - der hat mir dann eine MR
    Untersuchung verordnet. Alles ohne Befund.
    War dann noch bei einem ganzheitlichen Internisten - der
    mir Blut abgenommen hatte. Habe seit Jahren immer wieder Sympthome
    die ich mir zum Teil nicht erklären kann und damals wurde alles
    rein auf die Psyche geschoben.

    vom 1.12.2017
    fT4 1,43 ng/dl (0,70-1,70)
    F3 1,23 ng/ml (0,60-1,80)
    TSH 1,42 mU/l (0,35-4,5)
    TAK 359 U/ml (<60)
    MAK <28 (<60)

    Der Hausarzt hat zur Schilddrüse nix unternommen.
    Gab mir dann Ecitalpram 5 mg und 1/3 Tritico zum schlafen.
    Meine Sympthome wurden immer mehr
    und ich sollte das Escitalopram wieder absetzen nach 2 Wochen.
    Hausarzt meinte sollte Pragabalin 75 mg nehmen. Habe aber dann nix genommen
    und nur auf den Internisten mal gehört.
    Der Internist hat mir dann Selen verschrieben und 2 Packungen mit Globuli
    sowie Passionsblume zur Berühigung.
    Die Passionsblume habe ich nicht vertragen und jetzt nehme ich Johanneskraut.
    Das beruhigt mich wenigstens.

    Habe jetzt seit einem Monat Probleme beim sehen.
    Mir kommt vor alles ist dunkler wie sonst, gerade bei Licht,
    viele Reize oder wenn Leute mit mir reden verunsichert mich.
    Es ist so als wäre man Benommen. Ich sehe alles meist normal
    bekomm auch einiges mit aber ich habe das Gefühl dreh langsam durch.
    Kann doch nicht wahr sein, dass man sich nur noch zurück zieht und gar
    keinen mehr ran lässt und vor allem schon Angst hat weil es einfach
    so komisch ist. Weiters merke ich auch rund um den Augen, da tuts weh
    und unter den Liedern bin ich leicht violett gefärbt.
    Langsam weiß ich echt nicht mehr weiter
    das Sehen und die Spannung über und unterm Auge.
    Kann dass alles nur die Psyche sein.
    Meine Eltern meinen auch schon bild mir nur alles ein
    und mir kommt vor ich stehe total alleine da.
    Dass sich eine Angst dazu entwickelt hat streite ich ja nicht ab,
    denn sozialer Rückzug und alles sehe ich ja als Angst an.
    Nur wenn ich komisch sehe und alles anders wahrnehme und die nerven
    im Gesicht spühre bzw. Reizen ausgesetzt bin dann mag ich nur allein sein.
    Nur es geht auch nicht weg.
    Ab und zu kommt dann vermehrtes Schwitzen und die schnellerer Herzschlag dazu.
    Mir kommt vor ich habe nur Angst weil ich nicht weiß woher dass kommt
    bzw. ich nicht weiß wie ich es wegbekomme.

    Der Hausarzt hat jetzt nochmal ein Blutbild angeordnet.
    Bekomme ich erst Mittwoch oder Freitag.
    Weiß langsam nicht mehr weiter mhm.

    Freu mich über Antworten - DANKE.

    lg Tom

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.408

    Standard AW: Ist das Hashi? Oder dreh ich langsam am Rad?

    Hallo Tom,
    willkommen im Forum . Ich denke, du bist hier richtig.
    Am besten, du machst bald einen Termin beim Facharzt, z.B. Nuklearmed. oder auch Endokrinologe. Wobei es beim letzteren Monate bis zum Termin dauern kann...
    Ultraschall der SD wäre noch wichtig, aber vom Facharzt. Hausärzte haben oft nicht ganz moderne Geräte und zu wenig Erfahrung, um das Bild richtig zu deuten.

    Was du jetzt schon für dich tun kannst: versuch möglichst Jodsalz zu meiden, auch in Wurst und Fertiggerichten. Das viele zugesetzte Jod ist vermutlich für ein Großteil deiner Beschwerden verantwortlich - und für die relativ guten Werte.
    Auf Meeresfrüchte und Algen (Sushi) würde ich vorläufig ebenfalls verzichten oder zumindest stark einschränken.

    Du hast erhöhte TAK, das kann damit zusammenhängen, dass der Körper Probleme hat, das viele Jod wieder auszuscheiden. Es reichert sich dann an und führt zu Entzündungen.

    Wenn möglich, laß bei Gelegenheit zumindest Vit.D bestimmen, am besten auch noch B12, Ferritin und CRP. (sind typische Mängel bei Hashi)

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.18
    Beiträge
    20

    Standard AW: Ist das Hashi? Oder dreh ich langsam am Rad?

    Danke für die nette Aufnahme

    Ui ich liebe Meeresgetier .
    Kannst du mir auch Tipps geben wegen der Benommenheit? Kommt vor zum Teil sehe alles nur dunkler und komm oft alles unreal vor und so fremd.
    Als wär man nicht richtig da.

    Danke und lg Tom

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.18
    Beiträge
    20

    Standard Wahrnehmung...sehen

    Gibt es hier auch Andere die Sehprobleme haben (unrealistisches Sehen, Lichtempfindlichkeit und irgendwie dunkler sehn wie sonst) bzw vom Kopf irgendwie benommen sind. Kommt vor als wird man verrückt und ksnn die Reitze nicht verarbeiten.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.11
    Beiträge
    121

    Standard AW: Wahrnehmung...sehen

    Hallo,
    ich hatte es einige Mal schon für einw kurze Zeit. Wenn ich in einer ÜD stecke bin ich dann extrem lichtempfindlich und benommen, in einer UF habe ich dann hin und wieder das Gefühl als würde jemand kurz das Licht dimmen und auch hier kommt eine kurze Benommenheit dazu.
    Diese Symptome habe ich eigenartigerweise nur bei Dosiswechsel bzw wenn der Körper nach mehr LT schreit.

    Wann kommen deine Symptome vor?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.18
    Beiträge
    20

    Standard AW: Wahrnehmung...sehen

    Seit Anfang Dezember fast täglich. Teils bekomm ich darauf Panikattacken. Es wirkt als wär man nur Zuseher.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.11
    Beiträge
    121

    Standard AW: Wahrnehmung...sehen

    Ich kenne diese schlimme Gefühl leider auch. Auch die Panik und Angstattacke aus heiterem Himmel (für mich persönlich kommen diese kurz nach einer Dosisänderung).
    Mit der besseren Einstellung meiner SD sind diese stark rückläufig. Du wirst hier sicherlich noch sehr gute Hilfe von den Profis erhalten.
    Gute Besserung!

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.18
    Beiträge
    20

    Standard AW: Wahrnehmung...sehen

    Zitat Zitat von mariamey Beitrag anzeigen
    Ich kenne diese schlimme Gefühl leider auch. Auch die Panik und Angstattacke aus heiterem Himmel (für mich persönlich kommen diese kurz nach einer Dosisänderung).
    Mit der besseren Einstellung meiner SD sind diese stark rückläufig. Du wirst hier sicherlich noch sehr gute Hilfe von den Profis erhalten.
    Gute Besserung!
    Danke dir .
    Ich habe noch nicht mal eine offizielle Diagnose.
    Es ist sehr zäh aber brauch ich euch nicht sagen...Termine und Ärzte mhm.
    Ich bin gespannt ich hoffe dass es besser wird...Hoffnung stirbt zu letzt.
    Hattest du auch sozialen Rückzug?
    Tu mir teils schwer zu meinen Eltern zu fahren.

    Lg

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.11
    Beiträge
    121

    Standard AW: Wahrnehmung...sehen

    Ich habe mich in diesen Monaten von Freunden und Familie etwas distanziert, jedoch hat meine Mutter ebenfalls Hashi ( seronegativ, aber Schilddrüse ist komplett nicht mehr im US nachweisbar) und haargenau die gleichen symptome gehabt wie ich jetzt. Sie hört mir zu und gibt mir Mut das ganze zu überstehen. Auch habe ich 2 kleine Kinder, die mich egal wie fordern. Wichtig ist, dass man offen mit seiner Erkrankung umgeht und sich nicht komplett abkapselt. Ich denke, durch die Abkapselung könnten tatsächlich die psychischen symptome sich richtig manifestieren. Ich hatte zum Teil bei der ÜD so massive Symptome gehabt, dass ich das Gefühl hatte fast irre zu werden. Dazu kamen auch die komischsten Zwangsgedanken und Halluzinationen. Ich bin jetzt einigermaßen eingestellt, habe nur noch leichte bis mäßige Symptome und mit jeder Steigerung des LT wird es deutlich besser.

    Ich wünsche die alles Gute und dass du bald die richtige Therapie findest!

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.408

    Standard AW: Wahrnehmung...sehen

    Zitat Zitat von Tom791988 Beitrag anzeigen
    Gibt es hier auch Andere die Sehprobleme haben (unrealistisches Sehen, Lichtempfindlichkeit und irgendwie dunkler sehn wie sonst) bzw vom Kopf irgendwie benommen sind. Kommt vor als wird man verrückt und ksnn die Reitze nicht verarbeiten.
    Das hatte ich, als ich mich noch mit dem "guten" Jodsalz vollstopfte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •