Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Thema: Warum fühlen sich viele Hashis am besten, wenn die Werte weit oben sind?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Ort
    nähe Dortmund
    Beiträge
    54

    Standard Warum fühlen sich viele Hashis am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Hallo Community!
    Ich kämpfe schon seit längerem damit, meine Wohlfühldosis zu finden, allerdings habe ich sie bis dato nicht wirklich finden können.
    Woher beruht die Aussage, dass der TSH bei Hashis supprimiert bzw. unter 1 sein sollte und sich die meisten bei Werten, die im oberen Drittel der Norm liegen, gut fühlen?
    Ich bin bei Facebook in etlichen Gruppen, wie in der Vitamin D Gruppe und dort posten ja viele ihre Blutergebnisse.
    Auch wenn man nun nicht weiß, ob diese Leute eine Schilddrüsenerkrankung aufweisen oder nicht, liegen deren fT's meistens bei 30-60%.
    Warum sollen nun gerade Hashis eine höheren Wert anstreben, wie es bei vermeintlich gesunden der Fall ist?
    Vielleicht bin ich ganz einfach schon lange überdosiert und benötige vll. lediglich Werte, die irgendwo bei 50% liegen, auch wenn mein TSH dort noch bei über 3 lag (Siehe Profil).
    Bei meiner Mutter zB. liegen beide fT's bei 50% und sie hat eine gesunde SD.
    Vll. liegt hier der Hund begraben und ich müsste einfach runter mit der Dosis.
    Damals war ich nämlich geistig um einiges fitter und die Konzentration war in jedem Fall besser, als es momentan der Fall ist, auch wenn ich üble Panikattacken und andere Symptome hatte.
    Vll. kann mir ja einer begründen, warum sich der Großteilmit solch hohen Werten besser fühlt.
    Geändert von Christopher94 (05.01.18 um 23:20 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Henna
    Registriert seit
    22.12.11
    Beiträge
    6.068

    Standard AW: Warum fühlen sich die meisten am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Ist das tatsächlich so? Hier im Forum habe ich eher den Eindruck, dass die meisten mittlere bis Werte um 2/3 des Normbereichs haben.

    Ausprobieren kannst du es ja mal mit ein bisschen weniger LT.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    4.554

    Standard AW: Warum fühlen sich viele Hashis am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Zitat Zitat von Christopher94 Beitrag anzeigen
    Woher beruht die Aussage, dass der TSH bei Hashis supprimiert bzw. unter 1 sein sollte und sich die meisten bei Werten, die im oberen Drittel der Norm liegen, gut fühlen?
    Die Aussage beruht auf fehlenden Statistikkenntnissen und ist ganz einfach falsch. Mit welcher Dosis/welchen Werten man sich wohlfühlt, ist höchst individuell.

    Die Diskussion um die Änderung des Einführungsbeitrags ist noch in Gang: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post3495311.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Gummibaum
    Registriert seit
    09.09.12
    Ort
    Für Unfug ist man nie zu alt
    Beiträge
    4.081

    Standard AW: Warum fühlen sich die meisten am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Das war nur eine Internetumfrage mit den üblichen Schwachstellen (Mehrfachpostings möglich; keine Analyse, wie lange die hohen Werte durchgehalten wurden; keine Aussage zu nötigen Zusatzmedikamenten (Blutdrucksenker & Co), keine Aussage zu Folgeschäden nach Jahren....). Theoretisch könnte es sein, dass immer dieselben 20 Hanseln auf den Knopf gedrückt haben

    MEINE Beobachtung in real life ist, dass die Hashis in meinem Umfeld ihre ft-Werte nicht kennen (daher keine Aussage dazu treffen könnten) und ohne Probleme nach TSH eingestellt werden, wobei auch eine 4 ein Wohlfühl-TSH sein darf. T3 nimmt allerdings niemand, vielleicht sähe es dann an der TSH-Front anders aus.

    Dass TSH bei Hashis supprimiert sein soll, höre ich zum ersten Mal Die 1er-Aussage kommt mE von Kinderwunsch-Einrichtungen für Frauen, die schwanger werden und bleiben möchten, weil bei höherem TSH das Fehlgeburtsrisiko höher sein soll. Nur für diesen speziellen Personenkreis.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.338

    Standard AW: Warum fühlen sich die meisten am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Der Haken: Es waren vorsichtige Formulierungen aus den Kreisen der HT-Pioniere die nicht aus dem Jodlager kamen und die befinden sich im Krieg. Dir bleibt also nix anderes übrig als dir selbst Wissen anzulesen und es selbst vorsichtig, mit kühlem Kopf und genauer Beobachtung auszuprobieren.

    Das mit den Mehrfachmeldungen gilt übrigens für beide Positionen. Ist also kein Argument.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    4.554

    Standard AW: Warum fühlen sich die meisten am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Der Haken: Es waren vorsichtige Formulierungen aus den Kreisen der HT-Pioniere die nicht aus dem Jodlager kamen und die befinden sich im Krieg.
    Was soll das denn heißen? Jodmeidende, zu Gründerzeiten des Forums diagnostizierte Hashis auf dem Kriegspfad fühl(t)en sich mit hohen Werten wohl?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Das mit den Mehrfachmeldungen gilt übrigens für beide Positionen. Ist also kein Argument.
    Es ist kein Argument für oder gegen eine Position, sondern ein Argument gegen die Brauchbarkeit solcher Umfragen.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    4.276

    Standard AW: Warum fühlen sich viele Hashis am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Zitat Zitat von Christopher94 Beitrag anzeigen
    Woher beruht die Aussage, dass der TSH bei Hashis supprimiert bzw. unter 1 sein sollte
    Zwischen supprimiert und unter 1 ist aber ein Unterschied.

    Vor Jahren empfahlen Endokrinologen oft ein TSH von 0,5 bis 1,5 und heute eher 1 bis 2. Bei Frauen mit Kinderwunsch arbeiten viele Gyns gern Pi mal Daumen mit einem TSH um 1. Manchen geht es mit niedrigerem TSH besser, das ist auch okay. Eein supprimiertes TSH sollte bei Hashimoto kein Behandlungsziel sein, es ist nur in manchen Fällen nicht vermeidbar.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.338

    Standard AW: Warum fühlen sich die meisten am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Zitat Zitat von Dini Beitrag anzeigen
    Was soll das denn heißen? Jodmeidende, zu Gründerzeiten des Forums diagnostizierte Hashis auf dem Kriegspfad fühl(t)en sich mit hohen Werten wohl?

    Es ist kein Argument für oder gegen eine Position, sondern ein Argument gegen die Brauchbarkeit solcher Umfragen.
    Gründerzeiten? Eher wohl eine ewige Diskussion. Die Positionen Hengstmann vs. AKJ.
    Bei der Brauchbarkeit sind wir wohl einer Meinung. Es spiegelt nur das was hier im Forum abgeht wieder. BTW: Ich habe nur ein Konto.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.338

    Standard AW: Warum fühlen sich viele Hashis am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Zwischen supprimiert und unter 1 ist aber ein Unterschied.

    Vor Jahren empfahlen Endokrinologen oft ein TSH von 0,5 bis 1,5 und heute eher 1 bis 2. Bei Frauen mit Kinderwunsch arbeiten viele Gyns gern Pi mal Daumen mit einem TSH um 1. Manchen geht es mit niedrigerem TSH besser, das ist auch okay. Eein supprimiertes TSH sollte bei Hashimoto kein Behandlungsziel sein, es ist nur in manchen Fällen nicht vermeidbar.

    Und dann kommt immer wieder ein Aufschrei. Um 1?!!!. Wichtig ist wo man sich gut fühlt. Statistisch gesehen immer noch unter 1.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    509

    Standard AW: Warum fühlen sich die meisten am besten, wenn die Werte weit oben sind?

    Zitat Zitat von Gummibaum Beitrag anzeigen
    Das war nur eine Internetumfrage mit den üblichen Schwachstellen (Mehrfachpostings möglich; keine Analyse, wie lange die hohen Werte durchgehalten wurden; keine Aussage zu nötigen Zusatzmedikamenten (Blutdrucksenker & Co), keine Aussage zu Folgeschäden nach Jahren....). Theoretisch könnte es sein, dass immer dieselben 20 Hanseln auf den Knopf gedrückt haben

    MEINE Beobachtung in real life ist, dass die Hashis in meinem Umfeld ihre ft-Werte nicht kennen (daher keine Aussage dazu treffen könnten) und ohne Probleme nach TSH eingestellt werden, wobei auch eine 4 ein Wohlfühl-TSH sein darf. T3 nimmt allerdings niemand, vielleicht sähe es dann an der TSH-Front anders aus.

    Dass TSH bei Hashis supprimiert sein soll, höre ich zum ersten Mal Die 1er-Aussage kommt mE von Kinderwunsch-Einrichtungen für Frauen, die schwanger werden und bleiben möchten, weil bei höherem TSH das Fehlgeburtsrisiko höher sein soll. Nur für diesen speziellen Personenkreis.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •