Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Neue Werte, plötzlich sehr hohes TSH

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.545

    Standard AW: Neue Werte, plötzlich sehr hohes TSH

    Doch das passiert schon, wenn etwas zu viel gesenkt wurde *und* der Autoimmunprozess noch aktiv ist. Letzteres kann man nicht immer einschätzen.

    Das war bei dir eben der Wechsel von 10/15 (also 12,5) auf 10/5 (also 7,5). An sich wäre der Schritt OK gewesen, aber bei dir läuft da noch etwas sehr heftig mit dem T3. Und genau solche Fälle mit dem heftigen T3 sind berüchtigt dafür, dass die Einstellung schwierig ist, verständlicherweise, denn der Hemmer wirkt vorrangig auf die T4-Produktion. Wenn nun die T3-Produktion in der Schilddrüse krankhaft hoch ist, dann ist der T3-Rückgang etwas entkoppelt von der Menge der zur Verfügung stehenden T4. Sprich, man kann T3 nur dann unter Kontrolle haben, wenn man T4 zu stark drosselt.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.545

    Standard AW: Neue Werte, plötzlich sehr hohes TSH

    Zitat Zitat von Yasmin88 Beitrag anzeigen
    Ich denke ich versuche 2 Wochen 10mg und danach eventuell 10mg und 12,5mg im
    Wechsel, falls 10 zu wenig sind. Aber was ich nicht verstehe: obwohl ich seit 2 Wochen wieder etwas mehr Hemmer genommen habe als vorher sinkt TSH wieder und steigen die freien Hormone. Vor einigen Wochen das Gleiche nur umgekehrt, trotz Dosissenkung in dem Fall steigt TSH extrem auf über 12. Da ist es ja noch schwieriger das Richtige zu machen, oder?
    Gut, bedenke aber bitte: Wenn sich 10 mg als zu wenig erweisen, dann wird 10/12,5 wahrscheinlich nicht mehr reichen.

    Ist dieses mal ähnlich passiert, sanft gesenkt und man hat den Salat. Genau das ist die schwierige Einstellbarkeit bei T3-Dominanz.

  3. #33

    Standard AW: Neue Werte, plötzlich sehr hohes TSH

    Danke für die Erklärung!!!
    Also dann doch eher gleich 10/10/15?
    Du meinst 10/12,5 reicht dann eventuell nicht mehr. Denkst du ich könnte dann wieder auf 10/15 gehen müssen, obwohl dass vor einigen Wochen schon einmal zu viel war?

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.545

    Standard AW: Neue Werte, plötzlich sehr hohes TSH

    Das sind Fragen, die schlecht beantwortbar sind - wie üblich bei einem Auf und Ab. Wir wissen nur eines: die letzte Variante (10/10/5 als Ersatz für 10/7,5) war zu wenig. Ob jetzt 10/Tag ausreicht oder lieber 10/10/15 (als Ersatz für 10/12,5) nehmen ... ich kann es nicht sagen, keiner kann es sagen. Wir eiern, wie meistens bei T3-Dominanz, zwischen T4 in der Norm halten und T3 nicht ausufern lassen. Seufz.

    Von 10/15 ist ja jetzt nicht die Rede.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •