Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Neue Werte nach zwei Jahren...

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.11.15
    Beiträge
    9

    Rotes Gesicht Neue Werte nach zwei Jahren...

    Hallo zusammen

    Ich habe mich vor zwei Jahren hier angemeldet, nachdem es mir nicht wirklich gut ging und ich beim Arzt meine Schilddrüsenwerte bestimmen lassen habe.

    2015 sahen die so aus:

    TSH: 1.71 (0.27-4.2mlU/l)
    fT4: 12.1 (12.0-22.0pmol/l)
    fT3: 4.47 (3.1-6.8pmol/l)

    Ich war ständig müde, antriebslos/depressiv, habe mehr als 10kg zugenommen (ohne wirklich gross etwas an meiner Ernährung zu ändern, dazu ist noch zu sagen, dass ich sicher 4x/Woche Sport mache, die Einheiten aber vermehrt von Energielosigkeit geprägt sind...), hatte ständig blaue Flecken und meine Wunden heilten extrem langsam...

    Laut Arzt waren die Werte 2015 im Normbereich, deshalb habe ich nach Recherchen selbst L-Tyrosin und Selen genommen und mehrheitlich auf Gluten verzichtet. Irgendwie habe ich das ganze aber ziemlich schleifen lassen. Nach einer weiteren Gewichtszunahme von 10kg und keiner wirklichen Besserung der Symptome bin ich letzte Woche an einem "Walk-in-Labor" vorbeigelaufen und habe kurzerhand meine Werte nochmals testen lassen.

    TSH:2.45mU/l (0.16-4.25)
    fT4: 10.3 (12.4-20.2)
    fT3: 4.3 (3.7-6.7)

    Wäre superfroh um eure Rückmeldungen, da ich nicht wirklich weiss, ob der tiefe fT4- Wert so einen grossen Einfluss auf mein Wohlbefinden hat...weiss auch gerade nicht mehr wirklich weiter. Und irgendwie fühle ich mich von den Ärzten, bei denen ich bis jetzt war, nicht wirklich ernstgenommen...

    Danke für eure Antworten und eine schöne Adventszeit

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.746

    Standard AW: Neue Werte nach zwei Jahren...

    deshalb habe ich nach Recherchen selbst L-Tyrosin .... genommen
    Ohne Rezept und Verordnung ????

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    45

    Standard AW: Neue Werte nach zwei Jahren...

    Also ganz ehrlich: bei den Werten würde es mir auch miserabel gehen...

    Bist du denn in Behandlung? Nimmst du L-Thyroxin (nicht verwechseln mit L-Tyrosin - das ist was anderes!!)? Wenn ja, würde ich an deiner Stelle dringend einen Termin beim behandelnden Arzt ausmachen und die LT-Dosis erhöhen. Wenn du nicht behandelt wirst: Ab zum Arzt und Schilddrüsen-Diagnostik machen lassen.

    Und ja, ein unternormiger ft4 kann einiges an Beschwerden verursachen. Also SD-Diagnostik machen und entsprechend behandeln lassen

    Hoffe, du kannst trotz allem die Adventszeit ein bisschen genießen

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    45

    Standard AW: Neue Werte nach zwei Jahren...

    Zitat Zitat von klausk Beitrag anzeigen
    Ohne Rezept und Verordnung ????
    Sie (oder er) hat L-Tyrosin genommen - nicht L-Thyroxin. Wenn ich das richtig verstehe. Irgendwelche Aminosäuren kann man sich auch ohne Rezept besorgen. Ob diese Vorgehensweise sinnvoll ist, sei mal dahingestellt.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.746

    Standard AW: Neue Werte nach zwei Jahren...

    Sie (oder er) hat L-Tyrosin genommen - nicht L- Thyroxin.
    OK verstehe...dachte es ist ein Vertipper

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    45

    Standard AW: Neue Werte nach zwei Jahren...

    Zitat Zitat von klausk Beitrag anzeigen
    OK verstehe...dachte es ist ein Vertipper
    Dachte ich auch erst, aber im alten Thread steht, dass er/sie es "erstmal" mit L-Tyrosin probieren will und wenn das nix bringt, dann zum Arzt.

    Snatches, magst du uns vielleicht sagen, ob/was du an Medis nimmst und ob du inzwischen mal bei einem Arzt gewesen ist? Gibt es da Blutwerte, Ultraschallbefunde etc.?

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.11.15
    Beiträge
    9

    Standard AW: Neue Werte nach zwei Jahren...

    Danke für eure Antworten! Nein, ich bin im Moment nicht in ärztlicher Behandlung. Mein Hausarzt meinte beim letzten Mal, dass die Werte in der Norm seien und er mir nichts verschreiben kann...er meinte, ich solle es Mal mit Selen versuchen, was ich daraufhin auch gemacht habe. Die Müdigkeit ist dadurch wirklich weniger geworden, alles andere hat sich nicht wirklich gebessert....vorallem mein Gewicht geht mir langsam ziemlich auf die Nerven...egal wie/was ich esse, ich nehme immer weiter zu. Und weil ja scheinbar alle Werte im Normbereich sind, muss es ja irgendwie an meiner Ernährung/an mir liegen. Bei einem Spezialisten war ich bis jetzt noch nicht, das ganze kostet auch jedes Mal ziemlich viel ich schaue mich aber jetzt mal in meiner Umgebung nach einem guten Arzt um, langsam habe ich nämlich echt keine Lust mehr, dass es mir ständig so geht wie im Moment...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •