Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Thema: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    heute Abend hätte ich eh keine genommen. Gehe morgen um 7.30 zur BE ( natürlich ohne LT) und warte mal ab was der Doc sagt.
    Und dann probiere ich das Splitten aus. Vielleicht muss ich ja auch eine höhere Dosis nehmen. Wenn ich nach Gewicht gehe, würde ich mehr benötigen, aber das ist ja nicht der ausschlaggebende Punkt. Bei der letzten BE klaffte halt Ft4 und FT 3 weit auseinander 18 % FT 3 zu 50 % FT 4 . Euch erstmal vielen lieben Dank für Eure Mühe und ich melde mich morgen mit den Werten wenn das OK ist?

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Ja es ist der Hausdoc.... der allerdings immer sehr auf einen eingeht und auch Vorschläge annimmt. Einen Termin bei meinem Endo bekomme ich wegen langer Wartezeit vorläufig wohl nicht. Obwohl mein Hausdoc heute meinte, dass er sich mal mit ihm in Verbindung setzen will

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.288

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von schnergel Beitrag anzeigen
    heute Abend hätte ich eh keine genommen. Gehe morgen um 7.30 zur BE ( natürlich ohne LT) und warte mal ab was der Doc sagt.
    Und dann probiere ich das Splitten aus. Vielleicht muss ich ja auch eine höhere Dosis nehmen. Wenn ich nach Gewicht gehe, würde ich mehr benötigen, aber das ist ja nicht der ausschlaggebende Punkt. Bei der letzten BE klaffte halt Ft4 und FT 3 weit auseinander 18 % FT 3 zu 50 % FT 4 . Euch erstmal vielen lieben Dank für Eure Mühe und ich melde mich morgen mit den Werten wenn das OK ist?
    Ich schlage dir vor, du vergisst die Prozente mitsamt Klaffen. Die Prozentrechnung täuscht, das Ergebnis ist extrem normbereichabhängig. Das Klaffen ebenfalls. Das darf man alles nicht so genau nehmen.

    Und ja, wir hätten dir als Einstiegsdosis etwas höher nahelegelegt, daran sieht man mal wieder, dass die gewichtsbasierte Schätzung eben nur eine Schätzung ist - denn so schlecht sind deine Werte nicht wirklich.

    Beim Hausdoc schätze ich mal, dass er nicht kleckern sondern klotzen wird, entsprechend den vorhandenen Tablettengrößen ... also Schritte von 25 LT sind bei Ärzten beliebt, aber das muss man nicht so machen. Und ja sicher, melde dich morgen.

    Dein Nüchtern-Tiefststand bei fT4 ist mittig, das heißt theoretisch, dass da ein wenig erhöhen kannst, um zu sehen, ob es dir dann besser geht (nicht: ob es dann noch klafft, denn es wird klaffen ;-) , das macht aber an sich nichts). Oder eben alternativ, T4 so lassen ... jedenfalls wohl eher vorsichtig und erstmal vielleicht das Splitten probieren, ob dein Morgen-Herz so besser wird.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    OK, vielen Dank. Also die Prozente vergessen :-) Der Doc meinte schon wenn überhaupt erhöhen dann nur 12,5 .... Also er geht das vorsichtig an

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    sooo, jetzt mit aktuellen BE-Ergebnissen. Heute morgen nüchtern ohne LT
    TSG 1,51 ( 0,3-4,5)
    FT3 2,3 ( 2,0 - 4,2)
    FT4 1,0 ( 0,8 - 1,7)

    Habe heute nach der BE lt Doc nur 50 LT genommen und hatte daraufhin auch dieses Zittern nicht, kein Herzrasen allgemein besseres Wohlbefinden.
    Mein Doc meint, dass wir eigentlich erhöhen müssten, aber da es mir ja so schlecht geht mit der100 er LT, soll ich die nächsten TAgen auf 50 LT bleiben . Weiss noch nicht so recht was ich davon halten soll

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.288

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von schnergel Beitrag anzeigen
    Mein Doc meint, dass wir eigentlich erhöhen müssten, aber da es mir ja so schlecht geht mit der100 er LT, soll ich die nächsten TAgen auf 50 LT bleiben . Weiss noch nicht so recht was ich davon halten soll
    Naja ... ich könnte es dir ziemlich rabiat sagen ;-) - aber sowas machen wir nicht. Du hast keine Schilddrüse, oder? Ich hoffe, du hast den Rest nachgenommen, schnergel? bzw. nimmst ihn dann jetzt noch?

    Habe heute nach der BE lt Doc nur 50 LT genommen und hatte daraufhin auch dieses Zittern nicht, kein Herzrasen allgemein besseres Wohlbefinden.
    Gut, damit hätten wir so etwas wie einen Beweis, dass du auf die Einmaldosis vielleicht etwas empfindlich reagierst - kann auch eine Frage der Umstellung sein, die OP ist ja noch nicht lange her.

    Ein kleines bisschen könntest du erhöhen, ja. Hast du dir 25-er-Tabletten geben lassen? ich hoffe doch? Aber als wahnsinnig dringend sehe ich das nicht, nämlich gerade wegen deiner "Zustände", über die du im Eingangsbeitrag berichtest. Da würde ich mal meinen, vielleicht jetzt vorrangig ein gutes Splitting-Schema finden, bei dem du diese Zustände nicht bekommst? - und wenn das klappt, und wenn du 25-er-Tabletten ergattern wirst, dann würde ich in einem ersten vorsichtigen Schritt - evto. bloß um 6,25, also um eine Viertel 25-er erhöhen. Nämlich auch angesichts deiner Abendwerte vom Krankenhaus:

    TSH: 2,32 ( 0,27 - 4,2)
    FT3 : 2,5 ( 1,9 - 5,1 )
    FT4: 1,3 ( 0,9 - 1,7 )

    da war das fT4 deutlich kräftiger, der Abstand zur letzten Einnahme aber schon sicher mehr als 12-14 Stunden.

    Vielleicht versuchst du also morgen das Splitten erneut, mit 75 und 25, und erzähl dann in ein Paar Tagen, wie sich das bewährt?

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    also ich hab den Rest noch nicht genommen.... habe überlegt die anderen 50 vor dem Schlafen zu nehmen. HAb aber irgendwie auch echt Muffe jetzt was dann nachts passiert ... so wegen Herzrasen und so... 25 er habe ich natürlich nicht... warum sollte der Arzt mir die geben wo er doch meint ich solle nur 50 nehmen und berichten wie es geht :-) Und wäre das jetzt schlimm wenn ich heute abend nur 25 ( also ein Viertel) nehme und dafür morgen früh dann , wie von Dir vorgeschlagen 75 und 25 splitte?
    Hab jetzt echt BEdenken direkt 50 zur Nacht zu nehmen. Zumal ja dann bis zur Morgendosis nur ca, 8 Stunden liegen

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.288

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    ... weißt du, eine Reduktion hast du echt nicht nötig. Hättest doch mittags bereits nachschieben können und den Rest jetzt.

    Aber ja, dann mach es mal so wie du dich damit gut fühlst, bloß nimm bitte des Arztes Vorschlag nicht ernst. Aussetzen oder teilweises Aussetzen rät man höchstens Überfunktionierenden, du als frisch Operierte brauchst eine gleichmäßige Versorgung.

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    ja Danke Dir. Man wird ja total verunsichert. Ich dachte wenn ich nachschiebe dann besser Abends . Obwohl ich jetzt auch erst seit ca, 2 Stunden nüchtern bin . Und auch gleich ins BEtt gehe. Also ich nehme jetzt noch 25 und morgen um 6 h dann 75 und abends 25 . Der Doc meinte ja nur ich soll reduzieren und in ein paar Tagen berichten wie es geht. Aber direkt auf 50 runter ist doch Hölle. Und sag ich ihm dann dass ich das nicht gemacht habe oder wie?

    Jetzt fängt gerade das Herzrasen wieder an :-( trotz nur 5o LT..... Auch so eine Sache die ich nicht verstehe
    Geändert von schnergel (06.12.17 um 21:26 Uhr)

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Guten Morgen, hier eine kurze Zwischenbilanz. HAbe gestern vor dem Schlafen noch1/4 LT von 100 genommen. Und heute Morgen 3/4 LT. Werde dann heute abend noch 1/4 nehmen. Die Beschwerden sind nicht so signifikant wie unter 100 er . Nehme allerdings auch einen BB ( niedrige Dosierung 2,5 Bisoprorol) ich friere etwas und habe leichte Kreislaufprobleme. Blutdruck um 8 h ( 2 Stunden nach Aufstehen) 120/65 Puls 60) Die NAcht hatte ich leichte Herzrhytmusstörungen wovon ich einmal aufgewacht bin . Und heute morgen , nachdem ich die LT genommen habe und danach wieder eingeschlafen bin, habe ich Albträume gehabt . Bin böse von einem Hund gebissen worden..... :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •