Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.245

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von schnergel Beitrag anzeigen
    Ja Schwankungen gibt es durchaus. MEistens wird es c. 2 Std. nach LT ganz schlimm. Muss jetzt BB nehmen. Aber Abends habe ich dann durchaus auch nochmal so Herzrasen und das GEfühl umzukippen etc. Gestern bin ich auf dem Sofa eingeschlafen und als ich wach wurde hatte ich so ein ganz merkwürdiges Gefühl im Kopf und in den Beinen( als ob ich nicht mehr laufen könnte) . Das hat mir Angst gemacht und dann habe ich auch wieder Herzrasen bekommen. Ich nehme das LT übrigens immer nur mit einem kleinen Schluck Wasser. Wäre es besser mehr zu trinken? Und was heisst viel? Zumindest ein großes Glas oder wieviel?
    Ja, möglichst volles Glas Wasser, sonst kann es passieren, dass das LT in der Speiseröhre klebt, bei nur einem Schluck und danach liegen bleiben.

    MEistens wird es c. 2 Std. nach LT ganz schlimm.
    2-4 Stunden nach Einnahme ist die Hormonspitze im Blut da, die sog. Anflutung. Die Schilddrüse hat kontinuierlich kleine Hormonmengen ins Blut befördert, die Tablette nimmst du einmal Tag, das macht eine einmalige "Hormonspitze", die manche spüren. Versuche deine Dosis zu teilen. Bei 100 LT würde ich 75 morgens wie gehabt und 25 direkt vorm Einschlafen nehmen, möglichst so, dass du davor 2 Stunden nichts gegessen hast, wenn es geht (essensbedingter Verlust ist nicht viel, aber er ist da, und vor allem jetzt in der Einstellung würde ich schon auf Gleichmäßigkeit achten).

    Ich glaube nicht, dass man BB unbedingt hinnehmen muss, wenn die Beschwerden von MB und dann von schlechter Einstellung kommen.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ja, möglichst volles Glas Wasser, sonst kann es passieren, dass das LT in der Speiseröhre klebt, bei nur einem Schluck und danach liegen bleiben.



    2-4 Stunden nach Einnahme ist die Hormonspitze im Blut da, die sog. Anflutung. Die Schilddrüse hat kontinuierlich kleine Hormonmengen ins Blut befördert, die Tablette nimmst du einmal Tag, das macht eine einmalige "Hormonspitze", die manche spüren. Versuche deine Dosis zu teilen. Bei 100 LT würde ich 75 morgens wie gehabt und 25 direkt vorm Einschlafen nehmen, möglichst so, dass du davor 2 Stunden nichts gegessen hast, wenn es geht (essensbedingter Verlust ist nicht viel, aber er ist da, und vor allem jetzt in der Einstellung würde ich schon auf Gleichmäßigkeit achten).

    Ich glaube nicht, dass man BB unbedingt hinnehmen muss, wenn die Beschwerden von MB und dann von schlechter Einstellung kommen.
    Wie teile ich die 100 er Tablette auf? halbieren und dann vierteln? oder brauche ich dann 75 und 25 er Tabletten?

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.746

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass man BB unbedingt hinnehmen muss, wenn die Beschwerden von MB und dann von schlechter Einstellung kommen.
    Ohne ist natürlich besser....aber so nach Bedarf abundzu mal eine rein schmeißen halte auch für wenig sinnvoll ... aber nur meine Meinung

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    514

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von schnergel Beitrag anzeigen
    Wie teile ich die 100 er Tablette auf? halbieren und dann vierteln? oder brauche ich dann 75 und 25 er Tabletten?
    Ich habe halbiert und geviertelt.
    Bei 100 geht das gut.
    Ich hatte 75 Lt morgens und dann auf Bettkante 25 Lt.
    2 Stunden vor Bettkantendosis nichts mehr gegessen
    Viel Erfolg
    Cactus

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.245

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von klausk Beitrag anzeigen
    Ohne ist natürlich besser....aber so nach Bedarf abundzu mal eine rein schmeißen halte auch für wenig sinnvoll ... aber nur meine Meinung

    Da hast du allerdings völlig recht, dazu sind sie wirklich nicht gedacht.


    Wie teile ich die 100 er Tablette auf? halbieren und dann vierteln? oder brauche ich dann 75 und 25 er Tabletten?

    Ja, kannst so machen. Ich bin mir nicht ganz sicher, dass es bei 100 LT bleiben wird, insofern wären 25-er ganz praktisch. Aber fürs Erste, zum Probieren, ob es dir dann morgens leichter ist, kannst du es genau so machen, halbieren und vierteln (nicht unbedingt auf großen Vorrat, zu viel Luftkontakt - aberfür ein Paar Tage schon).

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    ich danke Euch schonmal sehr für Eure Hilfe. Werde das mit dem splitten mal ab übermorgen so machen, da ich morgen zur Blutabnahme muss. Der Arzt will es eilig machen im Labor und dann habe ich morgen mittag meine Ergebnisse. Mal schauen was dann so angedacht ist. LG Annette

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Gibt es da keine Probleme mit dem Schlafen? Würde das sehr gerne versuchen mit dem Splitten.

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.06
    Beiträge
    22

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    ich kann ja noch verstehen, dass ich morgens diese Unwohlsein und Herzrasen und so habe...aber manchmal eben auch spät abends.... da sollten doch die meisten Hormone durch sein :-)

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.746

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Würde das sehr gerne versuchen mit dem Splitten.
    ich persönlich glaube nicht dass das einen Unterschied macht aber wie heißt das so schön
    Versuch macht klug

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.245

    Standard AW: große Probleme mit der Einstellung nach Total OP

    Zitat Zitat von schnergel Beitrag anzeigen
    ich kann ja noch verstehen, dass ich morgens diese Unwohlsein und Herzrasen und so habe...aber manchmal eben auch spät abends.... da sollten doch die meisten Hormone durch sein :-)
    Einen Schritt nach dem anderen ... lass mal sehen, ob es mit dem Morgendlichen besser wird durchs Splitten. Laut deiner Zeitangabe (ab 2 Stunden danach) dürfte das mit der Einnahme zusammenhängen. Wenn ich was unheimlich Kluges zum Abendlichen wüsste, hätte ich es schon gesagt. Noch dazu das "manchmal" ...

    Die Abenddosis direkt vorm Einschlafen nehmen, damit meine ich: Direkt vorm Lichtauslöschen. Es dürfte nichts machen, viele nehmen alles am Abend. Oder T3 am Abend. Probieren!

    Aber nicht heute, wenn du morgen eine Früh-BE hast, dann solltest du die Ganz-Nüchtern-Werte bekommen. Dass sie dann am Tiefststand sind, wissen wir ja.

    Was der Doc sagen will - wenn es der Hausdoc ist, wäre es besser, wenn du was fragst-vorschlägst. Aber hör ihm mal zu.

    @Klaus, vielen nimmt das Aufteilen die Anflutung weg. Wer das nicht spürt, hat Glück und braucht das Splitten nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •