Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    688

    Standard Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Hey Leute,

    ich habe seit 1. November ein riesiges Problem, was mir grad das Leben zur Hölle macht. Ich bekomme jeden Abend starke Juckreizattacken, die bis in die Morgenstunden anhalten. Dazu kommen noch Ekzeme an unterschiedlichen Körperstellen. Trotz Antiallergikum und Cortisoncreme ist der Juckreiz nachts so stark, dass ich nicht schlafen kann. Beim Hautarzt wurde bereits ein Pricktest gemacht - negativ und ein Blutbild hinsichtlich Allergieanzeichen IGE-Wert (glaube ich) - negativ.

    Jedoch bin ich überdosiert:

    TSH: 0,17

    FT3: 3,5 (bis 4,4)

    FT4: 18,7 (bis 17)

    Ich hatte blöderweise das L-Thyroxin morgens bereits genommen weil ich nicht wusste dass die Schilddrüsenwerte mit bestimmt werden. Dennoch glaub ich an eine Überdosierung. Die Symptome fingen 2 Wochen später an, als ich von 112 auf 125 gegangen bin. Seit einer Woche hab ich wieder auf 112 reduziert und 1 Auslasstag gemacht aber null Besserung. Heute werde ich noch einen Auslasstag machen.

    Ich hatte so eine Reaktion noch nie in den 8 Jahren in denen ich L-Thyroxin Henning nehme. Könnte es auch sein, dass ich es auch einfach nicht mehr vertrage? In den Nebenwirkungen sind Hautreaktionen auch aufgezählt "bei falscher oder zu hoher Dosierung" aber halt nicht bei Unverträglichkeit von Henning an sich?

    Was würdet ihr machen jetzt? Abwarten und reduzieren oder sofort die Firma wechseln bei diesen Symptomen? Hat das schon mal jemand gehabt?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von DasOriginal
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.089

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Vielleicht liegt es gar nicht am LT, sondern eher an der Nahrung ?

    Könnte das sein?

    Wie sehen deine Leberwerte aus?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    688

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Nahrungsmittelallergien wurden ja quasi ausgeschlossen. Ich soll alles essen laut Ärztin.

    Leberwerte waren ok.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.608

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Hast du schon mit Tabletten versucht?
    Fenistil z. B.?
    Macht schläfrig, aber mildert den Juckreiz.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    35

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Juckreiz mit Ekzemen kenne ich. Bei mir war die Ursache recht simpel. Trockene Haut. Man glaubt gar nicht wie sehr das ausarten kann. Ich habe so gelitten. Dachte auch erst an Unverträglichkeiten und Allergien. Habe meinem Hautarzt lange nicht geglaubt dass das „einfach nur“ an trockener Haut liegen soll Geholfen hat es mir dann aber tatsächlich viel viel zu cremen. Ich empfehle an dieser Stelle mal „Dexeryl“ War damals die Empfehlung vom Hautarzt und hat auch echt schnell geholfen. Der Juckreiz hat nachgelassen und die Ekzeme sind verschwunden. Vielleicht würde es auch deine Beschwerden lindern. LG

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    688

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    ich creme schon fleißig und es hilft kaum.... ich hab heute einen weitern Auslasstag gehabt und morgen wieder 112. Nachts könnte ich einfach heulen weil es so schlimm ist...

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.288

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Zitat Zitat von Seniorita Beitrag anzeigen
    ich creme schon fleißig und es hilft kaum.... ich hab heute einen weitern Auslasstag gehabt und morgen wieder 112. Nachts könnte ich einfach heulen weil es so schlimm ist...
    Ich weiß nicht, wie lange und was du cremst, also welche Cortisonstärke, welche Stellen und wie lange schon, aber es gibt etwas, was sich lokalen Cortison-Abhängigkeit nennt - Die Cortison-Salbe heilt nix, unterdrückt nur, aber nach einer Weile eben nicht mehr, dann nimmt man öfter/mehr und ein schlimmer Teufelskreis beginnt.

    Rein gegen den Juckreiz könnte diese Salbe bzw. der Wirkstoff darin (Ballonrebe) helfen, ohne dass Nebenwirkungen entstehen:

    https://www.dhu.de/sortiment/produktuebersicht/produkt/dhu/detail/halicar-salbe-n-creme.html

    (Keine Ursachenbehebung, natürlich, die solltest du separat in Angriff nehmen - eine Allergie muss es nicht sein. Cortison kann sich bitter rächen)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    19.02.09
    Beiträge
    461

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Hallo seniorita!

    Martha1000 hat auch einen juckreiz-thread...
    Da war auch was mit "fing an beim höherdosieren" von 25 auf 50 glaub ich...

    Vllt gibts ja sonst noch parallelen

    Lg!

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.754

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Ich habe seit der Lt Einnahme auch so starke Allergiebeschwerden. Vor allem wenn ich zu viel oder zu wenig nehme. Irgendwie scheint der Körper empfindlich auf Lt zu reagieren und produziert zu viel Histamin. Dagegen helfen Antihistaminika. Nur für Längerfristig sollte man auf eine angemessene Einstellung achten was allerdings auch nicht so einfach istm

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    466

    Standard AW: Allergische Hautreaktion wegen L-Thyroxin Hennig oder Überdosierung?

    Ich hab auch so dolle Probleme mit dem Histamin seit ich überdosiert war. Ich glaub genau wie jeschi, dass der Juckreiz vom Histamin kommen könnte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •