Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thema: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.288

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Zitat Zitat von Katja-ya Beitrag anzeigen
    .
    Das Argument: du hast MB und somit zwangsläufig eine Unverträglichkeit, egal ob du das jetzt merkst oder nicht...du wirst es bald werden! - macht mich grad fertig und ich fange an, darüber zu grübeln
    Es ist kein *Argument* sondern eine leere Behauptung ohne jeglichen Beweis.

    Wenn dich so etwas wirklich fertig macht, Katja, dann würde ich genau daran arbeiten - an der nötigen Distanz zu anderer Leute Behauptungen.

    Übrigens, ich habe seit 11 Jahren MB und keinerlei Unverträglichkeiten.

  2. #22

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Danke liebe panna! Das stärkt mich noch mehr in meiner Behauptung, dass das sicher nicht auf alle MBler zutreffen kann! An der Distanz muss ich noch arbeiten bin da sehr empfindlich

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    191

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Liebe Katja-ya,

    ich möchte deine Behauptung auch stärken

    Allergien jedweder Art, Laktose- oder Glutenunverträglichkeit hatte ich noch nie.
    Was vor MB wohl aufgefallen ist, war mein super Immunsystem.
    Ich arbeite schon viele Jahre in einer Kita und bin dauerhaft so ziemlich von allen Infektionskrankheiten verschont geblieben.

    Der MB-Schub kam sehr überraschend für mich, war dann wohl der Ausgleich dafür

    Wegen MB verzichte ich seit April 2016 auf jodierte Speisen und Meeresfrüchte.
    (was mir bei Meeresfrüchten zugegebenermassen sehr schwerfällt)Aber das war es dann auch schon.
    Es ist mir auch schon passiert, dass ich versehentlich etwas Jodiertes gegessen habe, aber davon merke ich rein gar nichts.
    LG Ravi
    Geändert von Ravi (22.11.17 um 20:28 Uhr)

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.12
    Beiträge
    290

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Ich habe auch keinerlei Unverträglichkeiten und halte das für ein Gerücht, dass jeder MBler das hat. Sind ja hier im Forum schon die Meisten, die das NICHT haben, also ist das schonmal widerlegt. :-)

    Ich ernähre mich seit Jahren (überwiegend) gesund, weder vegan, vegetarisch, aber mit möglichst viel Gemüse und einfach ausgewogen. Ebenso meine Kinder. Klar, ich mache mir schon manchmal Gedanken, ob diese evtl. auch die Veranlagung für eine Autoimmunerkrankung geerbt haben könnten, aber da es bisher, soweit ich weiß, keine genauen Erkenntnisse gibt, wie MB entsteht bzw. was der Auslöser ist, mache ich mir da keinen Kopf drum, denke einfach, dass ich eben Pech hatte. Dafür haben vielleicht meine Kinder Glück und bekommen nichts. Und letztlich habe ich den MB ja auch erst mit Ende 30 bekommen, ich hatte also ziemlich lange Ruhe. Jetzt, mit Anfang 40 ist es eben so, aber durch die OP kann ich den MB eigentlich im täglichen Leben vergessen, ich nehme meine Tablette und ansonsten kümmere ich mich nicht weiter drum (natürlich außer den regelmäßigen Blutkontrollen).
    Mit anderen Menschen rede ich meistens gar nicht groß darüber, die meisten in meinem engeren Umfeld wissen das gar nicht, bzw. wenn, dann ist das nichts, was ständig Thema wäre, wieso auch? Von daher habe ich auch noch nie solche Aussagen gehört, die Du nennst. Wenn das so wäre, würde ich nett lächeln, nicken, mir meinen Teil denken und dann das Thema wechseln.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.288

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Zitat Zitat von Ollina Beitrag anzeigen
    Mit anderen Menschen rede ich meistens gar nicht groß darüber, die meisten in meinem engeren Umfeld wissen das gar nicht, bzw. wenn, dann ist das nichts, was ständig Thema wäre, wieso auch? Von daher habe ich auch noch nie solche Aussagen gehört, die Du nennst. Wenn das so wäre, würde ich nett lächeln, nicken, mir meinen Teil denken und dann das Thema wechseln.
    Gut gebrüllt, Löwin!

  6. #26

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Guten Morgen ihr Lieben!
    Ich war leider länger nicht hier und habe eure Antworten jetzt erst gesehen, danke dafür
    Seit der geschichte unterhalte ich mich mit den jeweiligen Menschen nicht mehr, was mir echt gut tut

    Allerdings- auch wenn das vom thema nicht ganz passt - hab ich glaube ich doch arge Probleme mit der Gewichtszunahme die 100 lt waren nach op zu wenig. Jetzt mit 125lt (diese nehme ich seit 2,5 wochen) bei mittlerweile 62 kg (vor 4 wochen noch 57!!!!!) geht es mir super, aber es tut sich nichts auf der waage
    Ich weiss, dass es nicht das größte Problem ist, aber ich fühle mich unwohl und hab schiss vor weiteren kilos trotz zumba und gesundem essen passiert immer nur das Gegenteil!!

    Wie sind eure Erfahrungen? Geht das Gewicht rinter, wenn die Dosis angekommen ist??? Oder ist das jetzt für immer so, dass man damit Probleme haben wird?
    Sicher wurde das schon oft diskutiert, aber auf diese frage find ich keine Antwort...

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.751

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Zitat Zitat von Katja-ya Beitrag anzeigen
    Guten Morgen ihr Lieben!
    Ich war leider länger nicht hier und habe eure Antworten jetzt erst gesehen, danke dafür
    Seit der geschichte unterhalte ich mich mit den jeweiligen Menschen nicht mehr, was mir echt gut tut

    Allerdings- auch wenn das vom thema nicht ganz passt - hab ich glaube ich doch arge Probleme mit der Gewichtszunahme die 100 lt waren nach op zu wenig. Jetzt mit 125lt (diese nehme ich seit 2,5 wochen) bei mittlerweile 62 kg (vor 4 wochen noch 57!!!!!) geht es mir super, aber es tut sich nichts auf der waage
    Ich weiss, dass es nicht das größte Problem ist, aber ich fühle mich unwohl und hab schiss vor weiteren kilos trotz zumba und gesundem essen passiert immer nur das Gegenteil!!

    Wie sind eure Erfahrungen? Geht das Gewicht rinter, wenn die Dosis angekommen ist??? Oder ist das jetzt für immer so, dass man damit Probleme haben wird?
    Sicher wurde das schon oft diskutiert, aber auf diese frage find ich keine Antwort...
    Du musst weniger Kalorien zu dir nehmen.... Dann geht auch das Gewicht wieder runter

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

  8. #28

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Ja klaus, das ist mir bewusst...und natürlich esse ich nur Gemüse, weil alles andere nur vom angucken schon dick macht...

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    4.187

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Zitat Zitat von Katja-ya Beitrag anzeigen
    Ja klaus, das ist mir bewusst...und natürlich esse ich nur Gemüse, weil alles andere nur vom angucken schon dick macht...
    Protein nicht vergessen, sonst nimmst du an den Muskeln ab und senkst auch noch deinen Grundumsatz.

  10. #30

    Standard AW: Autoimmungerkrankung und Unverträglichkeiten

    Ja, ich essen eier, quark etc und früher bin ich mit Low Carb super gefahren, aber jetzt gehts - wie gesagt - trotzdem in die andere Richtung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •