Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Thema: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch. Ungefähr seit Sommer 2016. Mitte Juni bei 50 angekommen, 1. Juli bereits Kontrolle, schnell rauf auf 62 LT, was nicht vertragen wird, schnell zurück auf 50 und schnell wieder Kontrolle Ende Juli - all das also binnen 6 Wochen, anstatt die 50 zu halten.

    Und dies bei einer Schilddrüse, die bei 8 ml echonormal und homogen, also nicht funktionsuntüchtig war. Bisschen Unterstützung, als Versuch, ja, warum nicht, wobei es ja nicht sicher ist, woher deine Beschwerden kamen. Aber ein Versuch, ja. Bloß, was daraus wurde, ist wirklich ziemlich seltsam.
    Gebe dir recht Panna,
    ich war leider zu ungeduldig und habe viele Fehler gemacht.
    Meine Schilddrüse hat nur noch knapp 6 ml mittlerweile und ist echoarm, imhomogen und stark durchblutet.
    Mein endo wollte mich um August bei freien Werten um 50% von 112 auf 75 runterdosieren... ich denke das ist auch nicht richtig?!

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.739

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Ich kenne die Symptome, Dela, wenn ich über 112 mcg gehe. Ziemlich ekelhaft.
    Wie war es denn noch mal mit 125? Kannst du dich noch an die Symptome erinnern?
    Wie lange hältst du jetzt die Dosis?
    Ich halte übrigens überhaupt nichts davon, die Schildi nur zu unterstützen. Das hat mir nur extreme Beschwerden gemacht.
    Lieben Gruß!

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von jeschi Beitrag anzeigen
    Ich kenne die Symptome, Dela, wenn ich über 112 mcg gehe. Ziemlich ekelhaft.
    Wie war es denn noch mal mit 125? Kannst du dich noch an die Symptome erinnern?
    Wie lange hältst du jetzt die Dosis?
    Ich halte übrigens überhaupt nichts davon, die Schildi nur zu unterstützen. Das hat mir nur extreme Beschwerden gemacht.
    Lieben Gruß!
    Hallo Jeschi,

    Mit 125 ging es mir im Urlaub gut.
    Kaum daheim wurde es wieder schlechter! (Muskelverspannungen, steife Finger, kribbeln in den Beinen, Stromgefühl in den Händen, Müdigkeit, Wassereinlagerungen etc )
    Ich machte neue Werte (50/70%) und meine Ärztin riet zum steigern auf 137,5. diese nehme ich nun seit Anfang Oktober.

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    23.08.16
    Beiträge
    64

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Ich frage weil manche deiner Symptome überschneiden sich mit z.B. Depressionen. Können die da nichts für dich tun bzw. kann man Depressionen ausschließen?

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.049

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von Dela77 Beitrag anzeigen
    Meine Schilddrüse hat nur noch knapp 6 ml mittlerweile und ist echoarm, imhomogen und stark durchblutet.
    Mein endo wollte mich um August bei freien Werten um 50% von 112 auf 75 runterdosieren... ich denke das ist auch nicht richtig?!
    Ich denke, er lag damit richtig. eine Schilddrüse wurde kleiner, weil du substituierst bzw. übersubstituierst und jeden Impuls zur Mitarbeit unnötig unterdrückst. Auf Werte, bei denen ich nur Prozente und keinen Referenzbereich sehe, gehe ich nicht ein - aber für das, was ich schrieb, und was der Endo meinte, sind sie auch irrelevant.

    ich war leider zu ungeduldig und habe viele Fehler gemacht.
    Ja, aber das ist kein Grund, die gleichen Fehler immer wieder zu machen.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.151

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Ob man jetzt die Dosis um 1/3 hätte senken sollen bin ich nicht sicher, das ist m.M. nach zuviel des Guten. Man hätte aber die 112 weiterhin halten können. Mittlere Werte sich völlig ok.
    Du denkst, Deine NN wären durch LT geschwächt. Keine Ahnung, ob das so ist, aber warum dann noch mehr LT und auch noch T3 draufpacken????

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von Pulp Beitrag anzeigen
    Ich frage weil manche deiner Symptome überschneiden sich mit z.B. Depressionen. Können die da nichts für dich tun bzw. kann man Depressionen ausschließen?
    Welche Symptome wären das?
    Ich habe die Verhaltenstherapie begonnen, als alles auf die Psyche geschoben wurde.
    Erst nach und nach kam hashi und nns ans Licht.

    Im Urlaub ohne Stress waren meine Symptome aber erträglicher.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    Ob man jetzt die Dosis um 1/3 hätte senken sollen bin ich nicht sicher, das ist m.M. nach zuviel des Guten. Man hätte aber die 112 weiterhin halten können. Mittlere Werte sich völlig ok.
    Du denkst, Deine NN wären durch LT geschwächt. Keine Ahnung, ob das so ist, aber warum dann noch mehr LT und auch noch T3 draufpacken????
    Roxanne, ich hatte starke Beschwerden im den Beinen, wie steif, wie hölzern, dazu unglaubliche Missempfindungen über Monate. Das wurde sofort mit Thybon besser! Daher nehme ich es noch.
    Ich habe einmal versucht das Thybon weg zu lassen und es kam nach drei Tagen wieder. Ich kann damit nicht leben, es schrenkt mich sehr ein.

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich denke, er lag damit richtig. eine Schilddrüse wurde kleiner, weil du substituierst bzw. übersubstituierst und jeden Impuls zur Mitarbeit unnötig unterdrückst. Auf Werte, bei denen ich nur Prozente und keinen Referenzbereich sehe, gehe ich nicht ein - aber für das, was ich schrieb, und was der Endo meinte, sind sie auch irrelevant.



    Ja, aber das ist kein Grund, die gleichen Fehler immer wieder zu machen.
    Das war das Ziel meiner Ärztin, damit man so wenig Schwankungen wie möglich hat

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.049

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    Ob man jetzt die Dosis um 1/3 hätte senken sollen bin ich nicht sicher, das ist m.M. nach zuviel des Guten.
    War schon einmal passiert, roxanne, was dabei herauskam, war, wenn die Angaben so stimmen, nicht wirklich zu wenig:

    Seit 24.12.16 erhöht auf 100 lt
    20.01.2017
    TSH supprimiert 0,02
    Ft3 95%
    Ft4 97%

    29.1.2017
    Ich habe starke Muskelschwäche
    Kann kaum laufen so kraftlos
    Ärztin rät auf 125 hoch

    125 versuchsweise genommen
    Mich hat es total umgehauen, benommen, extreme Schwäche und nur geschlafen.
    Muskelschwäche wurde immer schlimmer.

    Zurück auf lt 75

    07.03.2017 6 Wochen LT 75
    Ft3 3,41 (2,0-4,4) 57%
    Ft4 1,53 (0,90-2,00) 58%
    TSH 0,01 weiterhin supprimiert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •