Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Thema: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.383

    Unglücklich Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Ich bin nun seit einem Jahr dabei und einfach am Ende.
    Hatte großes Glück, dass mich eine namenhafte Ärztin letztes Jahr im November bei meinem Neustart aufgenommen hat, aber leider spüre ich keinen Erfolg

    Es gab immer mal einige Tage die OK waren, aber nie ganz gut.

    Derzeit nehme ich 137,5 lt und 5 Thybon nachts
    Außerdem hc wegen NNS
    sowie Progesteron 3% Creme

    (Letzte Werte unter 125 lt und 5 t3 waren Ft3 59%, Ft4 72%)

    Meine Symptome bringen mich um:

    Kribbeln in den Beinen und Armen
    Unruhe
    Zittrige Finger
    Stromgefühl in den Händen
    Gereizt
    Muskelzuckungen
    Muskelverspannungen
    Schwäche
    Erschöpfung
    Kann keine Lautstärke ertragen
    Schwindel und Benommenheit
    Gangunsicherheit
    Gewichtszunahme speziell am Bauch (vor hc) k

    Kann das noch an hashimoto liegen?? Nach über einem Jahr fehlt mir die Kraft weiter zu machen!
    Ich war bei mehreren Neurologen, endos, nuk, gefühlt hundert Hausärzte verschliessen(sollte absetzen oder reduzieren wegen TSH supprimiert und Symptomatik).

    Traurige Grüße

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    30.12.16
    Ort
    Niedersachsen - weiblich, 28
    Beiträge
    220

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Hey!

    Oh man. Ich kann dich verstehen. Mir geht es auch so. Seit über einem Jahr dabei, Befinden nach Steigerungen immer mal wieder ganz okay, aber nie gut und am Ende wird es irgendwann immer wieder viel schlechter.
    Deine Symptome habe ich alle auch - bis auf kribbelnde Arme (bei mir nur Beine), Gereiztheit und das Ding mit der Lautstärke.

    Ich kann dir nicht wirklich helfen, weil es mir ja selbst so geht wie dir und ich keine Ahnung habe wie ich weitermache,... aber ich kann dir sagen du bist nicht allein damit. Irgendwann wird es hoffentlich auch für uns gut.

    Ich weiß wie schwer es ist, aber versuch irgendwie positiv zu bleiben.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.383

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Danke DieLiebe,

    dann weißt du bestens, wie schwer es mit diesen furchtbaren Symptomen ist.
    Ich frage mich ob ich den richtigen Weg eingeschlagen habe.
    Es wird einfach nicht gut.
    Es gibt Tage, da ist es schlimmer denn je. Nicht zum aushalten.
    Aber was kann ich noch tun?!
    Habe Unmengen Geld in Ärzte und NEMs investiert...

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    325

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Du bist recht hoch im Normbereich und schmierst dazu noch Progesteron, wass die Sensibilität für die Hormone erhöht. Ich vermute, Du bist zu hoch. Passend dazu die meisten Symptome.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.07.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    277

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Liebe Dela

    Ich kann dich so gut verstehen, denn ich mach jetzt set zwei Jahren an meiner Dosis herum. Es hat sich hereits vieles bei mir verbessert aber es hat sehr lange gedauert. Es bleiben aber immer noch einige Symptome die ich weiter verfolgen muss.
    Oft kommt an seine Grenze und weiss nicht mehr weiter, das kenn ich selber. Du hast aber bis jetzt soviel Kraft aufgewendet und ich weiss aus eigener Erfahrung, dass noch sehr viel mehr in dir steckt.
    Halte durch und hab Geduld. Ich drück dich ganz fest und hoffe dass du bald zur richtigen Dosis findest.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.383

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von zuiop Beitrag anzeigen
    Du bist recht hoch im Normbereich und schmierst dazu noch Progesteron, wass die Sensibilität für die Hormone erhöht. Ich vermute, Du bist zu hoch. Passend dazu die meisten Symptome.
    Erhöht hatte ich nach den letzten Werten auch noch

    Danke Tigerin, das ist sehr lieb.
    Geändert von Dela77 (08.11.17 um 08:24 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.163

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Dela, ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass Deine Symptome von der SD kommen.
    Du bist gut eingestellt, möglicherweise sogar zu hoch.
    Ich denke, Du mußt nach anderen Ursachen suchen.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    10.09.13
    Beiträge
    119

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Du hast ja ein ziemliches hoch und runter mit deinen Dosierungen durch.
    Bei mir ist es z. B so, dass das Befinden sich erst 3-4 Monate nach einer Dosisänderung anpasst.

    Ich weiß wie schwer jeder Tag ist, wenn man solche Symptome hat, aber versuche einfach mal, eine Dosis wirklich konstant zu halten.
    Würde bei deinen Werten auch nicht immer gleich so viel rauf und runter.
    Manchmal bringen 6µ schon den gewünschten Erfolg.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.383

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    Dela, ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass Deine Symptome von der SD kommen.
    Du bist gut eingestellt, möglicherweise sogar zu hoch.
    Ich denke, Du mußt nach anderen Ursachen suchen.
    Roxanne, ich kenne einige Mitpatientinnen meiner Ärztin und alle wurden ihre Beschwerden erst mit freien Werten im oberen Bereich los(ähnliche Symptome wie ich) zwei davon brauchen sogar einen Ft4 der leicht drüber ist um komplett symptomfrei zu sein.

    Ich frage mich sehr oft, ob es nur an der Sd liegt, aber einige Beschwerden verschwanden erstmal als ich lt nahm, wiedrrrum kamen neue dazu

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.383

    Standard AW: Das ist doch nicht mehr normal :( Symptome nach einem Jahr! :(

    Zitat Zitat von Sanne1 Beitrag anzeigen
    Du hast ja ein ziemliches hoch und runter mit deinen Dosierungen durch.
    Bei mir ist es z. B so, dass das Befinden sich erst 3-4 Monate nach einer Dosisänderung anpasst.

    Ich weiß wie schwer jeder Tag ist, wenn man solche Symptome hat, aber versuche einfach mal, eine Dosis wirklich konstant zu halten.
    Würde bei deinen Werten auch nicht immer gleich so viel rauf und runter.
    Manchmal bringen 6µ schon den gewünschten Erfolg.
    Gebe ich dir recht!
    Auf Grund der blöden Symptome habe ich auf Anraten meiner Ärztin immer zügig gesteigert.
    Für sie ist die Sache ganz klar, ich muss höher.
    Leider macht da meine NNS nicht mit...
    Ich möchte wirklich mal eine Dosis länger halten, es war nur bisher keine einigermaßen erträglich, und wenn dann würde es nach spätestens zwei Wochen wieder extrem schlechter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •