Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Erkenntnisse zur Langzeiteinahme von Methimazol/Thiamazol

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.15
    Beiträge
    35

    Beitrag Erkenntnisse zur Langzeiteinahme von Methimazol/Thiamazol

    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ich habe keinen entsprechenden Thread übersehen. Es gibt eine neue Langzeitstudie, die zu durchaus positiven Resultaten hinsichtlich einer mehrjährigen, geringdosierten Einnahme von Thiamazol/Methimazol kommt:

    https://www.medscape.com/viewarticle/887486

    Kurzzusammenfassung:
    Studie mit zwei Gruppen von Morbus-Basedow-Patienten. Eine nahm über einen Zeitraum von 18.8 ± 2.2 Monaten Methimazol und setzte es danach ab. Die andere verlängerte die Einnahme (< 5mg) um mindestens 60 weitere Monate. Nach Absetzen der Medikamente wurden beide Gruppen weitere 48 Monate begleitet. Die Rückfallquote nach 48 Monaten war bei der Gruppe mit kurzer Einnahmedauer signifikant höher als bei der Gruppe mit langer Einnahmedauer (51% zu 16%), ebenfalls nach einer Kontrolle nach 12 Monaten. Zwar wurden "nur" 258 Patienten in der Langzeitstudie untersucht, aber ich denke, das ist mal ein erfreuliches Ergebnis für all diejenigen, die sich (vorerst) gegen eine definitive Therapie entscheiden.

    (Selbst übersetzt, keine Garantie für hundertprozentige Korrektheit)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.023

    Standard AW: Erkenntnisse zur Langzeiteinahme von Methimazol/Thiamazol

    Ich komme da nicht rein bzw. müsste mich registrieren. Das ist wohl nicht die gleiche Studie wie diese hier:

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...sierte-Hemmung

    (Man kann im Forum quasi nicht nicht übersehen ... wie auch finden. Überkreuz verlinken können wir )

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.15
    Beiträge
    35

    Standard AW: Erkenntnisse zur Langzeiteinahme von Methimazol/Thiamazol

    Das sollte nicht negativ auf das Forum bezogen sein sondern eine Entschuldigung, falls ich einen Doppelpost erzeugt habe, weil ich nicht gut gesucht habe

    Es scheinen aber zwei unterschiedliche Studien zu sein. Die oben wurde am 24. Oktober diesen Jahres in Victoria vorgestellt, es war eine andere Stichprobengröße und die Dauer der Medikamenteneinnahme wird auch anders angegeben. Müsste also etwas Neues sein.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    779

    Standard AW: Erkenntnisse zur Langzeiteinahme von Methimazol/Thiamazol

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich komme da nicht rein bzw. müsste mich registrieren. Das ist wohl nicht die gleiche Studie wie diese hier:

    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...sierte-Hemmung

    (Man kann im Forum quasi nicht nicht übersehen ... wie auch finden. Überkreuz verlinken können wir )
    panna hat Recht - wie immer/meistens- aber wenn man sich registriert und dann lesen darf finde ich die Studie nicht uninteressant.

    Danke Dir Anniko

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.15
    Beiträge
    35

    Standard AW: Erkenntnisse zur Langzeiteinahme von Methimazol/Thiamazol

    Zitat Zitat von RalfWei Beitrag anzeigen
    panna hat Recht - wie immer/meistens- aber wenn man sich registriert und dann lesen darf finde ich die Studie nicht uninteressant.

    Danke Dir Anniko
    Versuch es mal mit einer Googlesuche "study graves disease" und dann auf "News".
    Ich kann den Artikel so ohne Registrierung oder Anmeldung lesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •