Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich tun?

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.11.17
    Beiträge
    9

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    @Susanne: Danke dir, ich werde wirklich versuchen, auf dieser Hormonschiene mehr Druck zu machen und in einen höheren FT3-Bereich zu kommen. Bisher gefällt mir die Idee mit dem FT3 am besten. Und wenn ich dann wirklich mal wieder in einem Wohlfühlbereich bin, werde ich umgehend die Werte testen lassen, damit ich dann den möglichen Zusammenhang sehen kann.

    @endaski: Wow, Zinkmangel klingt ja weitgehend genauso wie Unterfunktion. Kommt auf meine Liste, danke für den Tipp.

    @jeschi: Du krebst ja auch schon reichlich Jahre mit den Symptomen rum. Ich drück die Daumen, dass du irgendwann mal wieder in eine Wohlfühlzone kommst.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    765

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Im Profil sind deine letzten SD-Werte vom Mai (und das nur TSH). Hast du von nach der Steigerung auf 88 keine?

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.411

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Hallo Thorben

    Falls du deinen Zinkstatus verfolgen möchtest , bzw. um zu testen ob du einen Zinkmangel hast

    Lese dir bitte den ForumswissenEintrag durch

    http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar....owentry&id=151



    es gibt da so einige Dinge auf die geachtet werden sollten , wenn du deinen Zinkstatus überprüfen lassen möchtest

    mit einer normalen SerumWertErhebung ist es oft nicht getan , leider , bzw. die bessere Messung im Vollblut stößt bei Ärzten auch oft auf Widerstand => Argumentation : zu teuer und nicht nötig , der Serumwert würde ausreichen

    Auszug aus dem ForumswissenBeitrag

    4. Diagnostik:

    a) Zink im Vollblut (EDTA) oder intrazellulär

    Zinkmangel kann nicht eindeutig anhand von Zink im Serum (übliche Messmethode) bestimmt werden, da Zink zu 90% intrazellulär (in Erythro- und Leukozyten) gebunden vorkommt, im Serum nur zu 10%, meist an Eiweiße (Albumin) gebunden. Daher ist die Messung von Zink im Vollblut oder intrazellulär (in etwa gleiche Aussagekraft, jedoch teurer) der im Serum immer vorzuziehen.
    http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar....owentry&id=151

    man könnte sich auch selbst ein Labor suchen und den Wert erheben lassen

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.11.17
    Beiträge
    9

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    @Flamme: Neuere Werte habe ich keine. Ich bin privat versichert, habe eine ordentliche Selbstbeteiligung. Die Müdigkeit usw. ist für die Kreativität, die ich fürs Geldverdienen bräuchte, lähmend, entsprechend ist die geschäftliche Entwicklung. Ich habe so viel Geld über die Jahre gelassen für Sachen, die am Ende nichts brachten. Deshalb bin ich da inzwischen recht zurückhaltend. Werte nützen mir eigentlich nur was, wenn meine HÄ und ich Ziele hätten, also "FT3 über 70%". Hätte ich über die Jahre nicht um Thyroxin-Steigerungen gebeten, wäre nichts passiert, weil die Werte ja aus Arztsicht im grünen Bereich liegen. Ich werde nun aber das obere Drittel anpeilen.

    @endaksi: Danke für den Hinweis. Auf was man alles achten sollte ...

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    765

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Ich werde nun aber das obere Drittel anpeilen.
    Das heißt, du lässt jetzt Werte machen? Wäre extrem sinnvoll, bevor du Dosisexperimente machst. Z.B. ob nicht eher mehr T4 angebracht wäre statt mit T3 einzusteigen.
    SD-Werte sind auch nicht so teuer. Für Selbstzahler um die 15€/Stk.

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.11.17
    Beiträge
    9

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Ohne vorheriges Wertenehmen würde meine HÄ glaube auch nichts machen. Und ich bin eh gespannt, wie tief die Werte aktuell liegen. Hohe Werte würden mich extrem überraschen. Was mich bei FT3/FT4 so irritiert, ist, dass der FT3 auf Dauer eher nach unten ging trotz FT4-Gabe. Für mich wäre es da logischer, direkt FT3 zu nehmen. Aber gut, dann kann die Schildi auch ihre Produktion drosseln.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.087

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Das heißt, du lässt jetzt Werte machen? Wäre extrem sinnvoll, bevor du Dosisexperimente machst. Z.B. ob nicht eher mehr T4 angebracht wäre statt mit T3 einzusteigen.
    SD-Werte sind auch nicht so teuer. Für Selbstzahler um die 15€/Stk.
    Macht Sinn. Aber bei 16 % mit Polymorphismus bei den HT-lern, sollte man bei Werten im oberen Drittel eine Zwischenstopp für T3 einlegen.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.693

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Ferritin 121 18-360 ug/l
    ist nicht besonders hoch in der norm
    hast du den CRP dazu?

    die SD braucht einige grundstoffe zur umwandlung in T3

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.11.17
    Beiträge
    9

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Macht Sinn. Aber bei 16 % mit Polymorphismus bei den HT-lern, sollte man bei Werten im oberen Drittel eine Zwischenstopp für T3 einlegen.
    Das habe ich nicht wirklich verstanden.

    @Verne61: Die Werte beim c-reaktiven Protein quant. wurden bei jeder erfolgten Untersuchung (2012, 13, 15, 17) mit "<3,0" angegeben (Normalbereich: <5,0).

  10. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    82

    Standard AW: Müde, antriebslos, konzentrationsschwach - und das seit 7 Jahren - Was kann ich t

    Hallo Thorben,

    Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, und würde nicht mehr leichtsinnig mit Thybon (T3) beginnen.
    Ich habe ähnliche Probleme den FT3 hochzubekommen, und mir hat ein Arzt Thybon gegeben. Ich hatte so 2 Tage nachdem ich Thybon eingenommen hab extreme Herzbeschwerden...Und Blutdruck Schwankungen... Das war sehr beängstigend und unangenehm.

    Es stimmt dass Thybon schnell wieder raus ist aus dem Körper, aber dennoch muss sich dann der T4 wieder einpendeln...
    Ich selbst werde erst den fT4 versuchen hochzubekommen, indem ich das L-Thyroxin steigere. Bin jetzt bei 125...
    Von mir gibt es einen thread "beängstigende Blutdruckschwankungen mit Thybon " (verlinkten klappt leider nicht...)
    Vielleicht möchtest Du Dir den mal durchlesen?

    Viele Grüße BOMI

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •