Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Bitte mal über Werte schauen, immer noch nicht richtig eingestellt!!!

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.023

    Standard AW: Bitte mal über Werte schauen, immer noch nicht richtig eingestellt!!!

    Zitat Zitat von sarpat Beitrag anzeigen

    Noch eine Verständnisfrage zu guter letzt, wenn TSH so "nichtssagend" ist, wieso spielt er dann scheinbar beim Kinderwunsch doch so eine große Rolle?
    Sich auf das TSH zu beziehen ist eine abkürzende Ausdrucksweise, geerbt von den Zeiten, als man nur TSH gemessen hat. Bei Gesunden ist das ja auch OK.

    Bedeutung bei Kinderwunsch: Eine Konstellation von freien Werten, bei denen das TSH nicht erhöht ist. So grob um 1 herum.

    Eine völlig andere Situation, als die Hemmertherapie, wo das TSH unter "Fremdeinfluss" steht oder stehen kann.

    Dein TSH=7 kann und will ich nicht werten, keine freien Werte zu bestimmen ist ein Nogo bei MB. Hemmertherapie abkürzen = Rezidivrisiko erhöhen. Haben wir schon durchgesprochen, glaube ich.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.17
    Beiträge
    7

    Standard AW: Bitte mal über Werte schauen, immer noch nicht richtig eingestellt!!!

    Hallo,

    ich bin absolut kein Werteprofi, aber da panna ja schon ihre Einschätzung schrieb, dachte ich, ich kann dir meine Erfahrungen kurz schreiben...

    Ich hatte während der Hemmertherapie auch L-Thyroxin zusätzlich zum Carbimazol bekommen, als der tsh Wert stieg und bin damit sehr gut gefahren...

    Zum Thema Schwangerschaft kann ich dir folgendes sagen: Ich habe den Auslassversuch erst nach 1,5 Jahren Carbimazol gewagt und dann auch erfolgreich. Zumindest über mehrere Jahre bis die Hormonumstellung nach der Geburt kam... Ich hatte ein Rezidiv das sich gewaschen hatte. Wegen der Tabletten die ich dann wieder nehmen musste, konnte ich nicht weiter stillen... Mein Sohn war schon acht Monate, aber es hat mir trotzdem das Herz gebrochen, weil es mir einfach geraubt wurde...
    Und was noch schlimmer war: ich hatte immer noch positive Trak. Nicht hoch, aber es reichte, dass mein Sohn in der SS welche ab bekam. Dies hatte mehrere Blutentnahmen für mein kleines Baby zur Folge. Es war furchtbar für mich.
    Hinzukommt, dass auch die Schwangerschaft alles andere als komplikationslos verlief.

    Alles in allem: könnte ich die Zeit zurück drehen, ich würde mich direkt operieren lassen... das sind meine Erfahrungen und das ist eine Entscheidung, zu der ich keinem anderen raten kann. Was ich dir allerdings rate: Gib deinem Körper Zeit... Ich weiß wie schmerzhaft das für dich ist, aber eine SS ist eine große Belastung für den Körper, die er sicher besser bewältigen kann, wenn nicht noch der Basedow quer schiest...
    Liebe Grüße...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •