Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.09.13
    Beiträge
    13

    Standard Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Hallo zusammen,

    suche nun schon seit über 2 Stunden die Umrechnungstabelle von Arsaneus. Er hat diese bzgl. der Umstellung von reiner LT4-Therapie zur Kombi-Therapie mit T4/T3 erstellt. Ich meine, sie wäre unter seinem Thread "Gutes Befinden mit meiner Methode erreicht" hinterlegt. Aber vielleicht irre ich mich ja.

    Kann mir irgendjemand sagen, wo ich sie finde bzw. den Link übermitteln?

    Würde mir sehr helfen, vielen Dank!!

    LG, Weinbergpfirsich

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.716

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Meinst du das hier:


    T4-Monotherapiedosis [µg T4]
    (TSH darf nicht supprimiert gewesen sein!)
    T3 [µg] T4 [µg]
    12,5
    0,5 11
    18,75 0,8 16
    25
    1,0 22
    31,25 1,3 27
    37,5 1,6 33
    43,75 1,8 38
    50
    2,1 44
    56,25 2,3 49
    62,5 2,6 55
    68,75 2,8 60
    75
    3,1 66
    81,25 3,4 71
    87,5 3,6 77
    93,75 3,9 82
    100
    4,1 88
    106,25 4,4 93
    112,5 4,7 99
    118,75 4,9 104
    125
    5,2 109
    131,25 5,4 115
    137,5 5,7 120
    143,75 5,9 126
    150
    6,2 131
    156,25 6,5 137
    162,5 6,7 142
    168,75 7,0 148
    175
    7,2 153
    181,25 7,5 159
    187,5 7,8 164
    193,75 8,0 170
    200
    8,3 175



    Quelle:
    http://www.ht-mb.de/forum/showthread...=1#post2901298

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.09.13
    Beiträge
    13

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Hallo Panna,

    das ging ja schnell :-). Vielen Dank!! Kennst Du zufällig auch ein gut teilbares T3-Präparat? Arsaneus hatte seinerzeit eine Flüssigvariante genutzt, die es aber in Deutschland nicht gibt. Hat sich da inzwischen etwas getan bzgl. eines feiner dosierbaren Produktes?

    LG, Weinbergpfirsich

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.716

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Nein, es gibt keine. Liotir kannst du aber über die internationale Apotheke bestellen.

    Relativ gut teilbar ist Prothyrid, für 2,5 muss man nämlich nicht achteln, der T4-Anteil ist allerdings dabei.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.09.13
    Beiträge
    13

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Alles klar. In einem Post von Samia ist von T3-Retard die Rede. Da der Post schon länger zurück liegt: hat sich das bewährt, ist das noch erhältlich oder war das nur eine Eintagsfliege?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.716

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Hm, naja. Eher Eintagsfliege, für mich. Ich hab es verwendet, die (Receptura) Apotheke äußerte sich zur Bioverfügbarkeit/Aufnahme nur so lala (man sollte mehr nehmen als beabsichtigt, Aufnahme relativ gering oder so, aber genauer ginge es nicht). Auf die Dauer war mir das dann zu ... wischiwaschi.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.938

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Zitat Zitat von Weinbergpfirsich Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    suche nun schon seit über 2 Stunden die Umrechnungstabelle von Arsaneus. Er hat diese bzgl. der Umstellung von reiner LT4-Therapie zur Kombi-Therapie mit T4/T3 erstellt. Ich meine, sie wäre unter seinem Thread "Gutes Befinden mit meiner Methode erreicht" hinterlegt. Aber vielleicht irre ich mich ja.

    Kann mir irgendjemand sagen, wo ich sie finde bzw. den Link übermitteln?
    Ich sehe darin keinen direkten Nutzen. Ob man T4 reduzieren muss, wenn man mit T3 anfängt, hängt ja vor allem davon ab, wie die eigene Schilddrüse aufs sinkende TSH reagiert (wir haben unterschiedlich viel funktionierendes Gewebe), ob TSH überhaupt noch sinken kann und ob man zuletzt sehr hohe fT4-Werte ausprobiert hat um zu sehen, ob es besser wird.

    Was die T3-Dosis angeht, sollte man nur soviel nehmen wie nötig, um die Beschwerden loszuwerden.

    Wenn es für alles eine Formel gäbe, könnte man dieses Forum durch eine App ersetzen.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.09.13
    Beiträge
    13

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Wäre auch zu schön gewesen :-). Danke!

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    560

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    Irene hat leider Recht.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.09.13
    Beiträge
    13

    Standard AW: Umrechnungstabelle T4 zu T4/T3-Einnahme von Arsaneus

    @Irene Gronegger:

    Missverständnis: ich überlege, von T4-Monotherapie auf T3/T4-Kombi-Therapie umzustellen. Haben seit Jahren Einstellung mit hohem ft4-Level. ft3 war anfangs auch hoch, wird aber nach einigen Jahren immer niedriger. TSH schon lange nicht mehr messbar. Befinden verschlechtert sich immer mehr.

    Habe es mit Senkung von T4 versucht, aber Befinden hat sich jedesmal drastisch verschlechtert, daher irgendwann die Finger davon gelassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •