Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Sollte der ft3-Wert tatsächlich stimmen, könnte man sich vorstellen, daß die HJ-"Therapie" der SD den Garaus bereitet hatte.
    Wenn sie aber 75 LT nimmt, dann kann der Körper umwandeln.

    D.h., wenn sie also T4 von außen zuführt, braucht sie keine funktionierende Schilddrüse für T4 und für T3 sowieso nicht.

    Colina, es hilft nichts, du brauchst den fT4-Wert. TSH=0,6 sieht eher so aus, eventuell, dass du viel T4 hast (und extrem wenig T3) - aber das ist so alles Spekulation. Messfehler, ja - und hast du den fT3-Wert auf dem Papier oder ist er dir anderswie übermittelt worden?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.167

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Mir fehlt die Logik:

    Hätte der Körper gut umwandeln können, wäre der fT3-Wert nicht unter der Untergrenze angesiedelt, sollte der Wert stimmen.

    Zu der Größe: die Entzündung, die in der SD (durch die HJD), möglicherweise, hervorgerufen wurde, zerstört das Gewebe nicht sofort. Das Prozess dauert einige Zeit. Durch die T4- Gabe sinkt oft der fT3. Da kann ich mir gut vorstellen, daß die beiden Ereignisse zusammen zu so einem niedrigen ft3 geführt haben.

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    07.04.17
    Beiträge
    30

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Die SD ist nicht entzündet.

    Hatte 2 mal Ultraschall nach HDJ . Knoten sind kleiner , Volumen hat um 3 ml zugenommen. (obwohl ich nicht weiss, ob es natürliche Schwankungen im Volumen innerhalb eines Jahres gibt)
    Ich habe auch keinerlei AK oder sonstiges. T3 ist erst nach externer Zufuhr von T4 gesunken. Wobei ich bis jetzt auch nur diese eine Labor unter Substitution habe.

    Morgen lasse ich Werte machen, dann werde ich sehen was los ist.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Dein fT4 war nahe der Untergrenze, noch in der Norm, fT3 mittig oder so - wann? Vor, während, nach der Jodtherapie? Die kann ich sowieso nicht einordnen, zeitlich.

    Wohl erst danach kam Thyroxin, jetzt (?) ist das 3,5 Monate her, aber die Kontrolle wurde nach ca. der Hälfte der Zeit gemacht, Ende August, wenn ich das richtig sehe. Ewig lange her.

    Du hast ja nicht geantwortet, wie du den Wert bekommen hast.

    Und wir grübeln hier hin und her, dabei ist das eine unvollständige und auch noch uralte Wertekonstellation ... also auf ein Neues!

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Mir fehlt die Logik:
    Gut, dann sind wir quitt , mir fehlte die Logik bei der Annahme, dass die Jodtherapie die SD plattgemacht hat, als Erklärung für den fT3-Wert. Das wäre auf jeden Fall egal bezüglich eines unternormigen fT3, wenn sie 75 LT nimmt.

    Egal, es kommen neue Werte.

  5. #15
    Benutzer
    Registriert seit
    07.04.17
    Beiträge
    30

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Dein fT4 war nahe der Untergrenze, noch in der Norm, fT3 mittig oder so - wann? Vor, während, nach der Jodtherapie? Die kann ich sowieso nicht einordnen, zeitlich. .
    Ja, seit ca 7 Jahren fast gleich, minimale Abweichungen. JT war von Jan. - Mai diesen Jahres. LT Einnahme so ca Ende Juni.

    Ich hätte mich nie mit dem Thema befasst, wenn ich letztes Jahr nicht so Probleme gehabt hätte und meine Gyn mich zum NUK geschickt hätte.
    Irgendwie bin ich jetzt im SD Hamsterrad , obwohl sich die gesundheitlichen Probleme vom letzten Jahr weitgehend gelegt haben.

    Und das kann nicht alleine am Thyroxin liegen, dazu sind die Werte auch zu grottig.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    300

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Bei mir war es auch so, dass der fT3 unter der LT-Einnahme gesunkn ist!?

  7. #17
    Benutzer
    Registriert seit
    07.04.17
    Beiträge
    30

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen

    Du hast ja nicht geantwortet, wie du den Wert bekommen hast. .
    Sorry, ich kann nicht immer konzentriert und sinnerfassend lesen. Natürlich ausgedrucktes Labor. Ich habe meine eigene Krankenakte zu Hause...

    War heute zur BE und habe es direkt verkackt...früh im Halbschlaf das Thyroxin geschluckt. Habe es erst auf dem Heimweg realisiert.....

    Da kann mich jetzt aber nicht gleich wieder blicken lassen, die denken doch bei mir zwischert der Waldkauz im Gebälk...

    So ist das, wenn Watte das Hirn ausfüllt ....

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Naja ... ähm, etwas suboptimal. Aber nicht tragisch, bei 75 LT wird sich der Unterschied in Grenzen halten. Wir wollten ja nur wissen, ob du krass unter- oder überversorgt bist und wie der fT3 ist.

    Wie lang nach Einnahme war die BE? Wird das jetzt ein anderes Labor sein (ich kann mich auch nicht an alles erinnern ... ;-) ?

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    07.04.17
    Beiträge
    30

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Naja ... ähm, etwas suboptimal. Aber nicht tragisch, bei 75 LT wird sich der Unterschied in Grenzen halten. Wir wollten ja nur wissen, ob du krass unter- oder überversorgt bist und wie der fT3 ist.

    Wie lang nach Einnahme war die BE? Wird das jetzt ein anderes Labor sein (ich kann mich auch nicht an alles erinnern ... ;-) ?
    So ca 1.5 Stunden später.....(wundert mich jetzt direkt, das ich es überhaupt in der Zeit zum Doc geschafft habe ).

    Ja, das ist wieder ein anderes Labor. Schätze aber, das wird es jetzt bleiben. (das meines neuen HA ) Beim NUK werde ich kein Labor mehr machen lassen.
    Nur noch jährlich Knoten schallen lassen (Krebsvorsorge quasie).

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Gleichgewicht herstellen zwischen T3/T4

    Schön wäre es, wenn du ein Profil hättest ... also seit 3,5 Monaten 75 LT, wenn du Werte von vor LT hättest, wäre es auch nicht verkehrt. Im Profil

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •