Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Zusatzerkrankungen bei MB

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.17
    Beiträge
    2

    Standard Zusatzerkrankungen bei MB

    Durch Zufall bin ich auf dieses Forum gekommen. Es ist gut sich mit Leuten auszutauschen, die selbst betroffen sind. Leider.
    Ich hab zwar in den letzten Jahren gelegentlich mal eine Überfunktion gehabt aber nur in der Form, dass der Tsh Wert supprimiert war. T3 und4 sowie TRAK etc waren im der Norm. Die letzten Jahre brauchte ich nie Tabletten. In meiner 2. Schwangerschaft ging ich trotzdem zu meinem Arzt unf er riet mir such 4 Monate nach der Entbindung untersuchen zu lassen. 4 Monate nach der Geburt kam es dann ganz dick. Herzrasen, Ruhepuls 120, Muskelschwäche, Muskelschmerzen, Schweissausbrüche etc etc
    Diagnose war Basedow. Ich nehme seit Mai Thiamazol und Inderal und im Moment versuchen wir due optimale Dosis zu finden.
    Das was mich beschäftigt (eher etwas mehr ) Ist die Aussage meiner Ärztin vor ein paar Tagen. Ich hab sie auf meine Gelenksschmerzen angesprochen und sie meinte, dass ich bei normalen Werten Blut abnehmen lassen sollte und mich auf Rheuma testen lassen müsste. Dann kam das, was mich belastet. Sie sagte, dass wine weitere Autoimmunerkrankung möglich/wahrscheinlich ist. So...ich hab mich natürlich um Netz "schlau" genacht und tja...die Möglichkeiten sind echt beängstigend
    Wisst ihr wie hoch das Risiko ist? Wieviel Prozent der MBler erkranken noch zusätzlich an etwas Anderem?


    Vielen Dank, dass ich meine Sorge hier schreiben darf. Ich mag vor den Kindern nicht so besorgt dreinschauen

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Hallo Aurora,

    Gelenkschmerzen können auch 1. von Thiamazol und 2. von der ungünstigen Hormonlage (dass die Schilddrüsenwerte in der Norm sind, heißt noch lange nicht, dass sie für dich normal/optimal sind) während der Thiamazol-Therapie kommen, wenn die Versorgung (auch) der Gelenke suboptimal ist. Schilddrüsenhormone werden ja überall im Körper gebraucht.

    Mich wundert, dass du noch immer Inderal nimmst - Betablocker sind doch nur in der Überfunktionsphase notwendig. Du wirst hoffentlich nicht mehr in manifester Überfunktion sein, wenn du seit Mai in Therapie bist.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.10.17
    Ort
    bei Freiburg
    Beiträge
    10

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Hallo Aurora, ich hatte Gelenkschmerzen, als ich noch sehr viel Thiamazol bekommen habe. Beim Treppenlaufen sind mir die Knie eingeknickt. Diese Beschwerden sind sofort wieder verschwwunden, als die Dosis reduziert wurde. Bei aktuell 2,5 mg Thiamazol habe ich keine Gelenkbeschwerden. Alles Gute. Spirodela

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.08.14
    Beiträge
    1.558

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Hallo aurora,
    ich habe auch nur während der ÜF und Thiamazol diese Gelenkbeschwerden gehabt. Dachte auch sofort an Rheuma.
    Jetzt, ohne ÜF und ohne Thiamazol, sind diese Beschwerden verschwunden.
    LG Ann

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    770

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Leider ist die Aussage Deiner Ärztin nicht so ganz unbegründet. Zu einer Autoimmunerkrankung gesellt sich gerne mal noch eine weitere hinzu.
    So habe ich bisher Diabetes, MB und EO gesammelt (rufe leider immer hier wenn es etwas umsonst gibt).

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.17
    Beiträge
    2

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Hallo!

    Entschuldigung für die späte Antwort. Mich hat ein Magen Darm Virus erwischt ��

    @panna
    Hallo Panna
    Bis vor ein paar Tagen war das Inderal leider noch notwendig. Mittlerweile hat sich das Herzklopfen gelegt und ich konnte das Inderal absetzen. Das passt auch zu dem Blutbefund. Die Werte sind alle im Moment im Normbereich.

    @ Spirodela und Ann
    Hallo Spirodela und Ann
    Wir haben das Thiamazol jetzt von einer halben auf 1/4 reduziert. Ich hoffe, dass es mir dann auch besser geht ��

    @RalfWei
    Hallo!
    Oje �� Das tut mir leid! Das ist eine Menge! Hattest du den Diabetes zuerst oder zuerst den Basedow?
    Die Liste der möglichen Zusatzerkrankungen ist leider lang und gruselig ��
    Darf ich fragen was EO ist?


    Vielen Dank für eure Antworten!

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    770

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Zitat Zitat von Aurora40 Beitrag anzeigen
    @RalfWei
    Hallo!
    Oje �� Das tut mir leid! Das ist eine Menge! Hattest du den Diabetes zuerst oder zuerst den Basedow?
    Die Liste der möglichen Zusatzerkrankungen ist leider lang und gruselig ��
    Darf ich fragen was EO ist?
    Den Diabetes habe ich seit 2000. 2013 kam dann der Morbus Basedow und 2014 die endokrine Orthopathie (EO). EO ist die Autoimmunerkrankung die zwar meist durch schlechte Schilddrüsenwerte hervorgerufen wird aber auch unabhängig davon auftreten kann. Dabei treten die Augen hervor und man hat so Dinge wie Doppelbilder etc. .

    Muss alles nicht, kann aber.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.942

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Zitat Zitat von RalfWei Beitrag anzeigen
    Leider ist die Aussage Deiner Ärztin nicht so ganz unbegründet. Zu einer Autoimmunerkrankung gesellt sich gerne mal noch eine weitere hinzu.
    So habe ich bisher Diabetes, MB und EO gesammelt (rufe leider immer hier wenn es etwas umsonst gibt).
    Das sind die Klassiker bei MB. Diabetes wird meist durch das hohe fT3 ausgelöst. EO durch die TRAKS. Die Gelenkschmerzen sind eher der Disbalance während der Therapie mit Thia von fT3 zu fT4 geschuldet. Man kann davon ausgehen, dass dies vorübergehend ist. Zuviel Bewegung/Sport sollte man sich allerdings während der Zeit nicht zumuten. Die hohe Muskelspannung wirkt auf die Gelenkflächen und es kann eine mögliche Genkhautsentzündung vorliegen.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    3.919

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Das sind die Klassiker bei MB. Diabetes wird meist durch das hohe fT3 ausgelöst.
    Wie und wo genau wirkt denn das hohe fT3 auf das Immunsystem, damit ein autoimmuner Diabetes entsteht? Oder meinst Du Typ-2-Diabetes, weil Du ja auch von familiärer Disposition schreibst, Janne?

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.942

    Standard AW: Zusatzerkrankungen bei MB

    Nein, ich habe die Typ I Disposition.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •