Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wieviel Thyroxin nun?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.17
    Beiträge
    3

    Standard Wieviel Thyroxin nun?

    Hallo liebes Forum,

    kurz zu mir, ich bin 29 Jahre alt und habe 2011 eine Total op gehabt. Seit dem mal mehr mal weniger Thyroxin bekommen und war soweit zufrieden.
    2014-Ende 2016 nahm ich noch Antidepressiva die sich auf den Stoffwechsel auswirkten, wodurch ich 175 Thyroxin nahm, das die Werte passten.
    Zu dieser zeit wog ich 74-76 kg.
    Nach dem Absetzten der Antidepressiva rutschte ich in eine ziemlich starke Überfunktion, was dann aber durch weniger Einnahme von Thyroxin geregelt wurde. (5 Tage aussetzten, dann 150 Thyroxin, wo ich mich noch zu aufgedreht fühlte)

    125 Thyroxin (06.07.17)
    TSH 9.780
    T3 3.0
    T4 13.3

    wieder 150 Thyroxin (10.08.17)
    TSH 1.640
    T3 3.3
    T4 16.7

    Nun wiege ich 69kg (mir zu wenig) bei über 1,80 . Ich esse ausreichend (mehr als manch andere) und bin psychisch gut drauf. Wohlfühlen ist aber immer noch anders. (haut fettig, haare, nägel brüchig. Hautarzt weiß nicht weiter)

    Ist das soweit alles in Ordung? Würde weniger gehen? Und wann sollte ich wieder Blut abnehmen lassen?


    Freue mich über jede Antwort.

    Mfg
    OttoB

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Wieviel Thyroxin nun?

    Otto, wir brauchen die Referenzbereiche für fT3 und fT4. Und auch die Angabe, ob du dein LT vor oder nach der Blutentnahme genommen hast. Und auch, wie lange die Dosis vor der Kontrolle gehalten wurde.

    Haare, Haut, Nägel: Vorsicht, nicht alles ist nur Schilddrüse. Zum Beispiel: Vielleicht mal Zink prüfen lassen? Biotin? Und: war das schon immer so oder erst - ja seit wann?

    Was fehlt dir sonst zum Wohlfühlen?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.17
    Beiträge
    3

    Standard AW: Wieviel Thyroxin nun?

    Hey panna,

    schonmal danke.

    t3 2.0 - 4.4
    t4 9.3 - 17

    Die 125 ca 5-6 Wochen.
    Die 150 vom 06.07 - 10.08, also ca. 4 Wochen und weiter bis jetzt.

    Das mit der Haut ist erst seit mitte des Jahres, eigentlich so ziemlich genau ab dem Zeitpunkt wo ich aufgehört habe zu rauchen. So ein bisschen Probleme mit vermehrter Talgproduktion aber schon ein paar Jahre. (nie große Pickel Probleme gehabt)

    Zum wohlfühlen fehlt entspannt sein, wobei hier auch immer schwer ist zwischen körper und Stress durch Arbeit/Alleinerziehung zu unterscheiden ist. Und vor allem ein paar Kilo mehr. Ein leichtes zittern ist manchmal auch vorhanden, was bei 125 thyroxin nicht vorhanden war.
    Geändert von OttoB (08.10.17 um 16:49 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Wieviel Thyroxin nun?

    Sind die Werte nüchtern entstanden - ich meine: LT vor der BE eingenommen oder nicht? wenn ja, welcher Abstand zwischen Einnahme und Kontrolle?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.17
    Beiträge
    3

    Standard AW: Wieviel Thyroxin nun?

    12-24 Stunden vorher genommen, den Tag vorher am Morgen oder Abend, leider nicht 100% sicher.
    Geändert von OttoB (08.10.17 um 17:16 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.759

    Standard AW: Wieviel Thyroxin nun?

    Das ist irgendwie etwas suboptimal, nicht wirklich wegen der Einschätzung der Werte, sondern - ja nun, wie nimmst du dein dein LT ein, immer anders?

    Jedenfalls, wenn mindestens 12 Stunden seit der letzten Einnahme vergangen sind, dann könnte es sein (Vorsicht, Konditional!), dass fT4=16 (9,3-1,7) ein bisschen zu deftig ist, auch unter Berücksichtigung deines Gewichts und des Zitterns. Aber 4 Wochen ist etwas zu kurz ... weißt du, besser wäre bei Dosisänderung mindestens 6 - aber lieber noch mehr Wochen, wenn es geht.

    Es wäre eine Möglichkeit, noch einen Monat auszuharren, um - ja nun, die korrekte Wartezeit zu wahren, obwohl wenn nach 4 Wochen die Werte so stehen, ist es nicht sooo wahrscheinlich, dass sie niedriger werden. Aber man weiß es nie.

    Eine andere ist, dass du jetzt zwischen 125 und 150 gehst. Und dann aber doch etwas länger abwartest. Und dir merkst, wann du LT vor der BE eingenommen hast - genauer: Es wäre wohl besser, dich an ein- und dasselbe Schema zu halten, was meinst du?

    Haut, Haare etc.: Ehrlich, da würde ich anderweitig suchen, bei den typsichen Haut-Haare-Mineralstoffen eventuell?

    Und sollte dein TSH unter 137 (kannst aus halber 125-er und halber 150-er zusammenwürfeln) zu hoch sein, können wir das nächste Mal auch dafür eine kleine Mogelei erfinden (2,5 T3) - sofern es dir sonst prächtig gehen sollte unter 137.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •